Hämatologe vermutet HIV

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Micha56, 10. Mai 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Micha56

    Micha56 Neues Mitglied

    Erst einmal zu meinen Symptomen:

    Seit über zwei Wochen leide ich unter Fieber, Entzündungen im Rachen/Mund, Entzündungen in Gelenken, temporären Hautausschlag, Nachtschweiß, geschwollene Lymphknoten am Hals und einer geschwollenen Milz.

    Letzte Woche, nachdem meine Hausärztin einsah das es keine normale Grippe ist, wurde dann ein Bluttest gemacht und ich bekam aufgrund der Werte direkt eine Überweisung zum Hämatologen.

    Dieser erklärte mir das er aufgrund der Blutwerte und der Symptome entweder eineHIV-Erkrankung oder EBV vermutet aber unbedingt auf HIV getestet werden muß.

    Nun zu meiner Lebensweise:

    Ich bin 26 hatte noch nie Sex, ich habe noch nie Drogen genommen, ich trinke nicht mal Kaffee, ich hatte noch keine Bluttransfusion/Blutspende und auch keine größere eine Wunde.

    Einzig im letzten Jahr August habe ich mir bei einem Hautarzt, eine renomierte Adresse, ein Leberfleck entfernen lassen, ist es überhaupt logisch möglich das ich mich dort angesteckt habe?

    Die Art wie der Hämatologe von HIV überzeugt war, trotz allem was ich sagte, macht mir nun seit drei Tagen richtig Angst und das halt neben der eigentlich Erkrankung die mich plagt. Meine Familie war auch nicht wirklich eine Hilfe, mein Vater hat erst einmal HIV gegoogelt und dann gesagt: "Ja die Symptome passen kommen schon sein" na danke.

    Das Ergebnis bekomme ich erst Montag in einer Woche, dann habe ich den nächsten Termin, und diese 9 Tage sind aus meiner jetzigen Sicht noch eine ewige Zeit wo ich mich verrückt machen werde.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Komische Art und Weise des Arztes. Bevor man sowas ausspricht fragt man ob es überhaut möglich ist, dass sich der Patient infiziert hat. Von den Symptomen her wirdHIV oft mit EBV verwechselt.

    Geh am Montag ins Gesundheitsamt und mach nen Schnelltest. Dann hast Du in 30 Minuten die Antwort in Sachen HIV. Allerdings sagt dieser Test nur was aus rückwirkend bis Anfangs März. Aber bei Dir sehe ich keine Möglichkeit auf HIV.
     
  3. Moe

    Moe Bewährtes Mitglied

    Ich möchte dem Arzt ja nichts unterstellen, aber mit solchen Behauptungen ist man eigentlich vorsichtig. Erstmal hätte er fragen können, ob du überhaupt ein Risiko hattest. Eine Operation in Deutschland birkt keine Gefahr.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da muss ich mich mal anschließen: Auch ein Hämatologe kannHIV nicht ohne Test erkennen. Vielleicht meinte er, dass man einen Test machen sollte, um HIV auszuschließen?

    Operationen sind immer mit einem Restrisiko verbunden. Aber gerade Dermatologen sind beim Thema Geschlechtskrankheiten aller Art sehr kompetent und die Entfernung eines Leberflecks gehört zu den »Standard«-OPs.

    Daher glaube auch ich nicht an HIV. Aber mach den Test, um von evtl. bösen Gedanken runterzukommen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden