Ev. HIV Infektion und jetzt Fragen über Fragen...

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von -, 20. Juli 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mitglied

    Hallo an alle,

    hatte vor einer Woche (Sonntag - unter Tags) einen Risikokontakt mit einer Frau.
    Wir haben zwar ein Kondom benutzt, aber OV kam auch vor und dank Zahnspange habe ich mögliche Eintrittsstellen = kleine Schnittwunden. :(
    Habe kein Blut gerochen und wir haben uns vorm Sex gewaschen.

    Hatte noch in der selben Nacht einen Schweißausbruch und auch in den folgenden Nächten. Dachte zuerst an eine Ansteckung mit einer Geschlechtskrankheit, bin dann aber nach Recherchen im Internet auf Nachtschweiß, als Indiz speziell für eineHIV Infektion gestoßen.
    Weitere gleichzeitig aufgetretene Symptome sind/waren:
    - Steifer Nacken
    - Appettiverlust
    - Lymphknotenschwellung linke Halsseite
    - Leichter Husten und Schluckbeschwerden
    - Schüttelfrost, abwechselnd Hitze & Kälteschübe
    - Nachtschweiß (so extrem hatte ich den noch nie)
    Seit der Nacht von Freitag auf Sa hat der Nachtschweiß wieder aufgehört.
    - kein Fieber bis jetzt...

    Leider habe ich erst am Dienstag die Möglichkeit einer PEP Behandlung im Internet gefunden. Derweil war mein Bewusstsein hin und hergerissen zwischen Verdrängen und ins Krankenhaus fahren und arbeiten muss man ja auch noch...

    Dann am Mittwoch um 2 Uhr in der Nacht total durchnässt im Bett aufgewacht und ins Krankenhaus gefahren. Der diensthabende Arzt meinte PEP gibts nur 48h nach einer sicheren Infektion!? Gab mir dann noch die Adresse und Infos zur örtlichen Aids/HIV Beratungsstelle.

    Naja, dann am Mittwochmorgen zum Arzt für Haut- & Geschlechtskrankheiten.
    Blut abgenommen (weiß nicht was er alles testen lässt), aber er sagte, sicher kann eine HIV Infektion erst in 3 Monaten nach Risikokontakt festgestellt weden. Ich solle meinen Körper auf Anzeichen beobachten. Wir melden uns bei Ihnen ...

    So jetzt kennt ihr meine Geschichte.
    Unglücklicherweise war mir nicht bewusst, dass OV auch zu einer HIV Infektion führen kann. (Im Internet findet man eine 10% Chance und Vaginalsekret wird als hoch infektiös angegeben , dürfte bei mir aber mit den kleinen Schnittwunden höher liegen.)

    Jetzt meine Fragen:
    - Vaginalsekret ist, dass das was die Vagina feucht macht oder das weibliche Ejakulat?
    - Am Anfang einer Infektion ist die Viruslast doch sehr hoch oder?
    Also erhöhte Ansteckungsgefahr für meine Familie (Lebe noch bei den Eltern zu Hause mit zwei Kindern 11 & 12 !!!, Freunde, etc. )
    - Will nächste Woche mit den Kleinen ins Schwimmbad. Wie schätzt ihr die Gefahr einer Infektion ein? Schürfwunden die sehr wahrscheinlich vorkommen? Soll ich es sein lassen? Was beachtet man als HIV+ wenn man ins Schwimmbad geht?
    - Habe auch gelesen, dass man sich inzwischen mit Resistenten HIV Viren anstecken kann bzw. im Forum gelesen, dass es vorkommen kann das der Virus resistent wird. Wie stehen hier die Chancen?
    - Habe einen HIV+ in der Bekanntschaft, der wurde erst kürzlich eingeliefert, weil er Dement wird (Alter ca. 60 Jahre) Ist das auf die Medikamente zurückzuführen? Kenne leider keine Details aus seiner Krankheitsgeschichte.
    - Kann man die Medikamente bei sich tragen oder müssen die im Kühlschrank aufbewahrt werden?

    Vielen Dank im Voraus für eure Antworten &
    liebe Grüße.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hierfür gibt es nie eine PEP. Und wenn Du googelst... dann bitte auch mal die Infektionswege ergoogeln. Dann wüsstest Du, dass Dein Kontakt safe war.

    Lass Deine Recherchen im Internet: Es gibt KEINE SYMPTOME die aufHIV hindeuten.

    Kannst Du alles vergessen... erstens war Dein Kontakt safe und zweitens infiziert man sich im Alltag nicht so schnell mit HIV.

    Vergiss es - Dein Kontakt war safe.

    Auch Menschen mit HIV können an alltäglichen Krankheiten erkranken.



    Vergiss es - Dein Kontakt war safe.
     
  3. Mitglied

    Hallo Alexandra,

    danke für deine Antworten.
    Du hast mir einen Stein vom Herzen genommen.

    Kannst du mir genau erklären warum das safe war?
    Weil in eurem Factsheet unter 1.2 steht "Eine Infektion ist
    durch die Übertragung von Blut, Sperma oder Vaginal-Flüssigkeit möglich."

    Kann eine Aufnahme nur mit Sperma erfolgen?

    Ich werde den Test trotzdem machen lassen.

    Grüße.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Vaginalflüssigkeit hat einiges weniger an Viren d.h. ist weniger infektiös als Blut oder Sperma.... daher braucht es erstens eine gewisse Menge die man bei OV nie aufnimmt. Zudem verdünnt Dein Speichel und dieser hat eine keimhemmende Wirkung. Hätte sie deutlich sichtbar die Regelblutung gehabt wäre ein Risiko in SachenHIV da... so wie Du es beschreibst nicht. Bei eindringendem Verkehr sieht es anders aus. Da ist einerseits Reibung vorhanden, mehr Vaginalsekret und Du hast bei der Harnröhre und der Vorhaut Zellen die HI-Viren gut aufnehmen. Aber auch da ist es so, dass auch bei Kontakt mit einer HIV-positiven Frau nicht jeder ungeschützte Sex zu einer Infektion führt. Trotzdem... wie es bei Dir der Fall war: Kondome.

    Du kannst 8 Wochen nach der Geschichte einen Ak-Test machen. Aber er wird aufgrund dieses einen Kontaktes nicht positiv werden.
     
  5. Mitglied

    status quo

    Hallo Alexandra,

    letzte Woche Freitag kam der Anruf von der Arzthilfe, dass der erste Test negativ ist.
    Ich weiß nicht was genau getestet wurde.
    Muss im Oktober nachfragen.

    Der nächste Test ist im Oktober.

    Wie erklärst du dir den Nachtschweiß nach dem RK?
    (5 Nächte lang nach dem RK)

    Jetzt sind alle Symptome weg und ich hatte bis jetzt auch kein Fieber oder ähnliches.

    Morgen ist es dann die 3 Woche nach dem RK.

    Danke das es dieses Forum gibt.
    Kann man für euch spenden?
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dein Nachtschweiss hat nichts mit dem RK zu tun... eher mit einer zu warmen Decke oder einem zu warmen Schlafzimmer.

    Wieso hast Du die Dame am Telefon nicht direkt gefragt was getestet wurde? Alles in allem... es bestand bei Dir kein Risiko. OK?

    Ps. Betreff Spenden müsstest Du Marion anschreiben. Ich mach sie mal auf das Thema aufmerksam.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nachtschweiß?

    Wir hatten etliche tropische Nächte in der letzten Zeit. Oder aber Du hast Dir schon unnötig Sorgen gemacht und Deine Psyche hat darauf reagiert ...

    Nachtschweiß hat viel mehr Ursachen, als Du Dir vorstellen kannst. Der Gedanke, er würde defintiv und ausschließlich aufHIV hinweisen, ist der größte Selbstbetrug, dem man sich aussetzen kann.
     
  8. Moe

    Moe Bewährtes Mitglied

    Wenn man die Symptome von HIV kennt und sich den ganzen Tag in das Thema vertieft, dann ist jedes Symptom ein Selbstbetrug. :wink:
     
  9. Mitglied

    warum, darum

    Hallo,

    also das war so: ich habe gerade Urlaub und schlafe sehr lange aus.
    Die nette Dame rief am Vormittag an.
    Ich war also noch im Bett & im Halbschlaf.

    Die Dame sagt: "Hier Praxis ..." und ich habe verstanden "Hier Taxi ..."
    Ich also: "Sie haben sich verwählt."
    Sie ging garnicht darauf ein und sagte "Alle Werte negativ, 3 Monate ..."
    und legt auf.

    Tja, war eigentlich ganz lustig.

    Liebe Grüße.
     
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und wieso hast Du nicht gleich nochmals angerufen?

    Wenn alle Werte neg. sind und Du entsprechende Wartezeiten eingehalten hast ist ja alles im grünen Bereich.
     
  11. Mitglied

    Ich habe nicht nochmal angerufen, weil das nicht mein "normaler" Arzt ist. War mir zu peinlich damit zum normalen Hausarzt zu gehen.
    Jetzt warte ich auf den Test in 3 Monaten (jetzt nur noch 2 1/2 Monate)

    Dieser Vortest sagt wahrscheinlich nichts aus, da die Blutabnahme 4 Tage nach RK erfolgt ist.

    Es ändert nichts an der Situation falls ich dochHIV+ bin.
    Jedenfalls passe ich auf, dass ich sonst niemanden gefährde.

    Wegen dem Nachtschweiß: Wenn das psychisch bedingt gewesen wäre, müsste ich doch davor davon gelesen haben.
    Das Nachtschweiß auf eine HIV Infektion hindeuten kann habe ich aber erst nach der 2ten durchnässten Nacht gelesen.
    Und es war kein Nachtschweiß durch eine zu heiße Decke oder durch eine schwüle Nacht. Ich bin wirklich mehrmals klattschnass gegen 4 Uhr morgens aufgewacht.

    Jetzt heißt es warten bis Oktober und dann herrscht Klarheit.

    Jedenfalls bin ich ein wenig klüger geworden mit dieser Erfahrung und hoffe, dass der nächste Test auch negativ ausfällt.
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Lies Dir nochmals mein 1. Posting durch. Was ist an "safe" nicht zu verstehen. Somit kannst DuHIV ausschliessen. Und nochmals: Nachtschweiss kann man jederzeit haben - auch ohne krank zu sein. Man liest vieles im Internet und nicht alles stimmt. Und nicht alles sollte man auch gleich auf sich beziehen nur weil man sowas bei sich findet.

    EinHIV-Test nach 4 Tagen sagt wirklich nicht aus.
     
  13. [User gel

    [User gel Poweruser

    mal mit dem symptom Quatsch aufhören. nichts deutet aufHIV hin! HIV muss (er)TEST(et) werden! Symptome sprechen weder dafür noch dagegen.
     
  14. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Danke für die Blumen!

    Spenden im herkömmlichen Sinne kann man für uns nicht. Es ist uns allen (und allen anderen zukünftigen Lesern) jedoch damit gedient, wenn Du hier aktiv bleibst und Dich mit einbringst. Das ist Sinn und Zweck unseres Forums. 8)
     
  15. Moe

    Moe Bewährtes Mitglied

    Habe immer Nachtschweiß wenn ich wirklich große Angst habe. Das hat aber nichts mit den nicht vorhanden HI Viren zutun, sondern hängt nur alleine mit deiner Psyche zusammen. Alexandra hat es dir ja auch schon mehrmals gesagt, der Kontakt war safe.
     
  16. Mitglied

    Kontrolltest nach 3 Monaten

    BinHIV negativ, die ganze Aufregung war ein bisschen umsonst.
    --> gute Lehre für die Zukunft.
     
  17. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Freut mich zu lesen, dass Du einen neg. Test hast.

    Jetzt kommt das berühmte "Aber".... war ja vorauszusehen, dass er neg sein wird. :wink:
     
  18. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    @ être_vivant

    Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Wir freuen uns immer über solche Nachrichten.

    @ AlexandraT

    Genau so ist es. Hoffentlich kann être_vivant jetzt mit dem Thema abschließen.
    :wink:
     
  19. Felix123

    Felix123 Mitglied

    Herzlichen Glückwunsch !!!!

    An seiner Erfahrung sieht man mal wieder, das irgendwelche auftretenden Symptome kein Indiz für eine neueHIV-Infektion sind.

    Alles gute für dich !
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden