Bin ich HIV-Infiziert ? ... Sorgen und Angst

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Restus, 4. Oktober 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Restus

    Restus Neues Mitglied

    Ich habe Befürchtungen bezüglich einerHIV - Infektion, und möchte daher schreiben, weil ich schon 3 Tage nicht schlafen kann und an nichts anderes denken kann den ganzen Tag. Der Gedanke an eine Ansteckung zerstört mich psychisch wie auch physisch und das jeden einzelnen Tag seit ich einen Risikokontakt hatte.

    Ich hatte diesen Sonntag in der Früh Oralverkehr mit einem Mann (er mich und ich ihm). Es wurden auch Spermien oral ausgetauscht. Das Problem ist aber, dass ich eine Afte in meinem Mund hatte. Ich hatte sie dort seit Donnerstag/Freitag. Aber ich habe seine Spermien sofort aus meinem Mund entfernd und auch meinen Mund mit Wasser ausgespühlt.

    Ich hab ihn sofort gefragt, ob er HIV - Positiv oder etwas ähnliches hat. Er hat nein gesagt. Aber ich kann mir da ja nie so sicher sein, weil manche Menschen ja mit dem leben ohne es zu wissen.

    Also, sofort als ich nachhause gekommen bin, habe ich in Google Symptome für HIV-Positiv gesucht. Ich hatte schreckliche Angst und habe mir immer eingeredet, was wenn. Ich habe die Symptome gefunden. Und einen Tag darauf (Dienstag/Mittwoch) erschienen diese auch. Das sind insgesamt 2 Tage nach dem Oralverkehr.

    Nun sitze ich zuhause und meine linke Lymphknote ist schrecklich angeschwollen. Ich habe fieber. Beim Schlucken habe ich schmerzen (nur auf der linken Seite, weil nur die Lymphknote angeschwollen ist). Ich fühle mich schwach (als ob ich krank wäre).

    Nun stellt sich die Frage, ob ich HIV-Positiv bin (da ich auf dieser Seite jedoch gelesen habe, dass diese Symptome erst nach 2-6 Wochen auftauchen, bei mir sind sie schon nach 2 Tagen aufgetaucht.)

    Und ich muss noch eines bemerken, ich habe zuerst, als ich die Symptome für HIV-Infektionen im Internet gesucht habe, nicht gefunden, dass sie erst nach 2-6 Wochen auftauchen. Ich habe geglaubt, dass sie sofort auftauchen (genau nach der Infektion). Und ich habe einmal einen interessanten Artikel im Internet gelesen. Da stand, dass wenn ein Mensch schreckliche Panik vor einer Krankheit hat, und wenn er nur daran denken kann, dass dann am Körper dieser Person diese Symptome auftauchen, da sich der Mensch darauf so sehr konzentriert und es Psychisch bedingt ist, dass er schließlich in die Krankheit verfällt, ohne, dass er sie wirklich hat. Kurz gesagt, ich befürchte, dass meine Angst und mein Körper unbewusst diese Symptome hervorgerufen hat. Aber ob ich wirklich infiziert bin, das weiß ich nicht.

    Und meine letzte Bemerkung ist, dass ich 1,5 Wochen vor diesen Sonntag (Risikokontakt) Antibiotika genommen habe, weil meine linke Lymphknoten angeschwollen war und ich Ohrenschmerzen hatte. Ich hatte etwas in meinem Ohr, Mund und in der Nase. Irgendeine Infektion oder sowas. Ich habe Antibiotika dafür genommen, aber es hat nicht so richtig geholfen, da ich eine Woche davor schon die gleichen Antibiotika genommen habe, weil meine Hausärztin sie mir verschrieben hat, weil ich wieder krank war. Also könnte es auch sein, dass durch diesen Sonntag nur diese Krankheit wieder aufgetaucht ist (weil ich genau nur die linke Lymphknoten angeschwollen hatte.). Außerdem war ich 4 Tage vor dem Risikokontakt bei einem Artzt und habe meinen Mund und mein Ohr untersucht, da ich wieder bisschen Ohrschmerzen hatte. Er hat gesagt, dass das in dem Mund noch immer nicht genau verheilt ist. Und da ich ja bei dem Risikokontakt eher sehr betrunken war, und schließlich auch auf der Straße eingeschlafen bin :D ... Könnte es sein, dass ich wirklich nur krank bin ...

    Außerdem wollte ich noch fragen, wie es mit der Ansteckung (von weiteren Personen ist). Nach wie vielen Stunden/Tagen wenn ich infiziert wurde, kann ich andere Personen infizieren? ... Da ich jetzt auf Nummer sicher gehen will, will ich lieber geschützten Geschlechtsverkehr haben. Aber ich wollte nur fragen, nach wie vielen Stunden/Tagen ich weitere Personen infizieren kann?

    Für Antworten danke ich im Voraus :)
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Mal ganz allgemein:HIV gibt es nicht erst seit gestern - und Du kommst erst jetzt - nach einem evtl. Risikokontakt - und überlegst Dir, für den Moment auf geschützten Verkehr umzusteigen? Also, wenn Du negativ getestet wirst, steigst Du wieder auf ungeschützten Verkehr um??? Wie bist Du denn drauf?

    Nach 2 Tagen hat man noch keine Symptome, die zu einer HIV-Infektion führen könnten - abgesehen davon, dass es überhaupt keine Symptome gibt, die ausschließlich auf HIV hinweisen.

    Aber es ist in der Tat erwiesen, dass Angst dazu führt, dass man alles bekommt, von dem man liest - ohne dass man es real hat.
     
  3. [User gel

    [User gel Poweruser

    Falsche Reihenfolge.
    Immer Geschützter Geschlechtsverkehr!
    Ungeschützter Geschlechtsverkehr nur mit Getesteter Ehefrau!!!
    :wink:
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    @ Jeshua: Nicht alle User hier - wie auch im richtigen Leben - sind heterosexuell und/oder verheiratet.
     
  5. [User gel

    [User gel Poweruser

    war auch nur ein Spruch, den mir eine Prostituirte (Verantwortunsbewusste) mir mal mitgab!
    ich sag es nochmal für die Allgemeinheit:
    Immer safe. Ansonsten medizinisch abklären lassen.
     
  6. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Jeshua , wenn du hier wirklich mithelfen möchtest, dann solltest du vorher mal ein bischen mehr Nachdenken bevor du drauf los schreibst.

    Da ist uns allen mehr mit geholfen!
     
  7. Restus

    Restus Neues Mitglied

    Von Matthias: "Mal ganz allgemein:HIV gibt es nicht erst seit gestern - und Du kommst erst jetzt - nach einem evtl. Risikokontakt - und überlegst Dir, für den Moment auf geschützten Verkehr umzusteigen? Also, wenn Du negativ getestet wirst, steigst Du wieder auf ungeschützten Verkehr um??? Wie bist Du denn drauf?"

    (Sry, irgendwie geht mir das Quote nicht :D)

    Nein, so war das nicht gemeint ... Ich hab eine Freundin, der ich glaube und vertraue ... Also weiß ich, dass sie gesund ist. Das Problem ist, dass wir Beziehungsprobleme hatten, und deswegen habe ich das getan, was ich getan habe.
    Jetzt ist zwischen uns wieder alles ok, deswegen habe ich gesagt, dass ich jetzt geschützten Geschlechtsverkehr mit ihr haben werde, und nach dem Test wieder normalen.

    Ich war heute beim Arzt, und der hat gesagt, ich soll morgen wegen einer Blutprobe kommen, weil ich wsl. das pfeiffersches drüsenfieber haben kann. Mal sehen, was daraus wird.

    Glaubt ihr, dass es vernünftig wäre, ihm um einenHIV-Test zu bitten? Ich kenne den Mann ja ziemlich gut.

    Aber die Frage hier wäre, was wenn der Test noch negativ ist, aber er schon eine HIV-Infektion hat? ... Da erst nach 3 Monaten das Ergebnis klar ist. Nach wie langer Zeit kann sich das HIV-Virus von einer Person auf eine andere übetragen?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden