HBV-Infektion

Dieses Thema im Forum "Babbelecke" wurde erstellt von hivhobiker, 18. September 2021.

  1. hivhobiker

    hivhobiker Neues Mitglied

    Liebes Forum,

    ich habe u.a. dank eurer stets beruhigenden Worte Frieden geschlossen mitHIV und bin seit letzter Woche auf PrEP. Im Anschluss an die Untersuchung wurde mir nun mitgeteilt, dass ich eine Auffrischung der HBV-Impfung in Erwähnung ziehen sollte, da meine Titer zu niedrig sind. Soweit alles klar. Am Montag habe ich meinen Impftermin, da mein SPA diese Woche Urlaub hat.

    Nun, letzte Woche hatte ich OV und geschützten AV (passiv) mit einem Mann, mit dem ich schon vor einigen Jahren ein „intensives Kennenlernen“ hatte und seit jeher ziemlich auf ihn stehe. Damals war er in einer offenen Beziehung und es entwickelte sich nicht mehr. Umso schöner fand ich es, dass wir einander nun zufällig wieder gesehen haben und wir dort ansetzten, wo wir einst aufgehört hatten.

    Am Montag und Dienstag ging es dann heiß her und mit meiner neu gewonnenen Sicherheit konnte ich mich erstmal nach 2 Jahren wieder entspannen, loslassen und einfach genießen. Ich war im 7. Himmel. Es war richtig gut. Es ist bedauerlich, wenn man sich derartiges aus irrationalen Ängsten vor HIV vorenthält. Ich bin auch irgendwie re-verliebt, gegeben meiner Gedanken an ihn. Und er zeigt Interesse in hohem Maß.

    Gestern kam aber dann der „Dämpfer“. Deshalb stelle ich diesen Beitrag auch in diese Kategorie des Forums und nicht unter Infektion, denn mein Fall hat nun nichts mit HIV zu tun, sondern mit Hep B. Eventuell könnt ihr mich ja von eurem Erfahrungsschatz profitieren lassen.
    Er sagte mir, er wolle mir etwas Wichtiges sagen: Er leide an einer chronischen HBV-Infektion und wird mit Viread und weiteren Präparaten therapiert. HBV-positiv sei er wohl bereits seit der Kindheit. Er kommt aus einem Land mit hoher Inzidenz und eine Impfung war in seiner Kindheit noch in weiter Ferne. Laut eigener Angaben sei er durch die Therapie jedoch kein praktisches Risiko mehr, sofern man nicht mit seinem Blut in Berührung komme, oder eine Organspende von ihm annehme. Für seine Offenheit hinsichtlich der Diagnose bin ich sehr dankbar. Jedenfalls fragte er mich nach meinem Impfstatus und drängte mich sogleich, impfen zu gehen.

    Ich bin dennoch etwas verunsichert, da mein Impfschutz mau ist. Außerdem befinde ich die Informationslage zu HBV für weitaus komplexer als für HIV unter Therapie.

    Meine Frage ist nun: Könntet ihr mir vielleicht Einblick in eure Erfahrungen geben? Ich drehe nun nicht am Rad, sondern habe ganz andere Gefühle (<3). Aber dennoch mache ich mir Gedanken…
    Ein Hindernis stellt seine Infektion für mich keines dar, sofern mein Impfstatus sodann aufgebessert ist.

    HIV-negativ ist er, was seine obligatorischen, regelmäßigen Untersuchungen belegen. Da er im Prinzip dieselben Substanzen einnimmt, wie sie auch in Truvada und Nachbauten vorzufinden sind, ist er im Prinzip ebenfalls auf PrEP.

    Ich danke euch für eure Mühen, diesen Text zu lesen und freue mich auf eventuelle Antworten. Und bitte entschuldigt mich, jedoch hätte ich nicht gewusst, wohin ich mich ansonsten auf die Schnelle wenden könnte in dieser Sache.

    Beste Grüße
     
  2. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Trifft denn eines von den beiden zu? Wenn nicht, wo ist das Problem?
    :cool:
     
  3. hivhobiker

    hivhobiker Neues Mitglied

    Also die Organspende kann zu 100% ausgeschlossen werden haha

    Blut von ihm habe ich keines gesehen.

    Ok, danke vielmals, haivaupos!

    Er hat mich selbst etwas verunsichert, da er so vehement auf die Impfung besteht und extremen Schiss hat, mich zu infizieren, als er hörte, dass die Titer nicht passen. Nun fragt er ständig nach meinem Wohlbefinden und fragt nach Symptomen. Offenbar sehr fürsorglich.

    Gut, dann werde ich mich heute abermals entspannen mit ihm :oops::oops::oops:

    LG
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Üblicherweise beschweren sich unsere User darüber, dass ihre Sexualpartner nur wenig Interesse an solchen Dingen zeigen. Also nee … wie man's macht, macht man's falsch … :D
     
  5. hivhobiker

    hivhobiker Neues Mitglied

    Hey Matthias!

    Haha, ja, nie kann man es einem recht machen. Ich bin froh um ihn und seine Offenheit. Das passt schon so.
    Ich hoffe auf eine endgültige Lösung des Problems mit der chronischen Hep B und dass ihm geholfen wird.

    Liebe Grüße ins geile Berlin! Wie ich es vermisse :(
     
    matthias gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden