HIV Infektion durch "Rubbeln"

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Thunderstorm, 22. Januar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Thunderstorm

    Thunderstorm Neues Mitglied

    Liebes Forum,

    Gestern hatte ich geschützten Sex mit einer Prostituierten (möglicherweisehiv positiv). Als mein Penis nach 10 Minuten plötzlich etwas schlaff wurde, habe ich den aus der Vagina rausgezogen und mit meiner Hand ca. 90 Sekunden dran gerubbelt, um den wieder hart zu bekommen (Kondom war die ganze Zeit intakt). Im Nachhinein fiel mir ein, dass meine Hand durch das Rubbeln ja direkt mit der möglicherweise infektiösen Vaginalsekret für 1-2 Minuten "intensiv" in Berührung kam. Ich glaube meine Hand-Haut war intakt, kann aber nicht mit 100% Sicherheit sagen, dass da nicht doch irgendwo kleine Risse o.ä. waren.

    Irgendwann so weitere 10 Minuten danach war ich fertig und Kondom war die ganze Zeit dran und intakt.

    Frage: bestand Infektionsrisiko durch das Rubbeln mit der eigenen Hand?

    Vielen Dank!
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Nein
    Wie kommst du dadrauf?
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ad 1) Warum hast Du Sex mit einer Person, die Du für HIV-positiv befindest?
    Ad 2) Geschützter Sex ist sicher, auch wenn der/die Parter*in positiv wären.
    Ad 3) Das nennt man »Schmierinfektion« – und das gibt es bei HIV nicht.
     
  4. Thunderstorm

    Thunderstorm Neues Mitglied

    Vielen Dank Matthias und devil_w! Das ist beruhigend.

    Das mit dem "möglicherweiseHIV positiv" war keinesfalls diskriminierend gemeint. Es ist nur so, dass ich bei Prostituierten und ONS Frauen aus dem Club immer eine Stufe vorsichtiger bin (da sie wahrscheinlich häufig Sex mit fremden Männern haben). Daher nehme ich lieber das schlimmste Szenario an und bin dann extra vorsichtig was Verhütung angeht, anstatt das ganze leichtfertig anzugehen. Das mit dem Schlaffwerden passiert mir jedoch selten deswegen war das gestern mit dem Rubbeln schon fast eine neue Situation für mich lol.

    Ist meine Ansicht / Herangehensweise falsch?
     
  5. Thunderstorm

    Thunderstorm Neues Mitglied

    Und noch eine theoretischere Follow-up Frage: bestünde ein Infektionsrisiko in meinem geschilderten Fall, wenn meine Handfläche eine große offene Wunde gehabt hätte? (Und angenommen die Partnerin ist positiv)
     
  6. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Schützen solltest Du Dich generell. Auch wenn Du die Frau schon jahrelang kennst.
    Wir haben hier immer wieder Paare, auch hetero, die erst nach Jahren zufällig von der Infektion des Partners erfahren und über die Jahre hinweg, selbst aber zum Glück negativ geblieben sind.
     
  7. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Immer diese theoretischen Fragen.
    Du wärst garantiert nicht mit einer absolut frischen, großen, tiefen, aktiv STARK blutenden Wunde zu einer Prostituierten gegangen.
    Also erübrigt sich das Konstrukt.
     
  8. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

  9. Thunderstorm

    Thunderstorm Neues Mitglied

    Super, danke devil_w, das ist sehr hilfreich!
     
    devil_w gefällt das.
  10. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nach dem Sex sind es keine Fremden mehr... :D;)
    Das ist ganz grundsätzlich eine gute Idee :cool:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden