Die Angst lässt mich nicht mehr los ...

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Steve_Sch, 5. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    So ein Unsinn...
    Du bekommst nur Ergebnisse die HIV beinhalten, wenn du das dazu schreibst :rolleyes:
    Google doch spaßeshalber mal "haut brennen Stress" :D
     
  2. Steve_Sch

    Steve_Sch Neues Mitglied

    Ich fühle mich gerade richtig schlecht, konnte nicht nachvollziehen was ich gegoogelt haben musste, um auf mein Ergebins zu kommen

    Es tut mir wirklich leid, glaube die Unsicherheit treibt mich um ‍♂️

    Nochmals sorry
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn man »Batteriesäure HIV« eingibt, findet man auch sofort Links, in denen beide Begriffe vorkommen. Ob sie etwas miteinander zu tun haben, erschließt sich daraus aber nicht. (Fun Fact: Haben sie nicht.)

    Komisch ist nur … gebe ich »Hautbrennen HIV« ein, bekomme ich als ersten Treffer eine Seite, die sich mit Hautausschlag bei einer existenten HIV-Infektion befasst. Dazu müsstest Du aber erst einmal ein positives Testergebnis vorliegen haben. Hast Du das?

    [ ] Ja
    [ ] Nein
    [ ] Brauch ich nicht, da ich mehr als alle Ärzte zusammen weiß

    Beim zweiten Webseitentreffer gibt es aber folgende Info:
    »Häufig ist das Brennen von Haut das Signal dafür, dass die natürliche Schutzhülle des Körpers mit einem Stoff in Berührung gekommen ist, der schädigend ist. Auf der anderen Seite können auch Überempfindlichkeit und Allergien ein Hautbrennen auslösen.« (drweigl.de)

    Aufgelistet wird Hautbrennen als Begleiterscheinung bei:
    • Borreliose
    • Diabetes mellitus
    • Nervenschäden
    • Psychosomatisches Hautbrennen (Anmerkung von mir: Aha!)
    Von HIV steht da nix. Du hast ja offensichtlich bei Wikiphobia nachgesehen, gell? :)
     
    AlexandraT gefällt das.
  4. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ist schon ok. Aber wie Du nun selber gemerkt haben dürftest, sinkst Du gerade immer tiefer in die Angstspirale und glaube uns. Deine Angst ist
    völlig unbegründet und irrational.
    Du steckst aber schon so tief drinnen, dass Du nicht mehr in der Lage bist, unsere Antworten zu verstehen und an zu nehmen.
    Schau dir doch mal den Faden "Aktuelle Zahlen zuHIV" an.
    Vielleicht kapierst Du dann, dass es schon verdammt riesiges Pech sein muss, auf einen HIV+ Menschen mit hohem Virenload zu treffen.
    Und wie schon mehrfach erwähnt, von ein bischen anstuppsen bekommt man kein HIV.
    Ist Dir eigentlich schon mal in den Sinn gekommen, wie Deine irrationale Angst auf unsere positiven User wirken muss, die mit ihrer Infektion ein völlig normales und ausgefülltes Leben leben?
     
  5. Steve_Sch

    Steve_Sch Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    leider hat sich meine Situation nicht gebessert. Noch immer habe ich dieses Brennen der Haut was nun zunehmend vom Nacken in die Schultern und Arme gewandert ist. Es gibt Phasen wo ich davon nichts spüre und dann kommt es doch zurück.

    Hinzugekommen sind Schlafstörungen (kann keine Nacht mehr durchschlafen) Appetitlosigkeit, Kraftlosigkeit und gelegentlich Schwindel. Ich fühle mich seit diesem Kontakt einfach nicht mehr wohl in meiner Haut.

    Mache mir noch immer Sorgen umHIV da ich mir diese Veränderung sonst nicht erklären kann. Ihr glaubt nicht wie viele Stunden ich hier die Beiträge gewälzt habe, wo alle ähnlichen Situationen letztendlich gut ausgegangen sind.

    Habe immer wieder gelesen: „Eine Infektionen muss IM Körper stattfinden“, „Es braucht eine GROßE Menge (Tröpfchen reichen nicht aus), der Zeitfaktor spielt eine Rolle, es braucht Druck und Reibung, Schleimhäute haben eine Schutzschicht, Das Virus kann an der Luft nicht überleben...

    Dennoch lande ich immer wieder bei HIV... Kann doch kein Zufall sein, dass es mir nach dem Kontakt über einen so langen Zeitraum so schlecht und elend geht?

    Das einzige was noch in diese Richtung ginge wäre wohl EBV?! Hat von euch jemand Erfahrungen damit?

    Nun ja, wollte mir nun Gewissheit verschaffen und einen begleiteten Schnelltest bei AH durchführen, da ich nicht weiß, wie ich bei einem Heimtest mit einem positiven Ergebnis umgehen würde. Leider besteht dies Angebot aufgrund der aktuellen Corona-Situation auf unbestimmte Zeit nicht.

    Habt ihr noch alternative Vorschläge wie mit der Situation umzugehen ist?

    Danke für euer stets offenes Ohr

    Viele Grüße
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Vielleicht mal auf andere Sachen testen lassen? Vitamin B12-Mangel kann sowas auslösen oder gewisse Krankheiten... muss es immerHIV sein?
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, wenn man sich in seiner eigenen Soße wälzt …

    Schnell- und Heimtest sind erst nach 12 Wochen möglich. das Einzige, was Du jetzt versuchen könntest, wäre ein Labortest in einem Gesundheitsamt oder Checkpoint.

    Andererseits hattest Du ein HIV-Risiko … nur in Deinem Kopf. Und der ist bei Sex ja eh meist ausgeschaltet …
     
    Martymcfly gefällt das.
  8. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Tja, ist es aber nicht. Denn...
    Und diese Einschätzung hat sich nicht geändert :cool:
    Und sie reagiert dementsprechend. Damit hast du auch schon die Antwort auf dein "Problem". Warum auch immer du mit diesem Sexualkontakt so ein Problem hast, das kannst nur du selber wissen. Und dann ändern... :)
     
  9. DurchnWind

    DurchnWind Neues Mitglied

    Hi Steve,

    ich kann deine Panik verstehen. mach auch sowas durch. man muss einfach irgendwie diese blöden 6 Wochen rumkriegen.
    die Psyche ist der absolute Hauptfaktor bei der Sache.
    mir wurde hier auch von allen Null Risiko attestiert und mir ging es auch wieder gut aber nach ein paar Tagen geht es wieder los.
    war diese Woche sogar bei einer Psychologin, das reden hilft. aber trotzdem bin ich die letzten zwei Tage durchgeschwitzt aufgewacht. dann geht's im Kopf natürlich gleich wieder los.
    wobei bei mir noch die Angst vor anderen Krankheiten mitspielt. gibt ja auch Hepatitis, Tripper und und und...
     
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wer kein Risiko hatte, braucht auch keinen Test und wenn er den Test aufgrund der Psyche dennoch machen will, dann soll er diesen bitte auch selbst bezahlen. Ist meine Meinung und hat etwas mit Anstand zu tun.
     
    AlexandraT und matthias gefällt das.
  11. DurchnWind

    DurchnWind Neues Mitglied

    gebe ich dir auch recht. aber viele machen den Test auch bevor sie eine neue Beziehung eingehen und da ist es oft auch ohne vorherige RK. einfach um mal einen Cut zu machen. und das die Ämter das unkompliziert kostenfrei machen finde ich eigentlich super. so werden unwissentliche Verbreitungen zumindest bei denen vermieden die das Angebot wahrnehmen.
     
    haivaupos gefällt das.
  12. Steve_Sch

    Steve_Sch Neues Mitglied

    Hi devil,

    die Selbstbeteiligung für einenHIV-Schnelltest betragen bei der örtlichen AH 15 EUR. Denke das ist fair
     
    devil_w gefällt das.
  13. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Jupps, das ist fair.
    Ich meinte eben die Leute, die kein Risiko hatten, sich dann alle möglichen Krankheiten einbilden und nur aufgrund ihrer Psyche unser System ausnutzen und dann evtl auch noch einen völlig unnötigen Testmarathon hinlegen, das finde ich halt unverschämt.
    Wenn zwei eine Beziehung eingehen und gemeinsam zum Test gehen, finde ich das völlig legitim.
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sorry … wir reden hier von Problemen, die User selbst zu verantworten haben. Jetzt komm mir nicht mit so einer Pseudo-Geschichte um die Ecke.

    Fakt ist: Du und der TE haben Mist gebaut und lassen sich in keiner Weise auf unsere Einschätzungen ein. Fakt ist aber auch, dass derzeit andere gesundheitliche Prioritäten existieren, weshalb die meisten AIDS-Hilfen ih Angebot deutlich reduziert haben.
     
  15. Xavi

    Xavi Neues Mitglied

    Hallo Steve,
    du steigerst dich da in was hinein das einfach nicht existiert. Ich kenne das, vor knapp 1 Jahr hatte ich dasselbe Problem. Ich kann dir nur empfehlen, auf die Einschätzungen der Experten hier einzugehen.
    Lass das mit dem googeln, du versuchst nämlich immer wieder Hinweise zu finden, die dich beruhigen. Das wird aber nicht klappen, nicht über Google!
    Zudem werden weitere „Symptome“ kommen, die wirst du fehlinterpretieren.
    Leg das Thema erstmal „on hold“ bis zum Testzeitpunkt.
    Gehe einfach raus joggen, ich weiß mit Corona ist das nun etwas schwer aber finde Ablenkung und vernachlässige nicht die wichtigen Dinge im Leben. Dein Test wird zu 99% negativ sein.
    Alles Gute!
     
    Steve_Sch gefällt das.
  16. Steve_Sch

    Steve_Sch Neues Mitglied

    Hi Xavi,

    Danke für deine aufmunternden Zeilen. Leider fällt es mir sehr schwer von dem Thema loszukommen.

    Nur zu gerne würde ich die Einschätzungen einfach annehmen und endlich mit dem Thema abschließen.

    Und mit dem googeln um Hinweise zu finden, die mich beruhigen hast du es zu 100 % auf den Punkt gebracht. Es gelingt absolut nicht...

    Viele Grüße
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Naja, wenn Du Dich selbst blockierst …

    … sei mir nicht böse: Jeder, der wirklich mitHIV infiziert ist, schmeißt sich in die Ecke, wenn er liest worüber Du Dir Sorgen machst. Und jeder, der nicht infiziert ist, aber sich auskennt, auch …

    Aber Dir ist ja mehr daran gelegen, Dich in Deinem eigenen Schicksal zu suhlen, als Dich darüber zu freuen, dass alles das, was Du da beschreibst, noch nie mit HIV auch nur den Hauch von irgend etwas zu tun hatte. Du hattest nicht einmal ein Risiköchen!
    Und nein – auch Du bist kein Präzendenzfall.*

    * Ich schon, sogar zwei Mal: bei der Bundeswehr und bei Mercedes-Benz. Aber das ist eine bzwl. das sind zwei andere Geschichte(n) … ;)
     
  18. Xavi

    Xavi Neues Mitglied

    Es gibt auch AIDS-Hilfe Vereine, da kannst du dich beraten lassen. Vielleicht schenkst du den physischen Kontakt mehr glauben?

    Weil auf der einen Seite traust du den Informationen, welches Google dir ausspuckt und auf der anderen Seite nimmst du die Einschätzungen der erfahrenen Kollegen, die sich mit der Materie auskennen, nicht wahr.

    Der Unterschied: die Kollegen antworten gezielt auf deinen Sachverhalt.

    Fakt ist: Ob positiv oder negativ, das wird dir ein Test nach 6 Wochen sagen.

    Wie gehst du nun mit der Zeit bis dahin um? Wenn du dich selber quälen willst, dann beschäftige dich mit der Thematik weiterhin über Google. Oder du schaltest ab, behältst es irgendwie im Hinterkopf und hackst es zum gegebenen Zeitpunkt ab. Fang z.B. an mit diversen Serien-Marathons auf Netflix, tauche in eine andere Welt ein und entkomme aus dem Loch in der du dich aktuell befindest.
     
  19. Steve_Sch

    Steve_Sch Neues Mitglied

    Hey Leute,

    Ich glaube so eine Anfrage gab es bislang noch nicht. Möchte wirklich gerne schnellstmöglich einen Test machen um meinen Status zu kennen. Leider gibt es aufgrund der aktuellen Lage kein Angebot. Ich traue mich leider nicht, diesen Test alleine durchzuführen. Gibt es jemanden, der mit zur Seite steht? Ich besorge den Test und komme auch gerne rum. Brauche nur jemanden, der mir zur Seite steht ...
     
  20. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Schau mal was Matthias Dir sagte... also hör auf rum zu spinnen und nimm seine Antwort an. Wir haben das Coronavirus... also wird keiner sich mit Dir aktuell abgeben.... oder denkst Du, man will sich einem Risiko aussetzen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2020
    auguardoflight, matthias und devil_w gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden