Frage zum Ablauf des HIV-Labor-Tests

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von HereAmI, 14. Juli 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HereAmI

    HereAmI Neues Mitglied

    Hallo,

    ich würde mich gerne nächste Woche aufHIV testen lassen und habe nur eine kurze Frage zum technischen Ablauf.

    Bei seriösen Seiten wie diesen aidshilfe.de/hiv-tests-ueberblick, dresden.aidshilfe.de/?page_id=562 und vielen anderen heißt es zum Labor-Test, dass ein Antikörper-Antigen-Test im Labor auch ab und zu mal aufgrund der hohen Sensitivität falsch positiv ausfällgt. Deshalb sei es anscheinend Routine, dass dieses Ergebnis direkt mit der selben Blutprobe durch einen Bestätigungstest (zumeistWestern Blot) überprüft wird. Erst wenn beide positiv sind, soll dieses Ergebnis dem Patienten kommuniziert werden. Der Bestätigungstest soll jedoch deutlich aufwändiger/teurer sein als der automatisierte Antikörper-Test.

    Bei einem Labor in meiner Nähe kann man denHIV-Test vorort und anonym durchführen lassen, dies soll ca. 20 Euro kosten.
    Meine Frage ist, ob im Falle eines reaktiven AK-Tests einem ein solcher routinemäßigerWestern-Blot-Bestätigungstest mit der selben Blutprobe nachträglich vom Labor in Rechnung gestellt wird oder ob ein Labor diesen dann normalerweise auf eigene Rechnung durchführt? Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, wie dies auf anonymer Basis geschehen soll. Oder ist es so, dass Labore einem auch einen eventuell falsch-positiven AK-AG-Befund mitteilen und den Bestätigungstest auf dem schriftlichen Befund nur empfehlen, denn man dann selber in einem neuen Testverfahren bezahlen muss?

    Viele Grüße und danke für Eure Antworten!
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, ich denke nicht, dass es in Rechnung gestellt wird. Bei uns ist es zunmindest nicht der Fall. Denn man möchte sichere Ergebnisse abgeben.
    Auch wenn der Test anonym ist... das Ergebnis kommt nicht per Post... daher könnte man theoretisch nur einen Test machen und Dir ein prov. Ergebnis geben. Fürs Ergebnis musst Du Dich in der Regel melden d.h. man kontaktiert Dich nicht... Du bist fürs lLabor nur ein Zahlencode.
     
    HereAmI gefällt das.
  3. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Wenn wir unsere Testabende im Praxiszentrum veranstalten läuft das auch anonym ab.

    Du bekommst einen Zettel, i.d.R. wird dort der xte Buchstabe deines Vor-, sowie der xte Buchstabe deines Nachnamens verlangt. Die Länge der Namen wird als Zahl angegeben,- so ergibt sich ein Buchstabencode für das Labor.

    Max Mustermann wäre, wäre der dritte Buchstabe verlangt dann quasi als Code : " X3S10 ".

    Mehr braucht man nicht.
    Um deine Ergebnisse zu erfahren, wird dir i.d.R. ein Termin gegeben, an dem du dich wieder zur Besprechung in der Praxis/dem Gesundheitsamt/der Beratungsstelle einfinden musst.

    Wenn bei unseren Testabenden ein Testergebnis bestätigt werden muss, passiert das ohne (finanzielle) Konsequenz für den zu Testenden.
    Nachdem das Ergebnis der Bestätigung feststeht, wird dieses übermittelt, sprich, du wirst nicht erfahren, ob bestätigt wurde oder nicht, es sei denn du frägst explizit danach.
     
    HereAmI gefällt das.
  4. HereAmI

    HereAmI Neues Mitglied

    Alles klar, danke für Eure Antworten! Bei dem Labor wo ich hingehen würde, ist es allerdings so, dass man den Befund per E-Mail am selben Tag verschlüsselt zugesendet bekommt. Es gibt aber also seitens der Gesetzgebung keine Verpflichtung, dass Labore ein reaktives Ergebnis noch mit der selben Blutprobe mithilfe eines Western Blots o.ä. verifizieren müssen oder?
     
  5. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Das ist auch eine Praxis.

    Darf ich dich fragen, aus welchem Grund du ein solches Ergebnis befürchtest?
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nachteil ist, dass damit Missbrauch betrieben kann. D.h. wir geben nur schriftliches wenn wir einen Ausweis sehen und schreiben den Namen drauf. So, dass das Ergebnis nicht weitergeben werden kann und der Kollege es seiner Freundin oder wem zeigen kann als seines. Anonym gibt es bei uns das Ergebnis nur mündlich im Gespräch.
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es gibt offizielle Vorgehensweisen an die sich alle Labors halten. Warum reitest Du so auf dem Thema rum?
     
  8. HereAmI

    HereAmI Neues Mitglied

    Ja das würde ich dann denke ich sowieso personalisiert machen
     
  9. HereAmI

    HereAmI Neues Mitglied

    Sorry, ich will nicht darauf rumreiten, habe mich nur dafür interessiert. Habe nur etwas gelesen, dass die AK-Labortests hochsensitiv sind und auch mal in seltenen Fällen auf was anderes wie eine kürzliche Erkrankung anspringen können, weshalb sie im reaktiven Fall bestätigt werden müssen. Hatte gerade eine Grippe hinter mir und wollte deshalb sichergehen, dass man im Falle eines reaktiven Antikörper Test nur bestätigte Ergebnisse erhält. Entschuldigt, wollte nicht pentrant damit wirken.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Eine Anmerkung habe ich aber noch: Wenn Du den Test privat beauftragst, kann es durchaus passieren, dass ein Bestätigungstest separat bezahlt werden muss. Denn im Falle einer privaten Beauftragung gelten die AGB des Labors.

    In der Tat kann es in seltenen Fällen ein »falsch-positiv« geben; daher ist bei jedem positiven Ergebnis eine Bestätigung erforderlich. Ein »falsch-negativ« hingegen gibt es nicht.

    Warum gehst Du nicht einfach zum Gesundheitsamt Deiner Stadt und machst den Test kostenlos, anonym und mit eingeschlossener Beratung, falls gewünscht?
     
    HereAmI gefällt das.
  11. HereAmI

    HereAmI Neues Mitglied

    Vielen Dank für die Informationen!

    Beim Gesundheitsamt hier muss man ein paar Tage auf das Ergebnis warten, aber stimmt, das ist auch eine gute Idee!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden