Habe mich über HIV Informiert aber traue mir selbst nicht.

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von conrad1984, 18. November 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. conrad1984

    conrad1984 Neues Mitglied

    Hallo Leute,

    ich bin neu hier und habe mich eigentlich nur angemeldet weil ich den Informationen überHIV die ich mir erlesen habe irgendwie nicht traue.

    Ich denke daher bin ich im Bereich "Phobie" ganz gut aufgehoben und nerve in den anderen Kategorien nicht die die sich damit nicht mehr beschäftigen möchten. Ich möchte einfach nur mein Wissen nochmal bestätigt bekommen um zu sehen das ich Informiert genug bin und dann hoffentlich zur Ruhe komme und endlich meinen Weg finde. !

    Im übrigen verbitte ich mir verurteilungen meiner Neigungen, die gehen zwar niemanden etwas an, sind für mein Anliegen auch nicht essenziell aber es lässt sich so einfach beschreiben und eventuell bekomme ich Ergänzungen um achtsamer zu sein.

    Ja nun fange ich mal an: (Ich versuche natürlich fachliche Ausdrücke zu verwenden um nicht gegen dieForenregeln zu verstoßen. Sollte das mal nicht gelingen bitte ich das zu entschuldigen, ihr dürft mich selbstverständlich korrigieren )


    Ich bin mitlerweile 34, hatte noch nie eine Freundin oder sexuelle Gespielin und habe mich deshalb dazu entschlossen den Weg zu einer Prostituierten zu suchen um wenigstens ein Sexualleben zu bekommen.
    Vielleicht bin ich zu schüchtern, vielleicht nicht hübsch genug für die Frauen die ich anziehend finde, wie auch immer, jedenfalls möchte ich Sex und der Weg führt für mich leider nur in diese Richtung!

    Da es in diesem Gewerbe sicher sehr viel schneller zu einer Infektion kommen kann möchte ich halt so gut wie möglich informiert sein um mich dann auch dem Verlangen hingeben zu können ohne ständig daran zu Zweifeln ob ich es richtig mache oder nicht.

    HIV ist im Grunde eine schwer übertragbare Krankheit. Kondome schützen nicht zu 100% senken das Risiko aber auf einen so geringen Wert das ich wohl eher im Lotto gewinne als mit richtig verwendetem Kondom HIV zu bekommen.

    Der orale Akt gehört zu den geringeren Infektionswegen da der Speichel nicht genügend Viren beinhaltet um die Krankheit zu übertragen.

    In diesem Sinne ist die Oralbefriedigung mit einem Kondom oder einem Dental Dam absolut sicher!

    Bei der Oralbefriedigung kann, wenn überhaupt eine Infektion stattfinden sollte nur in eine Richtung infiziert werden. Befriedigt der Mann ohne Dental Dam die Frau kann nur er sich infizieren (Da Speichel zu geringe Virenlast hat, Vaginalsekret nicht). Befriedigt die Frau den Mann kann nur sie sich infizieren(Da Speichel zu geringe Virenlast hat, Sperma und Lusttropfen nicht).
    Eine orale Befriedigung ohne Kondom oder Dental Dam gehört also zu einem der geringsten Infektionswege und gilt somit als sicher wenn keine Aufnahme von Vaginalsekret oder Sperma stattfindet.

    Vaginal und Analverkehr gehören zu den häufigsten Infektionswegen.
    Bei beiden Akten kann in beide Richtungen infiziert werden da Vaginalsekret und Sperma genügend Virenlast besitzen und beim Analverkehr zwar keine Flüssigkeit im Spiel ist aber dort Äderchen platzen können so das Blut austritt. Trotz der hohen Ansteckungsgefahr muss dennoch nicht bei jedem Akt eine Infizierung stattfinden obwohl das eher der Zufall wäre, weil der Infizierte vielleicht schon behandelt wird und entsprechend die Virenlast gesenkt ist oder die Blutmenge beim Analverkehr nicht ausreicht und somit die Virenlast ebenfalls zu geringt ist. Dennoch ist es bei beiden Akten unerlässlich ein Kondom zu verwenden.

    Küssen stellt keine Gefahr da, wenn dem Gegenüber nicht grade das Blut aus dem Mund tropft. (Sehr unwahrscheinlich dann zu küssen ^^)

    Da es sich bei meinen Akten um Prostituierte handeln wird kann es möglich sein das die Dame noch Spermareste beispielsweise auf dem Busen hat, da sie beim vorherigen Partner eventuell nur Feuchttücher nutzte um sich zu säubern. In diesem Falle wäre es zwar ekelig aber die Gefahr sich über den Mund durch lecken zu infizieren ist so gut wie nicht vorhanden. Trotzdem ist es in meinem Falle ratsam sich mit der Dame vorher zu duschen. Auch eine Infizierung durch die spanische Praktik ist zu vernachlässigen da so gut wie nicht vorhanden.

    Eine Ansteckungsgefahr beim Vaginalverkehr wäre noch möglich wenn kein Kondom benutzt wird und die Dame ihre Tage hätte. Aber das würde ich ja sehen und dann würde kein Verkehr stattfinden und sowieo nie ohne Kondom!

    Da ich immer ein Kondom benutzen werde kann im Grunde für mich nur dann eine Gefahr bestehen wenn das Kondom unbemerkt vom Glied rutscht und der Akt unwissend weiter vollzogen wird oder das Kondom eventuell defekt ist durch ein Loch oder aber auch platzt. Aber auch dann muss erstmal eine Virenlast bei der Dame bestehen, in einer gewissen Menge und keine Unterbrechung nach kürzester Zeit stattfinden.

    Sympthome nach dem Besuch der Dame, wie beispielsweise eine Grippe wird mit 99%iger Wahrscheinlichkeit auch eine Grippe sein! Eine Infektion läuft fast immer unbemerkt ab und wird in den meißten Fällen erst nach ca. 6 Jahren bemerkt wenn AIDS wirklich ausgebrochen ist und es einem schlecht geht. Regelmäßige HIV Tests sind dennoch wahrscheinlich zu empfehlen denen ich aber ohne Angst entgegen blicken kann wenn ich mich an das oben beschriebene halte!

    Habe ich etwas vergessen? Ich bin für jede Fehlende Info dankbar!

    Und wie gesagt ich möchte mich bis auf das anfängliche nicht rechtfertigen müssen daher bitte ich von Verurteilungen abzusehen.
    meine Priorität liegt jedenfalls auf Privat Besuchbare Frauen da ich Menschenhandel und erzwungene Prostitution möglichst nicht unterstützden möchte. Daher gehe ich in keine Bordells!
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Hallo Conrad,
    dass Du zu Prostituierten gehen möchtest, finde ich übrigens völlig legitim.
    Prostitution ist eines der ältesten Gewerbe der Welt. Da gibt es überhaupt Nichts zu verurteilen.
    Oralverkehr ist generell safe, solange kein Blut oder Sperma aufgenommen wird. Du kannst beim OV nie genügend Vaginalsekret aufnehmen um ein Risiko fürHIV zu haben. Das bischen Vaginalsekret, das Du beim OV aufnimmst, wird durch den keimhemmenden Speichel so stark verdünnt, dass es für eine Infektion nicht ausreichen würde.
    Mit einem Dental Dam bist Du dann absolut auf der sicheren Seite.
    Ein Kondom hat nicht mal ebenso ein Loch. Wenn, dann reißt es in tausend Fetzen.
    Eine Infetion über Spermareste auf dem Körper der Frau ist unmöglich.
    Das Virus kann nur auf direktem Weg übertragen werden.
    HIV ist keine Schmierinfektion.
    Die anderen STI können natürlich wesentlich leichter übertragen werden, so dass Du Dich gelegentlich auch auf diese Testen lassen solltest. Auch wenn Du keinerlei Beschwerden hast, da sie oftmals symptomlos verlaufen.
    Du hast Dir wirklich einiges Wissen angeeignet. Find ich super.
    Nun steht den sexuellen Erfahrungen eigentlich Nichts mehr im Weg. Ich wünsche Dir, dass Du es in vollen Zügen genießen kannst.
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Re: Habe mich überHIV Informiert aber traue mir selbst nich

    Hallo Conrad,

    zunächst einmal: Wir sind kein Moralforum. Was Du wie, wo und mit wem sexuell anstellst, ist Deine eigene Sache – solange es einvernehmlich ist und niemand (z.B. wegen Fremdgehens) darunter zu leiden hat. Das alles ist bei Dir ja nicht der Fall – also alles im grünen Bereich.

    Ich finde es gut, wenn Du Dein Wissen noch einmal auf Aktualität abklopfen lassen willst. Viel zu viele User suchen sich Antworten im Netz zusammen, die sie so verunsichern, dass sie zu uns finden. Dann sind sie aber schon so konditioniert, dass wir manchmal gar nicht mehr an sie herankommen.

    Zu Deinen Fragen:

    Sexualität ist ein menschliches Grundbedürfnis, das gestillt werden will. Nicht umsonst nennt man die Prostitution auch »das älteste Gewerbe der Welt«. Obwohl sich viele Männer dieser Möglichkeit bedienen, werden Prostituierte immer noch am »unteren Ende der Gesellschaft« angesiedelt.

    So z.B. auch die die Denke »Da es in diesem Gewerbe sicher sehr viel schneller zu einer Infektion kommen kann« Nein – das Infektionsrisiko ist in ordentlich geführten Häusern sogar durchaus geringer, weil Prostituierte ihren Körper als Kapital einsetzen und daher von selbst schon Sorge tragen, dass sie sich keinem Risiko aussetzen. Ander sieht es allerdings auf dem Straßenstrich oder dem Drogenstrich aus. Hier würde ich Vorsicht walten lassen. In Bordellen o.ä. sind sehr oft auch die Betreiber daran interessiert, dass sich die Sexarbeiterinnen regelmäßig testen lassen. Eine Infektion mit was auch immer wäre nämlich dem Ruf (und damit dem Umsatz) nicht förderlich!

    Richtig. Kondome haben eine Schutzwirkung von 95%, die Differenz zu 99,9% (100% gibt es nicht) erklärt sich im Wesentlichen aus Anwendungs- oder Lagerungsfehlern. Auch Kondome haben ein Verfallsdatum. In Bordellen werden sie aber nie so lange aufbewahrt :)

    Richtig. Das Risiko bei OV ohne Kondom trägt tatsächlich eher die Frau.

    Richtig.

    Falsch. Speichel hat eine sehr geringe Viruslast (sofern überhaupt eine Infektion vorliegt …). Vaginalsekret gehört zwar zu den infektiösen Körperflüssigkeiten, allerdings müsste eine sehr große Menge (Mund voll) aufgenommen werden, was üblicherweise nicht passiert.
    Sperma ist neben Blut die risikoreichste infektiöse Körperflüssigkeit, der Lusttropfen hingegen ist nicht infektiös.

    Richtig, was HIV betrifft. Falsch, was andere STIs betrifft.

    Fast richtig. Bei Analverkehr ist auch das Darmsekret eine infektiöse Körperflüssigkeit und genau wie Vaginalsekret beim direkten Aufeinandertreffen auf Schleimhäute mit mechanischer Reibung ein Risiko.

    Umständlich formuliert, aber richtig. Selbst bei Vorliegen einer unbehandelten Infektion ist eine Übertragung nicht automatisch möglich, allerdings würde ich hier lieber kein Risiko eingehen. Sobald der/die Infizierte durch die antiretrovirale Therapie mit der Viruslast unter der Nachweisgrenze liegt, ist er/sie nicht mehr ansteckend. Das Kondom ist insofern wichtig, weil es ja nicht nur HIV gibt …

    Sehr richtig und sehr schön formuliert ^^

    Falsch. Wenn das Virus mit Sauerstoff aus der Luft in Berührung kommt, wird es schnell inaktiv. Eine indirekte Infektion (Schmierinfektion) – über Busen, Türgriffe oder Klodeckel – ist nicht möglich.

    Das muss die Dame entscheiden :)

    Richtig.

    Richtig.

    Richtig. Allerdings gibt es in Kondomen keine Löcher. Sobald die Grundspannung des Materials unterbrochen wird, reißt es großflächig auf. Kondome sind entweder ganz oder ganz kaputt.

    Exakt.

    Nein. Infektionen können auch mit Begleiterscheinungen einhergehen. Nur kann man sich eben nicht darauf verlassen. Eine unbemerkte und daher unbehandelte HIV-Infektion wird erst nach 10 - 15 Jahren dazu führen, dass das Immunsystem so geschwächt ist, dass es keine anderen Infekte mehr abwehren kann.

    Exakt. Regelmäßige HIV-Tests decken zwar immer nur die Vergangenheit ab und geben keine Sicherheit, dass ein negatives Erhebnis ewig bleibt, aber wenn man sich wie Du so bewusst verhält, musst Du Dir keine Sorgen machen.

    Ich wüsste im Moment nichts.

    Bordells sind nicht automatisch mit Menschenhandel verbunden. So ehrenwert Deine Einstellung ist, so einseitig ist sie auch. Letztlich ist es aber egal (Ausnahmen s.o.), wenn Du die beschriebenen Schutzmaßnahmen einhältst (was Du ja tust).

    Und – zu guter Letzt: Ob Du attraktiv genug bist oder nicht, ist eine Selbsteinschätzung, die eher kontraproduktiv ist. Es ist immer eine Frage des Selbstbewusstseins und/oder der Persönlichkeit, die die Attraktivität ausmacht. Auch Du hast davon unter Garantie genügend, auch wenn Du es vielleicht (im Moment) nicht für möglich hältst. In diesem Sinne: Alles Gute!
     
  4. conrad1984

    conrad1984 Neues Mitglied

    Vielen Dank Euch beide für die ausführlichen Antworten! Ich fühle mich jetzt in meinem Wissen sicher und bestätigt und konnte die kleinen Fehler auch ausmerzen. Das war wirklich wirklich gut, es hat sich definitiv für mich gelohnt hier mein Anliegen zu besprechen!

    Ja, in einigen Foren habe ich gelesen das die Männer die zu Prostituierten gingen eher dafür angefeindet wurden. Menschenhandel etc.
    Daher habe ich erst überlegt ob ich das überhaupt anführen sollte aber ich fand es für meinen Fall absolut wichtig damit keine Fragen mit "hätte/wenn/aber" offenbleiben. Ich sehe die Prostitution aber genauso an wie ihr!

    Das mit den Bordellen habe ich so nicht gewusst. Was meinst du denn wie ich erkennen könnte ob ein Bordell ordentlich geführt wird oder nicht?
    Ich möchte natürlich auf diesem Wege die "Gefahr" natürlich nochmal begrenzen, wenn auch minimal! Verantwortungsbewußter Umgang ist mir extrem wichtig, für mich genauso wie für die Dame!

    Ja ich finde sicherlich irgendwann die Frau für mich nur bin ich jetzt 34 und habe ehrlich gesagt keine Lust mehr auf sie zu warten. Irgendwann wird es aber sicherlich soweit sein, ich hoffe nur ich bin dann nicht zu verdorben für sie ;) Mann bildet sich ja so in gewisser Weise auch weiter ^^

    Ich würded gerne noch mehr über die anderen STI´s erfahren. Kannst du mir genaue Begriffe nennen so das ichmich weiter informieren kann?


    Jetzt verstehe ich auch warum Männer in den einschlägigen Foren immer schreiben das sie die Frau oral verwöhnt haben. Ich dachte mir immer wie können die nur?!?!!?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden