Hallo ich bin die Neue

Dieses Thema im Forum "Vorstellungen" wurde erstellt von Lydia, 29. April 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lydia

    Lydia Neues Mitglied

    Ich bin Lydia, bin 50 Jahre alt und seit 24 Jahren positiv.
    Ich habe 3 Kinder, die Jüngste ist 16.

    In meinem Leben ist dieHIV Infektion ein mega Geheimnis. Außer einer Freundin und meinem jetzt Ex-Mann weiß das niemand. Nicht meine Familie, Kinder und Freunde. Vor 24 Jahren wurde mir dazu geraten, den Kreis sehr klein zu halten da meine älteren Kinder damals 2 und 4 Jahre alt waren. In den Jahren danach gab es einfach keinen Ansatz mehr darüber zu reden.

    Jetzt bin ich Single und stehe vor dem großen Thema ob es möglich ist einen neuen Partner zu finden mit der Infektion.
    Ich würde mich sehr über einen offenen Austauch freuen
     
    Taifub gefällt das.
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Hallo Lydia,
    erstmal herzlich willkommen in unserer Runde.
    Was die Frage nach einem neuen Partner betrifft. Ja, das ist durchaus möglich. Wir haben hier immer mal jemanden mitHIV, der dann einen neuen Partner/eine neue Partnerin gefunden hat. Hatten auch schon HIV Negative, die mit einem HIV Positiven eine Partnerschaft eingegangen sind.
     
    Lydia gefällt das.
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Willkommen bei uns
     
    Lydia gefällt das.
  4. Lydia

    Lydia Neues Mitglied

    Es geht bei mir ja schon damit los, dass ich praktisch nie darüber gesprochen habe. Ich denke das macht eine große Unsicherheit.
    Und ich bin nicht sicher wie gut es in den Menschen angekommen ist, das man positiv aber nicht ansteckend sein kann. Ich arbeite in der Medizin und bin teilweise sehr verwundert über die Unwissenheit der Leute, auch unter dem Personal.
     
  5. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Hallo Lydia und herzlich Willkommen!
     
    Lydia gefällt das.
  6. Suchender

    Suchender Mitglied

    Herzlich Willkommen Lydia,
    ich bin auch noch nicht lange hier und muss sagen man wird sehr freundlich und herzlich aufgenommen.
    Hier wird dir geholfen.
    Ich denke Menschen die dich im Herz haben, werden dich nicht fallen lassen weil duHIV Positiv bist Und auf alle anderen Menschen kann man auch verzichten.
     
    Lydia gefällt das.
  7. Nebel

    Nebel Bewährtes Mitglied

    Herzlich willkommen Lydia.
    Ich bin selbst noch nicht sehr lange positiv habe aber bisher nur gute Erfahrungen gemacht wenn ich drüber geredet habe.
    Habe vielleicht auch das "glück" das ich aufgrund der Situation meines Mannes mit sehr vielen medizinischen Personal Zutun habe und bei ihnen weiß das ich offen reden kann und sie Schweigepflicht haben.
    Im normalen persönlichen Umfeld weiß es außerhalb der Familie keiner.
    Das möchte ich auch wegen meiner Kids momentan noch dabei belassen.
    Hier kannst du aber allen Gedanken und fragen freien lauf lassen.
    Hier wirst du definitiv von keinen verurteilt.
     
    Lydia gefällt das.
  8. Lydia

    Lydia Neues Mitglied

    Nebel, ich danke Dir für Deine Antwort.
    Im privaten Umfeld befürchte ich dass der unbefangene Umgang verloren geht. und wie fängt man sowas an? Ach übrigens was ich dir noch sagen wollte: Ich bin seit 24 JahrenHIV positiv. Das ist unnötig, finde ich.
    Ich bin jetzt seit 4 Jahren Single und sehne mich nach einem "Lieblingsmensch". Die Angst davor da "auspacken" zu müssen und deswegen Ablehnung zu erfahren hindert mich es überhaupt zu versuchen.
     
  9. Nebel

    Nebel Bewährtes Mitglied

    Kann dich nur zu gut verstehen.
    Ich für meinen teil habe schon beschlossen das wenn meine Kids alt genug sind und fest im leben stehen ich ihnen die Entscheidung überlasse.
    Wenn sie damit kein Problem haben, ich dann auch offen mit allen umgehe.
    Der Umgang mit einen potenziellen neuen Partner stell ich mir auch schrecklich vor-ganz ehrlich? Da wüsste ich auch nicht wie ich beim ersten mal rangehen soll.

    Fakt ist aber der: nur du allein bestimmst wen du es zu welcher Zeit sagen möchtest oder nicht. Unter Garantie werden auch Menschen dabei sein die das nicht verstehen werden oder Angst davor kriegen.
    Aber diejenigen denen du wirklich wichtig bist die werden sich informieren und zu dir stehen.

    Versuch den druck rauszulassen es irgendwen erzählen zu müssen.
    Wenn sich mal die Gelegenheit ergibt nutze sie oder nutze sie nicht.
    Das bestimmst alleine du.
     
    Lydia gefällt das.
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Lydia

    Herzlich willkommen hier im Forum.
     
    Lydia gefällt das.
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Lydia und herzlich willkommen!

    Na, da ist mir aber jemand dicht auf den Fersen! Ich habe vor 25 Jahren mein Ergebnis bekommen, bin mir aber in der Rückschau sicher, mich schon 1992 angesteckt zu haben. Ich bin mittlerweile leidenschaftlicher und selbst gewählter Singel – der Serostatus hatte nie einen Einfluss auf gehabte Partnerschaften – würde aber auch nicht »nein« sage, wenn der Richtige – falls es ihn gibt – käme.

    Ich bin schon ziemlich lange »draußen«, habe auch Bücher zum Thema geschrieben und mache viele Schulveranstaltungen zur Prävention, weil ein »leibhaftiger Positiver« viel mehr erzählen kann als jemand, der es nur aus Büchern kennt. Ich bin der Auffassung, dass die Öffentlichkeit damit umgehen muss, dass manmitHIV ein normales Leben führen kann, kann aber jeden verstehen, der die Öffentlichkeit scheut.

    Und das …
    … kann ich nur unterschreiben. Leider …
     
    Lydia gefällt das.
  12. Lydia

    Lydia Neues Mitglied

    Lieber Matthias,
    mein Ergebnis kam am 9.10.1995. Die Ansteckung war im März 95. Ein one night stand. Es stellte sich raus, dass er von seiner Infektion wusste, aber es war ihm egal.
    Ich glaube in der Community ist das Thema präsenter und der Wissensstand höher. Hetero Männer um die 50 blenden das Thema aus.
    Ich bin froh, jetzt schon mal in Eurem Forum angekommen zu sein. Danke schön
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Stimmt. Da sind auch die stärksten Steigerungen bei Neudiagnosen zu verzeichnen.
    Damit hat er sich strafbar gemacht … aber das hilft wohl auch nicht weiter …
     
  14. Lydia

    Lydia Neues Mitglied

    Das er sich strafbar gemacht hat war mir bewusst. Ich hatte ein langes Gespräch mit meinem Arzt. Der hat mir von einer Anzeige abgeraten. Er sagte das bringt so viel Unruhe, Presse und Öffentlichkeit. Da galt es auch meine Kinder zu schützen, die damals 2 und 4 waren. Geändert hätte die Verurteilung ja auch nichts. Und ich war ja auch ein Stück veranwortlich. Er wollte kein Kondom benutzen und ich habe das zugelassen Es ist wie es ist.
     
    matthias gefällt das.
  15. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Und es wäre mittlerweile auch verjährt.
    Und es ändert an den Tatsachen ja nichts.

    Ja.. es ist wie es ist...

    Du hast meinen höchsten Respekt ...
     
    matthias gefällt das.
  16. Engel10

    Engel10 Mitglied

    Herzlich willkommen hier.

    Mein Mann und ich sind auch immer wieder erstaunt, wie wenig Wissen darüber auch bei Fachpersonal vorherrscht.
    Und ja, da gehörten wir auch dazu, bis wir uns zwangsweise damit auseinander setzen mussten.

    Wir erzählen es, wie du damals, auch sogut wie keinem, weil wir vor der Ausgrenzung unserer Kinder Angst haben.
     
    Lydia gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden