Große Angst..

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Verzweifelter, 12. Januar 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Verzweifelter

    Verzweifelter Neues Mitglied

    Hallo,

    hatte am 10.1.17 ungeschützen Verkehr mit einer käuflichen Dame gehabt. ( Osteuropäische Frau )

    Das ging alles recht schnell, was ich zutiefst bereue..
    Hatte mir ihr GV,AV und OV ( passiv ), alles ohne.

    Samenerguss fand statt, bin aber nicht in Ihr gekommen...

    Hab Sie am Ende gefragt, ob Sie das mit jedem machen.

    Das verneinte Sie natürlich und meinte, dass Sie auf Aussehen, Sympathie und Sauberkeit achte. Auch hatte Sie mir versichert, dass Sie nicht krank ist und vor kurzem beim Arzt ( nicht in Deutschland ) war.

    Jetzt nach 2 Tagen habe ich einfach nur Angst, fühle mich Schwach und habe Halsschmerzen und Durchfall.

    Meine Frage ist:
    Wie bewertet ihr meine jetzige Situation?
    Können die Symptome nach 2 Tagen schon auftreten?
    Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko?

    Will natürlich noch zum Gesundheitsamt, muss aber dafür noch 6 Wochen warten..


    Mfg
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin, Verzweifelter,

    Erstens: Die Herkunft der Dame ist unerheblich.

    Zweitens: Ungeschützter GV, AV und OV (letzteres bei Spermaaufnahme für die Frau oder viel Menstruationsblut beim Mann) sind Risikopraktiken.

    Drittens: Samenerguss im passiven Partner ist für diesen ein Risiko.

    Viertens: Warum bestehst Du nicht vorher auf geschützten Verkehr?

    Fünftens: Nein, Symptome treten nicht nach 2 Tagen auf. Sie treten eigentlich gar nicht auf, denn es gibt kein einziges Symptom, das ausschließlich aufHIV hinweisen würde. Alles, was man im Netz liest, hat zu 99,9% andere Gründe.

    Sechstens: Statistische Daten (»wie hoch ist das Risiko«) helfen nicht, sondern nur ein Test.

    Siebtens: Du musst die 6 Wochen schon abwarten. Aber grübele nicht – Du kannst jetzt eh nichts mehr ändern. Je mehr Du Dich auf ein Risiko versteifst, desto weniger wirst Du ein negatives Testergebnis annehmen können.

    Nachfrage (ohne moralischen Hintergrund): Bist Du Single oder war das ein Fehltritt?
     
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Bei GV und AV ungeschützt hattest Du ein Risiko, nicht nur fürHIV, auch für ein paar andere Sachen.

    Ist doof gelaufen, ist passiert... ist aber kein Grund, sich von der Teppichkante zu stürzen und auch kein Grund zur Selbstzerfleischung.

    Ein bis zwei gut gemeinte Ratschläge:

    1) NICHT goggeln, alles was Du Dir ergoogelst, macht Dich nur verrückt.. lass es, hör auf uns .. lass es.

    2) Es gibt kein einziges spezifisches HIV-Symptom. Alles was Du beschreibst, reicht von Zwingerhusten über Pest bis hin zu Tollwut, oder eben für eine simple Erkältung.

    Mach Dich nicht verrückt. Die Dame müsste ja auch erstmal zwingend HIV+ sein, untherapiert und mit hohem Virenload, damit überhaupt die "Chance" einer Ansteckung besteht.

    Mach, wie Du es bereits gesagt hast, in 43 Tagen einen AK-Test.
     
  4. Verzweifelter

    Verzweifelter Neues Mitglied

    Danke für eure Antworten!

    @matthias

    Viertens: Warum bestehst Du nicht vorher auf geschützten Verkehr?
    - Ging alles zu schnell.. ich bereue das zutiefst.

    Nachfrage (ohne moralischen Hintergrund): Bist Du Single oder war das ein Fehltritt?
    - Bin Singel.

    @LottchenSchlenkerbein

    Mach Dich nicht verrückt. Die Dame müsste ja auch erstmal zwingendHIV+ sein, untherapiert und mit hohem Virenload, damit überhaupt die "Chance" einer Ansteckung besteht.

    - Hatte die Dame noch gestern angerufen. Sie hatte gesagt, dass Sie sich sicher sei und kein HIV hat. Jedoch kann man solche Aussagen nicht trauen.

    Sich nicht verrückt zu machen ist schwierig, da die Krankheit unheilbar ist..

    Vor allem in der Klausurphase ist die Konzentration hinüber.
     
  5. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Stimmt .. unheilbar .. aber kein Todesurteil, zumindest in Deutschland im Jahr 2017.

    Wie Matthias es bereits sagte.. es ist jetzt nicht mehr zu ändern.. Du kannst das akzeptieren und mit klarem Kopf an Deine Klausuren gehen oder Du kannst panisch herumflattern wie ein kopfloses Huhn .. an den Tatsachen ändert es nichts.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, aber sie ist seit 20 Jahren behandelbar, da es Medikamente gibt, die dafür sorgen, dass das Virus keinen Schaden anrichtet und auch nicht mehr übertragen werden kann.

    Diabetes ist auch unheibar, aber man kann damit leben. Krebs ist auch unheilbar – aber dagegen gibt es nichts. das ist schlimm …
     
  7. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Tja, da hättest halt erst denken und dann vö... sollen.
    Die Warscheinlichkeit einer Infektion ist zwar sehr gering, aber sie ist gegeben. Also musst Du halt nun volle 6 Wochen warten und dann einen AK-Test machen.
    Mehr kann man hierzu nicht sagen.
     
  8. Verzweifelter

    Verzweifelter Neues Mitglied

    Hätte da noch eine Frage:

    hab mich im Forum bisschen durchgelesen und etwas von PEP gelesen.

    Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?

    Ist das noch nach 60+ Stunden möglich?

    Wie hoch sind die Kosten dafür?

    Würde mich über eine Antwort freuen.
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein... bringt nicht mehr arg viel. Und kostet mehr als Tausend Euro meines Wissens. In der Schweiz an die 3000.- Franken.
     
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    nach 60 STunden sinkt die eventuell Wirkung der PEP schon signifikant, so dass sie Dir warscheinlich kein Schwerpunktarzt mehr verordnen würde.
    Die PEP kann massive Nebenwirkungen haben und ist halt kein Garant, eine Infektion zu verhindern.
    Kosten liegen bei ca 1500 bis 2000 Euro. Die PEP geht 4 Wochen und ein sicherer Test ist dann erst volle 6 Wochen NACH der PEP möglich.
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Am besten nimmt man die PEP so schnell wie möglich... vorallem innert 48 Stunden. Nach 72 Stunden kann man es sein lassen.... daher werden 60+ keinen wirklichen Nutzen mehr bringen.
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Korrigiere: Bei der PEP spricht man mittlerweile von 24 Stunden.

    Aber die PEP ist kein Allheilmittel und wird auch nicht so »mal eben« verschrieben. Es ist kein Aspirin, mit dem man Kopfweh bekämpfen kann, sondern ein harter Eingriff in den Stoffwechsel und die Körperfunktionen.

    In D liegen die Kosten etwa bei € 1.500,00, die nur selten von den Krankenkassen übernommen werden (eher gar nicht).
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Stimmt..... 24 Stunden sind das Beste.... bis 48 macht aber noch Sinn. D.h. dann würden wir es hier noch geben.... danach nur bei wirklich klarem Risiko.
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    »Danach« sinkt die Wahrscheinlichkeit deutlich, dass sie etwas bringt, egal wie klein oder groß das Risko war …
     
  15. Verzweifelter

    Verzweifelter Neues Mitglied

    Noch eine Frage: Sorry!

    Wie ist es wenn man beschnitten ist? Ist da die Ansteckung gleich 0? ( GV, AV )
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Gleich Null ist kein Risiko. Aber die Übertragungswahrscheinlichkeit sinkt drastisch, wenn Du beschnitten bist.
     
  17. Verzweifelter

    Verzweifelter Neues Mitglied

    Hätte da noch eine Frage:

    Ab wann spricht man von einer untherapierten Person mit hohen Virenload?

    Reichen da erst Jahre oder schon Monaten, Wochen?
     
  18. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn diese Person keine Medikamente nimmt und eine hohe Viruslast hat. Punkt. Mehr ist dazu nicht zu sagen.
     
  19. Verzweifelter

    Verzweifelter Neues Mitglied

    Hab mal eine Frage bezüglich desHIV-Test.

    Da Morgen der lang ersehnte 43.Tag ist, möchte ich mich morgen beim Gesundheitsamt testen lassen.

    Wie lange dauert es ungefähr bis ich das Ergebnis erfahre? ( Ich weiß, dass ich die Frage auch Morgen stellen kann.. bin aber noch zu sehr aufgeregt )

    Wie ist es, wenn der Test positiv verlaufen ist?
     
  20. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da es ein Labortest ist, hängt es vom Labor ab. Wann das Erebnis da sein wird, kann man Dir nur vor Ort sagen.

    Wenn der Test positiv ist, wird es im Allgemeinen ein Beratungsgespräch geben und die Aufforderung, eine Schwerpunktpraxis bzw. einen geeigneten Arzt (Internisten/Infektiologen) aufzusuchen.

    Aber willst Du nicht erst mal das Ergebnis abwarten, bevor Du Dich selbst kirre machst?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden