Habe neg. Ergeb. HIV1/2 +p24 Ag &lgG-WesterB 16 Tag n. R

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von ChrisHier, 18. Januar 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ChrisHier

    ChrisHier Neues Mitglied

    Hallo Ihr Lieben, der Chris hier,
    ich hatte am 30.12.2012 ein RK mit ungeschütztem anal Verkehr (MSM ich war aktiv), der hat keine Minute gedauert und ich habe mein bestes Stück innerhalb von 1 Minute danach, für ca. 2Min unter laufendem Wasser und mit etwas Seife gesäubert. Anschließend, so ca. 2:20h nach dem RK habe ich mit einer PEP begonnen die ich 100% gewißenhaft einhalte. Letzten Montag, da waren 16 Tage seit RK vergangen, bin ich zur AIDS Klinik hier in Frankfurt an der Uni-Klinik gegangen und habe mich dort weiter beraten lassen. Der Arzt hat dann sofort Blut abnehmen lassen für einen Test aufHIV, HEP-C und Syphillis. Gestern bekam ich das Ergebnis: alles negativ! Ich habe ihn gefragt, ob ich mich denn nun schon entspannen könne und er meinte ja. Die aktuellen Seren mit denen man HIV nachweist würden bereits so kurzfristig nach RK sehr aussagefähig sein.
    Ich habe nun wie so manch andere, noch Probleme mich auf dieses scheinbar gute Ergebnis richtig einzulassen. Ich habe im Netz nach Infos gesucht ob so ein früher Test denn wirklich bzw. wie zuverlässig aussagefähig ist, aber nichts gefunden.
    Auf dem Befund steht:
    "
    anti-HIV 1/2 + p24 Ag (SE) - Ergebnis: negativ - Methode: CMIA
    anti HIV1-lgG-Westernblot (SE) - Ergebnis: negativ - Methode: Westernblot

    Interpretation: Der HIV 1/2-Antikörper-/Antigentest sowie der HIV-1 Westernblot sind negativ (serologisch kein Inferktionshinweis)
    "
    Bei HEP-C und Syphillis steht auch dass die Tests negativ waren.

    Mich interessiert aber am meisten derHIV Test und wie aussagekräftig er innerhalb von nur 16 Tagen nach RK mit beleitender PEP ist. Der Arzt hat mir einen weiteren Test in 5 Monaten "verschrieben".

    Ich habe mich natürlich erst mal sehr gefreut und die letzte Nacht auch ganz gut geschlafen, endlich, aber ich habe doch noch Probleme mich auf dieses allem Anschein nach gute Ergebnis mental einzulassen, weil die meisten Infos im Netz immer von einem Abstand von mindestens 8-12 Wochen zwischen RK und Test reden um ein zuverlässiges Ergebnis zu bekommen.

    Wer kann hierzu etwas kompetentes sagen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus,

    Der Chris
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Re: Habe neg. Ergeb. HIV1/2 +p24 Ag &lgG-WesterB 16 Tag

    Hi Chris,

    Der Arzt in einem spezialisiertem Umfeld. Und der hat schon etwas gesagt. Das solltest Du glauben. Erstens ist er entsprechend ausgebildet, zweitens hat er Dich persönlich gesehen und drittens hat er Deine Werte geprüft. Das Internet macht alles dies NICHT. Und davon lässt Du Dich beeindrucken?

    Wir helfen gern - aber ein Fachmann ist im Zweifelsfalle die bessere Instanz - zumal in Frankfurt, wo es (nicht nur in der Uni-Klinik) viel Kompetenz in SachenHIV gibt.
     
  3. ChrisHier

    ChrisHier Neues Mitglied

    Hi Matthias,

    danke für die schnelle Antwort. Aber so sehr mich Deine Kommentare beruhigen, so bleibt leider doch noch ein Zweifel, er wäre ja nicht der erste Arzt der sich mal irrt. Mir geht es eher darum zu verstehen, wie Aussagekräftig das Ergebnis bei einer so kurzen Zeit nach dem RK sein kann. Hat jemand hierzu fundierte Erkenntnisse die sich auf die aktuellen Seren (mit denen die Tests durchgeführt werden) beziehen? Mir geht es nicht darum dass ich dem Arzt nicht vertraue, sondern darum einschätzen zu können, wie zuverlässig das Ergebnis wohl ist. Ich habe den Arzt ja auch hierzu gefragt, aber vielleicht nicht eindringlich genug, weil ich im ersten Moment so sehr erleichtert und noch immer benommen war, von der Angst dass er mir ein "positives" Ergebenis mitgeteilt hätte. Er guckte bei seiner Antwort etwas länger nachdenkend in die Luft und meinte dann dass das schon ziemlich sicher wäre. Das hat mir in dem Moment erst mal gereicht, aber später kamen dann doch noch mal Zweifel, leider.

    LG,
    Chris
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Chris,

    dann frag' ihn noch einmal. Solange, bis alle Deine Zweifel ausgeräumt sind. Aber verlasse Dich nicht – niemals! – auf Kommentare im Netz, bei denen Du im Zweifelsfall nicht weißt, wie alt sie sind, wie kompetent sie sind und vor allem nicht: von wem sie ins Netz gestellt wurden.

    Fundierte Erkenntnisse haben - so es sie gibt - Ärzte. Wenn Du eine zweite Meinung hören willst, geh zu einer Schwerpunktpraxis. Am besten eine, die der dagnä oder/und der HIVAG angeschlossen ist.

    Wenn Du schon einen Fachmann gefragt hast - warum erhoffst Du Dir plötzlich mehr und bessere Infos bei im weitesten Sinne medizinischen Amateuren? Auch wenn wir über viele Kenntnisse verfügen, so sind wir doch keine Ärzte ...
     
  5. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend,

    wenn Dir in Frankfurt ein Arzt sagt, das alles ok ist, dann kannst Du das auch glauben. Gerade die "Aidsklinik" (wie Du es nennst) hat einen sehr guten Ruf.

    Auch ich sehe keinen Grund, warum Du diesem Arzt nicht glauben kannst. Hast Du denn die Blutwerte schriftlich gesehen? Wenn ja und Du gelesen hast, das diese Werte negativ sind, dann wird das auch so sein :)

    Mache Dich also nicht verrückt.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden