Bitte um Risikoeinschätzung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von nina007, 31. März 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nina007

    nina007 Neues Mitglied

    Hallo liebes Forum,

    ich bitte euch um eine Risikoeinschätzung. Ich hatte ca. 30 Sekunden ungeschützten Verkehr mit einem Mann, er ist nicht in mir gekommen, Blut (soweit mit bloßem Auge sichtbar) war auch nicht im Spiel.

    Trotzdem spielt das Gedankenkarussel verrückt, ich habe große Angst mich mitHIV angesteckt zu haben. Verhütet haben wir mit Spermizid und Kondom, wobei er an einem bestimmten Punkt das Kondom ausgezogen und ohne in mich eingedrungen ist (ca. 30 Sek. siehe oben). Ich habe natürlich gegoogelt, was ich mittlerweile bereue und gelesen, dass HIV auch von dem Feuchtigkeitsfilm auf dem Penis übertragen werden kann, ist das korrekt? Zumal das Spermizid die Schleimhaut der Vagina ja leider etwas reizt. Noch eine Info: Der Mann ist beschnitten, falls das irgendwas zur Sache tut.

    Wie hoch schätzt ihr das Risiko ein?

    Danke schonmal!
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dass er beschnitten ist hat nur auf sein Risiko einen Einfluss.

    HIV kann übertragen werden wenn man genug lange und mit genug Druck Schleimhaut auf Schleimhaut reibt... Deine 30 Sekunden reichen nicht aus.

    Wenn er nicht in Dir gekommen ist besteht eigentlich in dieser kurzen Zeit in Sachen HIV kein bzw. kaum ein Risiko. Der Lusttropfen gilt als nicht infektiös.

    Da Du aber bereits das Gedankenkarussell gestartet hast empfehle ich Dir 6 Wochen nach der Geschichte einenHIV-Test im Labor oder zb. nach 8 Wochen einen Schnelltest im Gesundheitsamt etc. Ich gehe aber davon aus, dass der Test neg. sein wird.

    Hast Du ihn mal drauf angesprochen?
     
  3. nina007

    nina007 Neues Mitglied

    Liebe Alexandra,
    Danke für die schnelle Antwort, ich kann den Mann leider nicht darauf ansprechen wir haben keinen Kontakt mehr.

    Später habe ich erfahren dass er häufig wechselnde Partnerinnen hat und auf Schutz nicht besonders viel Wert legt. Seitdem fühle ich mich noch schlechter, ich habe furchtbare Angst vor dem Testergebnis und ich schäme mich so sehr für meine Dummheit mich einem Risiko auszusetzen und sei es auch noch so klein.

    Also du meinst dass bei der kurzen Zeit die er in mir war das Risiko gegen Null geht? Es tut mir so leid wenn ich mich wiederhole, aber die Sache geht mir echt nahe, meine Gedanken kreisen nur noch darum.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das Sexualverhalten eines Menschen (häufig wechselnde Partner*innen etc.) hat nur bedingt Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit einer existentenHIV-Infektion.

    Bitte komm mal von dem Gedanken weg, dass alles, was anders als bei einem selbst ist, gleich gefährlich oder so ist.

    Du hast Dich auf etwas eingelassen, was Dich im Nachheinein ärgert. Warum muss jetzt plötzlich eine angebliche Infektionsgefahr herhalten, um Deinen Ärger zu kompensieren?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden