Frage Ansteckung/Lebensdauer

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von Anonymous, 7. Juli 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Das kommt ganz auf die körperlichen Ausgangsvoraussetzungen und das Alter bei erfolgter Infektion an. Pauschal kann man das auf keinen Fall sagen - jeder Mensch ist anders und auch jedeHIV Infektion verläuft dadurch anders ...
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn man seit – um bei Deinem Beispiel zu bleiben – 15 Jahren infiziert ist und sich noch keine oportunistischen Infektionen eingestellt haben, spricht es dafür, dass das Immunsystem sehr stabil sein muss ... obwohl wir beide davon ausgehen sollten, dass es sich hier um eine rein hypothetische Frage handelt.

    Selbstverständlich helfen Medikamente dann zumeist auch .. allerdings ist es grundsätzlich besser, wenn die Infektion früh erkannt wird, weil dann deren Verlauf begleitet werden kann und die Behandlung einfacher wird. Ansonsten ist das aber, da schließe ich mich Marion an, immer von Mensch/Lebensumstände/Situation/Vorbelastung etc. abhängig.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

  5. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo,

    also zuerst kann einem, der als 35 jähriger mit absoluten schlechten Blutwerten, der sich irgendwann infiziert hat, immer noch sehr gut helfen. Durch die heutigen Medikamente kann sich das Immunsystem immer noch sehr gut erholen.

    Matthias hatte dazu ja schon einiges geschrieben. Ich selber kenne jemanden, der mit einer Helferzellenzahl um die 14 sich jetzt wieder absoluter Gesundheit erfreut. Allerdings ist die ganze Sache nicht heilbar, aber bei der heutigen Medizin kann man da schon einiges machen.

    Lieben Gruß

    Christian
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    @ guest

    Es gibt keine Durchschnittswerte, und Statistiken helfen in FalleHIV überhaupt nicht, da es auf den jeweiligen Menschen und seine Disposition und Konstitution ankommt. Solche Fragen führen zu nichts ... und noch schlimmer: Sie helfen auch nicht.

    Wer einen (echten) Risikokontakt hatte, soll bitte einen Test machen – das ist die größte Hilfe. HIV ist heute kein Todesurteil mehr, sondern zu einer zwar immer noch unheilbaren, aber behandelbaren Krankheit geworden. Je früher eine Infektion bekannt ist, umso leichter kann sie begleitet und therapiert werden. Und das ist auf jeden Fall lebensverlängernd.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Gast

  8. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Natürlich kann man heute noch mit einerHIV Infektion 60 bis 70 Jahre alt werden. Nimm Dir das Beispiel Matthias, er ist seit 16 Jahren HIV-Infiziert, ein Bekannter von mir ist seit den 80er Jahren infiziert und lebnt heute auch noch (er ist jetzt 51) und erfreut sich bester Gesundheit. Wichtig ist natürlich die Therapietreue, das heißt, wenn man die Medikamente nehmen muss, muss man dies kontinuierlich jeden Tag machen, sein ganzes Leben über. Glaube mir, das ist nicht schlimm. Ich nehme die Kombi aus Truvada und Isentress und das sind 3 Tabletten am Tag (2 morgens und 1 abends) und meine Werte sind top.

    Natürlich kannst Du jederzeit einen Test machen, auch wenn Du Dich auf Hephatitis testen lässt. Melde Dich auf jeden Fall,wenn Du noch Fragen hast, und auch wie es ausgegangen ist. Eine Diagnose mit HIV-Positiv bedeutet nicht das Todesurteil.

    Liebe Grüße
    Christian
     
  9. Anonymous

    Anonymous Gast

    verstehe
    naja in deinem fall ist es so, dass du es ja erst seid kurzem hast...
    ich meinte ja das beispiel mit vor 15 jahren ca. angesteckt-jetzt merkt mand as man es hat...wie lange es dann noch zu leben ist...ob man dann auch noch 70 werden kann..?
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Man kann auch als Negativer vom Auto überfahren werden ...

    Aber zurück zum Thema: In dem Moment, wo die Infektion entdeckt wird, gibt es in den meisten Fällen immer Möglichkeiten, durch eine entsprechende Therapie die weitere Ausbreitung in den Griff zu bekommen oder zumindest zu stabilisieren. Theoretisch ist alles möglich ... aber (und jetzt wiederhole ich mich) es kommt auf den Einzelfall an. Nichtsdestotrotz sollte jeder, bei dem (auch wenn erst nach vielen Jahren) eine Infektion festgestellt wurde, im doppelten Sinne »positiv« an die Sache herangehen und alles genau mit seinem Arzt absprechen (und sich an die Absprachen halten).

    Mehr kann man wirklich nicht dazu sagen. Gibt es denn einen Hintergrund dafür, dass Du immer wieder nachhakst?

    Übrigens: Ein Test auf Hepatitis beinhaltet keinenHIV-Test. Da der nur mit Einwilligung des Patienten erfolgen kann, musst Du schon explizit darum bitten, dass einHIV-Test gemacht wird.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. Shuto-90
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    414
  2. Dreammaker
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    924
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden