Einschätzung meines Hausarztes

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Reinken, 8. Januar 2018.

  1. Reinken

    Reinken Neues Mitglied

    Hallo,

    vor 3 1/2 Wochen hatte ich einen ONS mit einer bis dato mir unbekannten Frau. Während des ONS vollzogen wir ungeschützten Oralverkehr - zu mehr waren wir aufgrund unseres Alkoholpegels nicht mehr in der Lage. Nachdem ich meinen Kater auskuriert habe, wurde mir schlagartig bewusst, dass der Verkehr ungeschüzt stattfand und ich geriet in Panik. Ich bekam große Angst mich mit HIV infiziert zu habe - dabei will ich meiner ONS-Partnerin keineswegs eine HIV-Infektion unterstellen, sondern nur klar machen, dass meine Ängste mit mir durchgegangen sind. Durch das Forum hier weiß ich, dass mein Risiko nur sehr sehr gering war da ich weder Blut geschmekt habe noch wurde meine Partnerin richtig feucht während des OV. Ebenso las ich hier auch, dass ein HIV-Test erst ab 6 Wochen nach RK ein aussagekräftiges Ergebnis liefert. Soviel zu meiner Vorgeschichte.

    Heute war ich bei meinem Hausarzt wegen eines anderen Leiden, jedoch habe ich dabei auch die Möglichkeit in Anspruch genommen ihn nach weitere STIs zu befragen. Auf die Frage auf hin ab welchen Zeitpunkt ein STI Test sinn macht teilte er mir 4 Wochen mit. Für mich eine nachvollziehbare Antwort, doch als ich hörte, dass er mir nur einen HIV und HCV Test vorschlug hackte ich weiter nach; Auf die Frage wieso nicht auch Tripper, Syphilis etc. bekam ich nur die Antwort: " Nicht nötig, wenn Sie das hätten würden Sie es definitiv mitkriegen."
    Desweiteren macht es mich stutzig, dass er den HIV-Test so früh ansetzen wollte (4 Wochen nach OV) und bei der Nachfrage, ob es sich dabei um den Antikörper-Test handelt kam als Antwort:" Es ist der Test, bei dem man nicht erst 6 Wochen warten muss."

    Nun weiß ich nicht, wie ich mit dem Ausgang dieser Sprechstunde umgehen soll und hoffe ihr könnt mir dabei ein wenig Input liefern.

    1.) Es kann doch nicht sein, dass es mitlerweile einen neuen Test gibt, der schon ab 4 Wochen ein sicheres Ergebnis liefert, oder? Nachdem ich meinem HA von meinem ONS erzählt habe, teilte er mir sofort mit, dass mein Risiko fast vernachlässigbar gering war mich mit HIV zu infizieren. Vondaher habe ich jetzt die Beführchtung er will mir einen teuren PCR-Test aufschwatzen.

    2.) Im Internet habe ich gelesen, dass auch einige andere STIs symptomlos ablaufen können, zumindest in den Anfangsstadien. Mein HA sieht dies aber anscheinend anders, weshalb er mich darauf nicht testen will. An dieser Stelle frage ich mich, was soll das, hat er da Recht?

    Über einpaar Meinungen von euch würde ich mich freuen.

    Gruß
    Reini
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Tja Reini, dein Arzt handelt so weil er genausowenig wie ich das (wirkliche) Risiko als sonderlich hoch ansieht. Das ist aber noch recht übertrieben. Gar nicht vorhanden trifft es viel eher... :cool:
    Deswegen mein wirklich gut gemeinter Rat an dich: warte noch 2einhalb Wochen. Dann mach' einen Test auf HIV wenn es schon unbedingt sein muss. So bist du auf der sicheren Seite. Vor allem für deinen Kopf. Denn ein AK-Test nach bereits 4 Wochen ist sinnlos, du wirst ihn womöglich anzweifeln. Und einen PCR würde ich als maßlos übertrieben bezeichnen :)
     
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Hallo Reini,
    für HIV bestand keinerlei Risiko. Ein HIV-Test ist eigentlich nicht nötig, wenn du doch einen machen möchtest, dann einen AK-Test nach 6 Wochen.
    Ein PCR wäre wirklich übertrieben, müsste, wenn mans richtig macht, auf Beide HIV-Typen gemacht werden, da es da keinen Kombitest gibt und ist sauteuer. Absolut rausgeworfenes Geld, da er in Deutschland sowieso nach 6 Wochen mit dem AK-Test bestätigt werden müsste.
    Was die STI betrifft, ist dein Hausarzt ebenfalls auf dem Holzweg.
    Sämtliche STI können auch symptomlos verlaufen. Deshalb sind sie ja so auf dem Vormarsch. Auch empfehle ich Dir gerade beim Test auf Clamydien, diesen per Harnröhrenabstrich machen zu lassen, da es sein kann, dass zufällig in der gerade abgegebenen Urinprobe keine Clamydien vorhanden sind. Da sie doch überwiegend in den Schleimäuten sitzen ist ein Abstrich sinnvoller.
    Syphillis kann zwar nach 2 Wochen eventl schon erkannt, aber nach 12 Wochen erst sicher ausgeschlossen werden. Daher mach den Test beim Urologen und ist alles negativ, dann wiederhole den Test auf Syphillis nach 12 Wochen sicherheitshalber nochmal. Es ist zwar extrem selten, dass die Krankheit so lange bis zum Ausbruch braucht, aber es kommt vor.
    Also, mach für die STI-Testung einfach einen Termin beim Urologen aus. Manche Gesundheitsämter bieten den Test auf die Standard-STI auch an. Ich weiß aber nicht, ob sie die Harnröhrenabstriche machen.
     
  5. Reinken

    Reinken Neues Mitglied

    Vielen Dank an dich haivaupos und devil_w. Ich habe mir jetzt bei einer Fachpraxis für Geschlechtskrankheiten einen Termin für nächste Woche geben lassen. Dort lasse ich mich dann auf alle STIs testen. In 2 1/2 Wochen mache ich dann einen HIV-Test beim Gesundheitsamt.
     
    haivaupos gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden