Bitte um hilfe

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von seems, 6. September 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. seems

    seems Neues Mitglied

    Hallo...

    Ich komme dann auch am besten mal sofort zu den Fragen die mir seit Tagen den Kopf zerbrechen

    Als ich hatte vor ca 4 Wochen Verkehr mit einer Profesionellen
    und wollte fragen ob ich einen Test machen sollte

    1. Die wahrscheinlichkeit auf eine Person zu treffen mitHIV ist doch recht klein oder?

    2.Ist die Übertragung von Frau auf Mann schwerer als andersrum?

    3.Angefangen wurde mit OV und nach kurzer zeit kam es dann zum Akt
    als ich fertig war hat sie mir das Gummi abgezogen und mir Taschentücher gereicht..... als sie mir das Kondom abgezogen hat war die Eichel bedeckt und während des Akts ist das Kondom auch nicht verrutscht

    4.Auf das Haltbarkeitsdatum hab ich nicht geachtet als sie es geöffnet hat (aber ein angelaufenes Kondom reist doch nur schneller oder gibt es bei abgelaufenen Gummies eine art Mikrorisse die sich nicht zu einem großen Riss ausbreiten)

    5.Als ich gelesen hab das Grippe ähnliche Symptome auftretten können habe ich leichte anhaltende Kopfschmerzen bekommen und eine laufende Nase und ich glaub die Symptome tretten nur auf wenn ich grad dran denke

    6.Könnte es evtl. sein das genug Viren übertragen wurden durch Rasierpickel oder beim ausziehen des Kondoms ( Vaginalsekret müsste in die Harnröhre gelangen um eine infektion hervorzurufen oder?)

    7.Sollte eine Frau HIV positiv sein und ihr Regelblutung haben bietet ein Kondom trotzdem ausreichend schutz vor einer Infektion?

    Sorry es sind wahrscheinlich Fragen die sie tag täglich 100 mal hören aber es lässt mir momentan einfach keine ruhe =/

    Das was ich bereits gelesen hab sollte mich eig. sicher machen das es zu keiner Übertragung gekommen sein kann aber ich würde mich trotzdem über eine Antwort von ihnen freuen in der Hoffung mit dem Thema abschliesen zu können

    MfG
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wilkommen!

    Ob Du einen Test machst, ist Deine eigene Entscheidung. Die Tatsache, dass Du bei einer Sexarbeiterin warst, ist nicht ausschlaggebend. Ich lese hier eher eine Unsicherheit, ob es richtig war, die Dame aufzusuchen. Aber nun zu Deinen Fragen:

    Stimmt. Das Risiko einer Infektion unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. ungeschütztem Verkehr) ist immer gleich groß, aber die Wahrscheinlichkeit einer Infektion liegt ganz woanders. Es gibt etwa 80.000 HIV-Infizierte in Deutschland, von denen 2/3 in antiretroviraler Therapie sind und mehrheitlich als nicht mehr ansteckend gelten. Setze die übrigen 27.000 in Relation zu 80 Millionen Bundesbürgern - und Du hast die Wahrscheinlichkeit. Die ist allerdings nur statistisch! Trotzdem gilt Dein Satz.

    Ja. Bei einer Frau gibt es im Vaginalbereich wesentlich mehr und größere Schleimhautflächen, die als Eintrittspforte dienen können.Trotzdem ist die Übertragung von Frau -> Mann möglich, aber auch hier ist die Wahrscheinlichkeit geringer. Darauf würde ich mich allerdings trotzdem aus reiner Vorsicht niemals verlassen ...

    Dann war der Akt safe und es kann nicht passiert sein ... zumal ohnedies nur etwas hätte passieren können, wenn die Dame infiziert ist (s.o.)

    Mikrorisse gibt es nicht - weder bei alten noch bei neuen Kondomen. Wenn das Kondom überaltert ist, wird es eher brüchig. Das liegt am Material. Ich gehe aber fest davon aus, dass die Kondome bei Sexarbeiterinnen (die diese auch benutzen) nicht wirklich alt werden ... sie sind ja Teil des Handwerkszeugs. :)

    Klassisch. Hättest Du es nicht gelesen, hättest Du auch keine »Symptome«. Ich kann mich und uns nur wiederholen: Diese ganze »Symptomsucherei« ist kontraproduktiv, weil sie keinerlei Aussagekraft haben, ob es wirklich zu einer Infektion gekommen ist. Mancher hat alles, was Wikipedia anbietet und ist negativ, mancher hat gar nix und ist positiv (bei mir war das z.B. so).

    Nein.

    Wenn ein Kondom die passende Größe hat (ja, es gibt unterschiedliche Größen!) und richtig angewendet wird, ist es dem Kondom egal, ob es vor Vaginalsekret oder Regelblut schützen soll. Ich persönlich bin mir nur nicht sicher, ob eine Regelblutung die sexuelle Lust wirklich unterstützt - auf beiden Seiten ...

    Alles klar? Oder noch weitere Fragen? Dann her damit ... :)
     
  3. seems

    seems Neues Mitglied

    Vielen dank für die schnelle und detaillierte Antwort

    Und das mit den Symptomen habe ich mir bereits gedacht aber oft denkt mein Kopf weiter obwohl ich das garnet will ;)

    Und ein zu großes kondom erkennt man sofort und kann verrutschen
    Ein zu kleines kondom kann schneller reisen und schnürt wahrscheinlich ein
    Und ein zu langes oder kurzes kondom gibt's ja nicht

    Da nicht verrutscht , gerissen oder eingeschnitten hat gehe ich mal da in aus das es gepasst hat und der Akt safe war oder lieg ich da falsch?

    Und ich finde diese Seite echt gut wenn man sich einfach nur informieren möchte oder selbst eine frage hat wird diese schnell freundlich und detailliert beantwortet

    Respekt an euch und nochmals vielen dank, deine Antwort hat nun endlich auch meinem Kopf weis gemacht das es Safe war ;)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden