Fremder Lusttropfen beim Handjob eingerieben?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von kerl23, 22. Januar 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kerl23

    kerl23 Neues Mitglied

    Hallo, liebe Forgengemeinde. Ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.

    Zu meinem Sachverhalt: Hatte gestern mit einem anderen jungen Mann, dessen Sexualleben wohl als eher ausschweifend bezeichnet werden darf, stärkeres Petting. Es fand kein Analverkehr statt, aktiver Oralverkehr nur von seiner Seite. Allerdings hat er mich dann auch mit der Hand befriedigt. Dabei ist mir dann aufgefallen, dass er wohl irgendwie ein wenig Flüssigkeit bei mir an die Eichel gebracht hat, es war auf einmal signifikant nasser als vorher (alleine Lusttropfen von mir kann es nciht gewesen sein). Sperma kann ich ausschließen, er war zu dem Zeitpunkt noch nicht gekommen. Bleiben also Speichel oder eben Vorflüssigkeit von ihm. Im letzteren Falle - wie verhält es sich da mit einer Übertragungswahrscheinlichkeit?

    Weitere Info: Bin unbeschnitten, allerdings liegt der größte Teil der Eichel bei mir frei, die Haut ist also nicht mehr so empfindlich.

    Vielen Dank :)
     
  2. Revilo

    Revilo Mitglied

    Pkt. 1: es kann nur eine Übertragungswahrscheinlichkeit geben wenn etwas zu übertragen ist

    Pkt. 2: Handjob ... Risiko = 0

    Pkt. 3: Lusttropfen gilt NICHT als infektiös

    Du hattest kein Risiko.

    Gruß Revilo
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden