Erneut ich-kein RK oder?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Leseratte89, 16. Juli 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Leseratte89

    Leseratte89 Mitglied

    Hallo,
    Es tut mir vorab leid, dass ich euch erneut belästige, aber leider hat es mit meiner Therapie nicht so geklappt und ich bin nun auf der Suche nach einem neuen Therapieplatz. Das ist wohl der Grund, warum ich erneut so unsicher bin.

    Folgendes: ich hatte GV vor ca. 3 Wochen und eh erneut mit dem gleichen Mann (GelegenheitsGV würde ich es mal bezeichnen...an sich ja nix Schlechtes, doch ansvheinend denkt das mein Gewissen nicht). GV war natürlich mit Kondom! Davor berührte er sich und befriedigte sich, aber er wischte sich Hände mit einem fechten Tuch und zog erst dann Kondom drüber. Ich hatte davor Antibiotika genommen u nehme Pille, also diente es einem doppelten Zweck.
    Beim GV sagte er das Kondom rutschte hoch. Er nahm ihn raus und zog ihn hoch. Dann kam er wieder in mich rein, doch er sagte er habe Gefühl es rutscht wieder hoch, also stoppten wir alles. Er ist also nicht gekommen und ichbsah, dass das Kondom auf seinem Glied war. Sicher mehr als 50% waren bedeckt und Eichel 100%! Berührt unten hat er mich bevor er sich selbst befriedigte und dann wischte er sich die Hände ja ab, mit feuchtem Tuch. Es sollte also alles safe sein, oder? Er meinte eh, das war wohl falsche Größe für ihn (kannte sich aus...sogar die standard mm Zahl kannte er)

    Ich fühle mich echt blöd, dass ich schon wieder nerve...dabei sprach ich mit ihm ausführlich über das Thema Geschlechtskrankheiten und war voll überrascht wie gut er sich auskannte. Das spricht ja für ihn. Tests machte er auch schon in der Vergangenheit und obwohl er (in meinen Augen, da ich nur 3 hatte) sehr viele Partnerinnen hatte, ist ihm das Thema wichtig und sagt nie ohne Kondom, außer in Beziehungen. Er sagte einmal sei es geplatzt und er ging sich danach testen und negativ u er kannte sich auch mit den Tests aus und wann welcher gemacht wird.

    Ich war ehrlich gesagt voll erleichtert und danach ging es mir super, da es laut all dem was ich gelernt habe safe war. Woher dann die Angst? Ich weiß, dass ich eine Therapie brauche und ich bin ja bereits auf der Suche, doch brauche ich, glaube ich, einfach nur eine professionelle Bestätigung, dass alles OK ist. Er hatte vor mir noch GV mit einer anderen, abet da er mit ihr und mit mir ein Kondom verwendet hat, ist ja alles ok...

    Ich bin einfach nur bescheuert, ich weiß... ich lese doch immer mit und kenne die Wege, doch wenn es um mich geht zweifle ich wie sonst keiner.

    Ich hoffe ihr seid mir nocht böse, da andere sicher schlimmere Situationen haben, um die ihr euch kümmern müsst.

    Glg
    Leseratte
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    KEIN Risiko fürHIV *seufz*
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Überlege doch für einen Moment mal ganz rational: Wenn ein Mann so umsichtig mit dem Kondom umgeht, wie Du es beschreibst – er merkt, dass etwas nicht stimmt und unterbricht lieber, um das zu überprüfen – dann bist Du alleine schon deswegen in einer wesentlich besseren Situation als die meisten, die hier Rat und Hilfe suchen.

    Dann sagt er Dir auch, dass er schon einmal einen Platzer hatte und wie verantwortungsvoll er damit umgegangen ist. Er ist offen. Er ist ehrlich. Er kennt sich aus. Er ist verantwortungsvoll.

    Was erwartest Du denn noch? So, wie Du Dich aufführst, vergraulst Du Dir auch noch den Gelegenheits-GV mit einem (ganz ehrlich gemeint:) offensichtlichen Paradebeispiel eines Mannes.

    Wen willst Du eigentlich für was bestrafen?
    *kopfschüttel*
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Damit ist schon alles gesagt: Kein Risiko.
     
  5. Leseratte89

    Leseratte89 Mitglied

    Hallo,

    dewil... tut mir leid, dass ich dir Kopfschmerzen bereite. Trotzdem danke :)

    Alexandra: Ich hätte dazu noch eine allgemeine Frage, was das angeht. Also wenn die Eichel bedeckt ist, sind damit beide geschützt? Habe hier paar Mal gelesen, dass manchen Männern das Kondom verrutscht ist und Eichel bedeckt war, aber es safe war. Umgekehrt ist dann auch die Frau geschützt, wenn die Eichel des Mannes bedeckt ist, oder? Gekommen hin oder her, solange Eichel mit Kondom bedeckt ist und Kondom ganz, ist man safe?

    Matthias... ah deine Worte beruhigen mich... das Doofe ist, das weiß ich ja bereits... er ist verantwortungsbewusst und er kennt sich mit diesem Thema aus... und Kondom war dran...
    um deine Frage zu beantworten: Ich glaube, ich bestrafe mich selbst. Ich empfand immer, dass GV nur in einer Beziehung stattfinden sollte und solche Sachen wie GelegenheitsGV oder ONS waren für mich komplett taboo. Doch dann passierte beides (eh alles mit diesem gleichen Mann, den ich seit Februar schon kenne und dem ich schon auf die Nerven ging mit meiner Fragerei, ob ich mir Sorgen machen sollte oder nicht *kopfschüttel*) und anscheinend passt es meinem Gewissen nicht und schon startet die Panik, obwohl ich hier echt viel dazu gelernt habe und ich weiß, DAS WAR SAFE. Muss echt schnell erneut mit der Therapie starten...

    Danke euch noch einmal! Bin so froh, dass es Menschen wie euch gibt :)

    lg
    Leseratte
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du hast wirklich Nachholbedarf....HIV überträgt sich über Schleimhäute oder Sperma.... wo sind denn nun schon wieder die Schleimhäute des Penis? ;)
     
  7. Leseratte89

    Leseratte89 Mitglied

    hahhhaha ich gehe mal zurück in den Bio Unterricht xD

    ne ganz ehrlich, da ich in so einem dämlichen Land zur Schule ging (und die Lehrerin noch blöder war!), musste ich mir so einiges selbst aneignen. Gut, dass ich nicht mehr dort lebe.HIV und so wurden nur am Rande erwähnt und da sagte man "Ah hier passiert doch so etwas nicht!" Gut, dass es die Medien gibt... besser als Schule... kein Wunder, dass ich Wissenslücken habe

    Aber ja, ich glaube mit dieser Gegenfrage hast du meine Frage beantwortet. Danke :)
     
  8. [User gel

    [User gel Poweruser

    Kleiner Tip: Es gibtHIV Beratungen.
    Dort kannst du dir das anhören, was deine Lehrer dir versäumt haben beizubringen. ^^
     
  9. Leseratte89

    Leseratte89 Mitglied

    In Südosteuropa nicht... Lerne hier im Forum unglaublich viel und die Lücken schließen sich langsam. Jetzt nur die Phobie besiegen...
     
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Du solltest Dir auch mal aneignen, dassHIV heutzutage "nur" eine chronische Erkrankung ist und KEIN Todesurteil mehr.
    Klar ist es nicht angenehm, aber in Therapie ist ein ganz normales Leben damit möglich.
    Da geht es etlichen Menschen mit anderen chronischen Erkrankungen deutlich schlechter.
    DESSEN werde Dir mal bewusst. Dann kannst Du auch Deine Phobie besiegen.
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Klasse.... nicht jeder ist bereit sich einzugestehen, dass er Dinge nicht weiss und noch dazu lernen muss. Und je mehr Du weisst umso mehr wird die Angst verschwinden und die Phobie.
     
  12. Leseratte89

    Leseratte89 Mitglied

    Dewil...

    ja ich weiß das, glaub mir. Vor dieser Phobie hatte ich ja null Ahnung überHIV. Dachte alles läuft wie im Film Phidalephia und man stirbt, oder dass Beziehungen weg sind und taboo. Habe dank euch echt viel gelernt und eigentlich hat die Phobie ja was Gutes (so grotesk gesehen): Jetzt lerne ich und habe ur viel dazu gelernt. Danke euch natürlich :)

    Alexandra...

    Ich versuche nicht so oft hier zu lesen, aber wenn mich die Angst packt tut es doch gut hier zu lesen und sich zu vergewissern, dass es bei mir kein Risiko gab. Ohne euch würde ich schon in der Klappse sitzen... Danke

    P.S. sorry für die späte Antwort... war etwas beschäftigt und wie gesagt, versuche nicht zu oft hier zu sein, sonst denke ich zu sehr nach
     
  13. [User gel

    [User gel Poweruser

    Wenn die Eichel bedeckt ist, ist eine >>Barriere<< vorhanden.

    Das heisst kein Sperma geht in die Frau. Somit ist die Frau safe.

    Und es heisst kein Vaginalseskret geht in den Mann. Somit ist der Mann safe!

    Das Kondom >>verhindert<< den Austausch von Körperflüssgkeiten, die Voraussetzung einer Infektion wären!
     
  14. Leseratte89

    Leseratte89 Mitglied

    ja, das habe ich jetzt auch hier gelernt. Und bei uns kam es ja nicht einmal zum Austausch von Körperflüssigkeiten. Das letzte Mal nicht und das vorige Mal auch nicht. Langsam denke ich sein Sperma mag mich nicht ;) es gab also nur den Lusttropfen, der ja NICHT INFEKTIÖS ist (es ist groß geschrieben, damit ich es auch in meinen Schädel rein bekomme).

    Zudem passt er auch darauf auf und ist gut informiert...seine Gesundheit ist ihm ja auch wichtig... (als das Kondom im Februar "verschwand" hat er sofort Panik geschoben und stand voll neben der Spur... er war komplett im Eimer für ein paar Momente und sagte nur "Krankheiten..." Die Angst konnte man regelrecht riechen ... spricht für ihn eigentlich).

    Die Angst kommt von der Phobie, da bin ich mir sicher... denn wenn ich schon anfange an einem intakten Kondom zu zweifeln, dann wisst ihr ja, wie deppert ich im Schädel schon bin...

    lg
     
  15. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    SChreib mir doch bitte mal, WARUM Du so eine riesen Panik vorHIV hast.
    WAS heißt HIV+ für Dich?
    Mag sein, dass ich Dich das schonmal gefragt habe. Wenn ja, entschuldige bitte, aber ich bin ehrlich gesagt zu faul, jetzt jeden Deiner Fäden (sind ja doch einige) zu durchsuchen.
    Klar möchte Niemand HIV haben. Aber trotzdem wäre es mal wichtig, sich damit auseinanderzusetzen, was eine Infektion für jemanden bedeutet, um eventuell auch auf diesem Weg gegen die Phobie zu arbeiten.
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Angst IST die Phobie (vgl. Wikipedia)

    Du schreibst ja auch nicht: »Der Regen kommt vom Wasser« …
     
  17. [User gel

    [User gel Poweruser

    Nicht ganz Phobie ist irrationale Angst.

    Sie unterscheidet sich nicht von der realen Angst. Nur die verwetung ist falsch. Die reale Angst will dich zur Handlung animieren (z.b. Flucht).

    Die Phobie jedoch hemmt ein. (z. B. Ekel Gefühl vor Spinnen). Sie kommt daher da es zur Urzeiten tsächlich Spinnen gab die gefährlich für den Menschen waren!

    Aber das trifft nicht auf unsere Hausspinnem zu! Daher irreale Angst (Phobie)
     
  18. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    alimieren? Meinst Du animieren?

    Die Angst vor Spinnen kommt eher von der Erziehung in der Regel wie auch die Angst vor Ratten etc. Kinder haben vor diesen Tieren keine Angst und lernen dann von den Erwachsenen wie eklig alles sei. Es gibt auch genug Erwachsene die vor Spinnen weder Angst noch Ekel haben... genauso bei Ratten. Ich liebe Ratten.

    Angst macht vorallem vorsichtig und wachsam.
     
  19. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ja genau diese Eltern haben es ja auch von ihren Eltern. Es geht auf die Menschen zurück die sich tatsächlich noch vor gefährlichen Tieren fürchten mussten.
    Die Urangst sozusagen.
     
  20. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, das ist keine Urangst nur weil es einer weiter gibt. Angst vor Spinnen und Ratten sind anerzogen und haben nichts mit einer Urangst zu tun. Eine Urangst wird bei der Geburt weiter gegeben d.h. sie ist ab sofort da.... Kinder haben aber keine Angst vor Spinnen oder Ratten und sind neugierig. Erst das "Pfui, lass sein, das ist eklig" der Erwachsenen ändert die Einstellung zu diesen Tieren.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden