Einfach mal wieder was los werden

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von Floorfiller2010, 27. März 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Floorfiller2010

    Floorfiller2010 Neues Mitglied

    Hallo Community,

    es ist schon eine Weile her, dass ich hier im Forum war und meine Geschichte erzählt hab.

    Ca. 2 Jahre ist es jetzt her, als ich bzw. wir (mein Freund und ich) erfuhren, dass wir beide positiv sind. Er musste gleich von Anfang an Medikamente nehmen was zu Beginn für uns beide sehr schwer war. Vor allem für meinen Freund. Mitlerweile geht es Ihm eigentlich ganz gut. Charakterlich kann er einfach gut damit umgehen.

    Bei mir sieht das leider ein wenig anders aus. Manchmal wenn ich die Medikamentendose von meinem Freund klappern hör, hab ich ab und an ein komisches Bauchgefühl. Man versucht nicht drüber nachzudenken, aber das Gehirn macht einfach manchmal nicht mit. Das wird wohl auch nicht mehr weg gehen, aber man lernt damit umzugehen.

    Da meine Diagnose relativ kurz nach der Infektion gestellt wurde, war meine Prognose, dass es ohne Medikamente noch ein paar Jährchen hin ist ganz gut. Leider musste ich vor einigen Tagen erfahren, dass 2 Jahre ohne wohl das Maximum war. Naja, wir sind halt nicht alle gleich aufgebaut. Vor dieser Nachricht hatte ich immer Angst. Angst, dass ich jeden Tag dran erinnert werde. Angst, das die Nebenwirkungen zu stark sind.

    Aber so wie es die letzten 2 Jahre Bergauf ging, so wird es die nächsten Jahre auch Bergauf gehen. Das kann das Gehirn auch. Sich seine eigene schöne Welt gestalten.

    In diesem Sinne
    Think positiv - stay safe
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden