Hilfeeeeeeeeee

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von hoggi2, 3. Mai 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hoggi2

    hoggi2 Neues Mitglied

    Hallo leute ichb itte um Hilfe
    also ich hatte vor ca einem halben jahr ungeschützten gv gehabt wenn man das so nennen kann. die person ist eine ehemalige gute fruendin von mir nd wir waren betrunken. ich hab ihn aber nur einmal reingesteckt also dauerte unser sex nur eine minute sozusagen. dann hab ich aufgehört weil ich das nicht wollte. nun zu meiner person ich bin ein mensch der sehr viel angst hat vor krankheite ganz besonders vonhiv nd krebs. nach 8 wochen und 3 tagen hab ich einen hiv ak combo test gemacht der zum glück negativ war. laut mediziner ist dieser test schon nach 8 wochen aussagekräftig und ich müsse mir keine sorgen machen. mein arzt meinte sogar das ich mich wegn meinen ängsten therapieren lassen soll. also leute hilft mir bitte und sagt mir eure meinung dazu ob ich nach dem test noch immer angst haben soll oder nicht

    vielen dank im vorraus
     
  2. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Hallo hoggi2

    1. war Dein Risiko absolut minimal, also verschwindend gering,
    2. ist ein Antikörper-Test nach acht Wochen absolut sicher,
    3. muss ich Deinem Arzt beipflichten und rate Dir, einen Psychotherapeuten zu Rate zu ziehen, denn Du hast überhaupt keinen Grund, Angst zu haben.

    KEINE GEFAHR! :!:

    Antikörper-Tests liefern nach acht Wochen sicheres Ergebnis, diese Zeitspanne von zwölf Wochen wird aus rechtlichen Gründen genannt.
     
  3. hoggi2

    hoggi2 Neues Mitglied

    danke für die rasche antwort
    eine frage hätte ich noch
    ich hab ja wirklich todesangst vor der krankheit und vor krebs wenn icheine therpie gegen die angst mache zahlt das die krankenkasse oder muss ich das selber zahlen

    und kann man die angst überhaut heilen vor sowas

    danke
     
  4. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Hallo hoggi2,

    ich weiß nicht, von wo aus Du schreibst. Ich kann Dir nur sagen, dass in Deutschland einige Stunden Psychotherapie bezahlt werden, das kann dann auch noch mal bei Bedarf verlängert werden.
    Ich unterstelle jetzt einfach mal, dass Du aus Deutschland schreibst und bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert bist.
    Sollte dem so sein, kannst Du Dich auch direkt an Deine Krankenkasse wenden, die haben dort eine Ärzte- & Therapeuten-Liste, mit den sie zusammenarbeiten.

    Ob Du Deine Ängste besiegen kannst, hängt hauptsächlich von Dir selbst ab. Ein Therapeut kann Dir einige Denkanstöße geben, Zusammenhänge aufzeigen etc.. also kann Dich unterstützen, aber der größte Teil eines Therapie-Erfolgs hängt von Dir selbst ab.

    Besprich am besten mit Deinem Arzt, was für eine Therapieform für Dich am geeignetsten sein könnte. Es gibt da große Unterschiede. Ziel einer Verhaltenstherapie ist es, Deine Verhaltensmuster zu erkennen und zu durchbrechen, während eine tiefenpsychologische Therapie eher darauf abzielt, Ursachen für Dein Verhalten (die oft in der Kindheit liegen) zu erkennen.

    Viel mehr kann ich Dir dazu leider nicht sagen, da musst Du Dich an jemanden wenden, der da kompetent ist (z.B. Arzt oder Krankenkasse)
     
  5. hoggi2

    hoggi2 Neues Mitglied

    lost ich möchte dir sehr sehr danken
    deine hilfe hat mich einigermasen beruigt

    vielen dank
     
  6. lost

    lost Bewährtes Mitglied

    Freut mich, wenn ich helfen konnte. :wink:

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und dass Du es schaffst Deine Panik vor Krankheiten zu überwinden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden