HIV durch Blut im Mund?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von WildvorWut, 26. Juli 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WildvorWut

    WildvorWut Neues Mitglied

    Halli Hallo alle zusammen die hier imHiv Forum aktiv sind :D

    Ich bin 18 jahre, weiblich und hetero und weiß eigentlich wie HIV übertragbar ist.. Ich bin eine sehr vorsichtige Person.
    Jedoch sind mir ein paar Sachen irgendwie... wie voll ich sagen.. unklar! Ich weiß nicht, wen ich fragen soll, ohne als verrückt oder ahnungslos sonst was abgestempelt zu werden, und deshalb habe ich nun euch gefunden.

    Und zwar, wie ist das Risiko im Alltag? Mein Beispiel: Habe heute meine Mutter in eine Augenklinik gefahren. Die Türe die in den Gang aus der Tiefgarage rein und wieder raus führte, wenn man sie zu Fuß verlassen hat, hatte auf der Fläche rote Flecken
    ( An die Türklinke habe ich nicht direkt hin gestarrt, die roten Flecken sind mir aufgefallen)
    Als ich auf meine Mama gewartet habe, während sie opariert wurde, musste ich ein paar mal durch diese Türe, da mein Hund in der Zeit Bewegung gebraucht hat.

    Habe versucht diese Türe ( habe mich irgendwie vor der Tür gegraust ) mit dem Ellenbogen aufzumachen, aber beim Zurückkehren in die Tiefgarage habe ich nicht mehr so viel nachgedacht und die Türklinke richtig angefasst.

    Als ich dann im Auto war, habe ich eine Flasche Wasser geöffnet, und zwar nicht nur den Deckel runter gemacht sondern auch noch mit der selben Hand wo ich die Türe geöffnet habe, über die Öffnung aus der man raus trinkt gefasst ( war keine Absicht )
    Immer noch habe ich mir nichts gedacht, denke nicht so oft über sowas nacht. Als ich dann ein paar Schlücke Wasser getrunken habe, hatte ich plötzlich so einen Eißen-Geschmack im Mund ( ihr wisst schon, so wies schmeckt wenn man einfach Blut im Mund hat ) und dann schoß es mir durch den Kopf. Was wenn an der Türklinke Blut war? Und ich es durch das anfassen der Flaschenöffnung jetzt mitgetrunken habe?

    Habe bei der Heimfahrt mit meiner Mama über die roten Flecken an der Türfläche geredet und meine Mama hielt es vor absurd, weil da keiner eine Tür voll blutet und die Farbe total hell rot waren und Blut ja schnell trocknet und ich habe keinen gesehen der zu den Zeitpunkt da stand und die Türe voll geblutet hat...

    Ich habe Angst! Es kann ja sein dass an der Türklinke Blut war und ich es jetzt mitgetrunken habe. Meine Hände waren meiner Meinung nach nicht voller Blut... Aber trotzdem... Ich werde den Gedanken nicht los! Es tut mir ehrlich leid...
    Ich würde gerne wissen, was ihr darüber denkt.

    Vielen Dank schon im Vorraus :cry:
     
  2. Austria3

    Austria3 Mitglied

    Hallo!

    Also erst einmal.....durchatmen und entspannen.....es gibt KEINEN Grund zur Panik.

    Grundsätzliches gleich vorweg.

    1.HIV ist K E I N E Schmierinfektion!!!
    2. HI-Viren werden ca. 1 Minute nach Austritt aus einem Körper inaktiv, egal auf welcher Trägerflüssigkeit.
    3. HIV braucht eine geeignete Eintrittspforte und eine entsprechende Virenmenge um übertragbar zu sein
    4. Wird in einem Krankenhaus sicherlich nicht mit Blut "umhergeschleudert"
    5. es gibt in Deutschland ca. 70.000 infizierte Menschen. Davon sind ca. 50.000 - 55.000 unter viraler Therapie, d.h. selbst bei diesen betroffenen Menschen ist die Viruslast unter der Nachweisgrenze und sie gelten als nicht mehr infektiös

    Du siehst, hier gibt es nicht einmal den Funken Anlass, sich über HIV Sorgen zu machen.

    Allerdings empfehle ich Dir, Dich mit den Ansteckungsrisiken vertraut zu machen.....denn von "ich weiss eigentlich wie HIV übertragen wird" bist Du noch ein wenig entfernt.

    No way...im Altag ist HIV nicht übertragbar.

    Im Übrigen achten auch die meisten HIV-positiven Menschen sehr auf sich und laufen nicht als "Viren-Schleudern" durch die Gegend.

    Keep cool und verenne Dich nicht in eine TOTAL UNBEGRÜNDETE HIV-Angst.
     
  3. WildvorWut

    WildvorWut Neues Mitglied

    Hallo und herzlichen dank für die rasche Antwort :)

    Also verstehe ich das richtig, damit es überhaupt ein Risiko geben kann muss es eine viel höhere Menge vor allem sichtbare Menge gewesen sein?
    Denn ich habe nur auf der Tür fläche ein paar rote Flecken gesehen nachdem
    Ich die Türklinke berührt habe habe ich kein deutliches Blut an der Hand gesehen , aber dann dieser Eisen-Geschmack... Ansonsten würde ich mich wohl kaum verrückt machen, einmal gescheit Hände waschen daheim und gut ist.

    Ausserdem denke ich wenn das Blut an der Tür gewesen wäre, wäre das wohl nicht mehr so Hell gewesen. Aber bin trotzdem unruhig, weiß nicht wieso. Jetzt passe ich sexuell wirklich gut auf und dann muss ich mich doch damit beschäftigen ....

    Trotzdem vielen dank, hatte Angst keine Antwort zu kriegen :)
     
  4. Austria3

    Austria3 Mitglied

    ja, Erstens müsste es ne größere Menge sein....und Zweitens müsste dieses Blut dann auch noch frisch - also aktiv sein - und Drittens müsste dann diese Menge in eine geeignete Eintrittspforte regelrecht einmassiert werden.

    Die Mundschleimhaut ist ausserdem eine ganz schlechte Eintrittspforte fürHIV, da sie robuster als andere ist und ausserdem der Speichel eine verdünnende und noch dazu enzymhemmende Wirkung hat.

    Das Blut, dass Du geschmeckt hast, kann durchaus von Dir selber sein.

    Unter den von Dir geschilderten Umständen ist DEFINITIV keine Übertragung möglich.

    Im Übrigen bekommt hier jeder eine Antwort. Was in diesem Zusammenhang allerdings immer Wünschenswert wäre, dass sich der Fragende dann auch selber etwas mit dem Thema beschäftigt.

    DENN: Es lauert nicht überall HIV. Ausserdem stellen Menschen die HIV-Positiv sind auch KEINERLEI Gefahr im Zusammenleben dar. Dies möchte ich an der Stelle auch nochmal AUSDRÜCKLICH erwähnen. Denn durch derartige irrationale Ängste macht man es unseren HIV-positiven Mitmenschen teilweise nicht gerade leichter in unserer Gesellschaft, da es genau solche Punkte sind, die oftmals einen unangemessenen und unangebrachten Angriffs- und Ausgrenzungspunkt darstellen.

    Alles Gute!
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Mineralwasser ist durchaus eisenhaltig ... wobei ich allerdings kaum jemanden kenne, der Eisen klar herausschmecken könnte ...
     
  6. WildvorWut

    WildvorWut Neues Mitglied

    Also das war Leitungswasser, was ich in eine Flasche getan hab eigentlich für meinen Hund. Da mein Hund das aber nur wo rein geschüttet kriegt und ich durst hatte habe ich eben aus der Flasche getrunken. Würde ich nicht machen wenn mein Hund draus trinken würde :p

    Ansonsten noch einmal vielen Dank für die Antworten, ich hoffe ich kann damit abschließen und mache mich nicht weiter verrückt.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden