große verunsicherung!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von zamp, 10. Mai 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zamp

    zamp Neues Mitglied

    hallo zusammen,

    bin auf diese forum gestoßen und überrascht wieviele menschen angst vor einer infektion mithiv haben. zu meiner person: ich bin knapp 22 jahre alt und mache 2-3 mal die woche sport.

    da ich mir (wie viele menschen) auch unsicher bin schreibe ich euch über meine 2 sorgenthemen.
    zunächst einmal: ich hatte ich noch nie ungeschützten sex oder kontakt zu drogen!

    1)ich habe meine ex-freundin öfter oral befreidigt und dadurch immer wieder ein bisschen vaginalschleim geschluckt. im juni/juli letzten jahres fing mein gaumen an zu jucken. er wurde rot, aber es entwickelten sich keine flecken, bläschen oder sonstiges am gaumen. das jucken/stechen am gaumen war sehr unangenehm aber es ging nach 3-4 wochen von alleine weg. ich weiß das dies nicht automatisch für eine infektion spricht, dasolche symptome aus vielen anderen gründen statfinden können.
    kann es sein, dass sich mein gaumen durch den vaginalschleim entzündet hat?
    schließlich kommt man durch den vaginalschleim mit bakterien in kontakt die den gaumen reizen können, oder???? (im vaginalschleim befidnen sich schließlich auch bakterien)

    (zu meiner ex-freundin: sie hatte bevor sie mich kannte noch nie sex, hat nie drogen genommen. ich vertrau ihr da zu 100000%)


    2) am 12. juni 2010 (vor ca. 1 jahr) war ich mit meiner ex-freundin im kino. als ich bemerkte das ich im laufe des films auf dem kinositz immer weiter nach unten rutschte entschied ich mich mich aufzurichten. ich presste meine 72 kilo mit dem rechten ellbogen gegen den kinositz um mich aufzurichten.
    bei dieser aktion hat mich was gestochen. der stich kam aus dem kinositz durch das kräftige drücken in den sitz,
    sodass an meinem ellbogen ein pikser wie von einer nadel (es fühlte sich an wie nadelstich) zu sehn war. es kam vielleicht ein 1/4 tropfen eiter und ein 1/4 tropfen blut raus...also nix großartiges. nach 1 woche war von dem pikser nichts mehr zu sehn. habe nachdem ich gepikst wurde wieder ein paar mal gegen den sitz gedrückt (an ungefähr der gleichen stelle) aber mich pikste dann nichts mehr.
    gedanken hab ich mir danach trozdem gemacht, auch wenn spritzen im kinositz zu den urban legends gehören! (die ich persönlich alles andere als amüsant finde)
    eine spritze kann es wohl kaum gewesen sein oder? die rücklehne eines kinositzes ist schleißlich auch mit plastik oder holz verstärkt, da kriegt man eine spritze doch nicht rein!?
    -wie hoch wäre denn die wahrscheinlichkeit das es eine spritze war? (vllt wars nur ein holzspan, eine schraube, eine feder,..??)
    - wie hoch wäre die wahrscheinlichkeit das, wenn es eine spritze gewesen wäre, diese auch mit hiv behaftet ist, bzw. eine kanüle mit hiv-blut dran steckt??
    -wie hoch ist die wahrscneinlichkeit das so ein kleiner pikser am ellbogen ausreiechen würde?? schleißlich müsste auch eine bestimmte anzahl an hi-viren eindringen um überhaupt für eine infektion zu sorgen.

    alles in allem ist das doch eigetnlich ein ding der absoluten unmöglichkeit oder?


    diese 2 dinge mögen vllt verrückt klingen aber sie bereiten mir sorgen. habe damals schon mit familie und freundin darüber gesprochen. die sind sich alle einig: ich mache mir unnötig sorgen.


    aber ich wollte einfach mal sehen was ihr zu den 2 punkten schreibt.


    vielen dank im voraus für eure antworten


    PS: ich lebe jetzt nicht seit knapp einem jahr in oanik und angst. ich führe mein leben wie vorher auch, aber da ich auf diese forum gestoßen bin dachte ich mir, dass ich diese sorgen mal einfach ausspreche.
     
  2. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Wenn Du die Suchfunktion des Forums nutzt, findest Du die Antwort auf Deine Frage(n) in x-facher Ausführung. :idea: :wink:
     
  3. zamp

    zamp Neues Mitglied

    Alles klar! Danke Marion.

    Habe antworten gefunden.

    2 kleine Fragen sind mir aber noch geblieben:

    - ist es möglich durch das Schlucken von Vaginalschleim eine Entzündung am Gaumen zu bekommen?

    - eine Spritze mit HI-Viren (ohne Blut!) kann bei einem Stich nicht für eine Infektion sorgen. Warum denn nicht? Werden die HI-Viren im Blut nicht wieder aktiv?


    Für die Antworten vielen Dank im Voraus.


    Übrigens: Kompliment an dieses Forum. Sehr sachliche antworten! Man merkt das ihr hier Ahnung habt.
     
  4. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Hi Viren brauchen meines wissens nach ein Trägermedium.Und wenn kein Blut, dann Sperma oder Vaginal sekret. Und wie kommt das in eine Spritze? Gar nicht.... Und viren werden an der luft in kurzer zeit inaktiv und bleiben es dann auch
     
  5. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo

    @nimmerwieder: recht hast Du, das Sie inaktiv werden, allerdings solange das Medium nicht getrocknet ist, sind auch die Viren nicht inaktiv.
     
  6. zamp

    zamp Neues Mitglied

    OK. Ja klingt logisch.
    Wo kein Trägermedium vorhanden ist kann auch nichts übertragen werden.
    Vielen Dank.
     
  7. berlin16

    berlin16 Neues Mitglied

    weenn sperma also in wasser gelagert wird ueberleben hi viren uebr wochen?
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein.... es geht um das "Originalmedium" und nicht um Wasser.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden