HIV-Anzeichen oder nur "Angst"? HILFE!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Sonny902, 11. Oktober 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sonny902

    Sonny902 Neues Mitglied

    Hi Leute,

    seit einiger Zeit hab ich wahnsinnig angst, dass ichHIV positiv sein könnte.

    vor ab ein paar Info's zu mir:
    seit 2008 leide ich an Depressionen und einem Angstsyndrom (Richtung Hypochondrie), ich war wochenlang stationär im Krankenhaus auf grund unerträglicher kopfschmerzen (mein verdacht war: gehirntumor), organisch alles i.O., also stellte man die angststörung fest. ich neige dazu hinter etwas kleinem etwas ganz großes zu vermuten. das als vorabinfo.

    mein eigentliches problem ist, dass ich seit einigen wochen versch. körperliche symptome hab, die mir angst machen. und zwar:
    1. in den letzten 8 wochen 4x Zahnfleischaphten gehabt (alle 2 wochen ca.), hab aber schon öfters mit sowas zu kämpfen gehabt, nur ist es jetzt gehäuft
    2. seit 3 wochen hautausschlag, anfangs sah es aus wie viele kleine bläschen auf einem haufen (mein arzt sagte, es wäre krätze, und wenn man krätzeursachen googelt was steht da? - HIV!), in den letzten tagen verblassen die flecken, sind mehr oder weniger nur noch kleine pusteln, die größeren flecken sehen aus wie "knutschflecke" - kleine rote punkte unter der haut, juckt ab und zu und brennt leicht wie nach einer brennessel aber beeinträchtigt mich nicht. ich glaub nich, dass es krätze ist, angst machts mir trotzdem
    3. zeitweise leide ich an starken durchfällen, dass aber schon länger
    4. seit neuestem werde ich morgens wach, meine schlafsachen sind klamm, meine haut feucht -> nachtschweiß.
    5. meine Haare werden immer dünner, aber kein übermäßiger haarausfall

    ich bin am boden, weil wenn ich alle symptome nachlese und versuche zu gucken, wo die ursachen liegen könnten, sticht mir jdes mal ein wort ins auge: HIV-Infektion! :(

    zur zeit durchlebe ich einen inneren konflikt: ich glaube eigentlich nicht, dass ich HIV pos. bin, aber ich hab trotzdem angst, weil eben diese symptome da sind und mich jedes mal daran erinnern.
    ich kann mich nicht auf mein gefühl verlassen, mein angst ist größer.

    ich hab überlegt, einen Test machen zu lassen, um gewissheit zu haben - aber auch hier hab ich wieder angst vor einem "POSITIV!"



    AAAAAHHHHH! ich weiß nicht was ich machen soll.

    ich weiß um meine vorgeschichte und meine psych. krankheit,
    aber ich hab die befürchtung, dass mich deswegen niemand ernst nimmt
    :cry:


    bitte, bitte etwas dazu schreiben!

    danke
     
  2. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend,

    wieso sollen wir Dich hier nicht ernst nehmen? Natürlich tun wir das!!!

    Also, mal eines Vorweg. Es gibt keine Symptome, durch die man auf eineHIV-Infektion kommen könnte. Alle Anzeichen, die Du an Dir festgestellt hast, können viele andere Ursachen haben. Klar - im Internet kann man sehr viel finden, aber auch sehr viel absoluten Müll. Bitte, und das predigen wir jedesmal, google nicht mehr nach möglichen Symptomen im Internet. Sehr viele HIV-Infektionen verlaufen sogar komplett ohne Symptome ab.

    Aber, leider hast Du nicht geschrieben, ob Du einen sogenannten Risikokontakt gehabt hast. Denn wenn Du keinen hattest, dann kannst Du logischerweise auch nicht infiziert worden sein.

    Zu Deiner eigenen Beruhigung mache bitte den Test und danach gehe zu Deinem Hausarzt und lasse das andere abklären.

    Wegen Deinen Depressionen und Deiner Hypochondrie denke mal bitte schnellstens über eine ambulante oder stationäre Therapie nach, so kann man ja nicht leben.

    Hier wirst Du sehr ernst genommen, egal was Deine Vorgeschichte oder Deine momentane Situation ist.

    Also:

    1.HIV-Test machen (beim Hausarzt, bei Deiner zuständigen Aidshilfe oder beim Gesundheitsamt),
    2. Deine anderen Symptome abklären lassen,
    3. Dich im eine Therapie kümmern und
    4. Geniesse Dein Leben, verliere nicht Deinen Lebensmut durch die Depressionen.

    In diesem Sinne mal ganz liebe Grüße
    Chris
     
  3. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Deine Symptomen passen eher auf schweren Psychischen stress als aufHiv.

    Du kannst auch Atmen als Symptom für Hiv finden wenn du genug googlest. Und wie Chris schon sagte ,ohne Risiko auch schonmal gar kein Hiv
     
  4. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Morgen ...

    @Mircstar: Du hast je grundlegend recht. Allerdings sollte man hier doch etwas mehr Feingefühl walten lassen. So prompte Antworten kommen hier nicht gut.
     
  5. Sonny902

    Sonny902 Neues Mitglied

    erst mal danke.

    risikokontakt, wie definiert man das? letztes jahr im märz hatte ich ne 3 monatige naja, wie soll man sagen?! "beziehung", ich weiß, dass dieser kerl als jugendlicher drogen nahm (kein fixer) und ich sein mädchen nr. 12 war. vor mir hatte er aber ne dreijährige beziehung. das wäre mein risikokontakt, den ich als diesen einstufen würde. mir is aber nie aufgefallen, dass ich irgendwann mal nachdem ich mit ihm zusammen war, schlagartig krank war. nur dieses jahr im februar, da war schlagartig für einen tag brechdurchfall.

    ich glaube es ja irgendwie auch nicht, weil es absurd klingt. hab mit meiner mum schon drüber geredet, sie findet es auch eher unwahrscheinlich.

    mittlerweile weiß ich, wie angst sich auswirken kann, aber den grat zu finden ;)

    p.s. bin schon in therapie ;)
     
  6. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Morgen ...

    ich finde es gut, das Du schon in Therapie bist. Naja ob das jetzt ein "echter" Risikokontakt gewesen ist, kann ich Dir nicht sagen. Mache doch einfach mal nen Test und dann hast Du die Klarheit.
     
  7. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Das hab ich auch schon das ein oder andere mal von dir gedacht, mein lieber.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden