Animismus-Operationen

Dieses Thema im Forum "Babbelecke" wurde erstellt von [User gel, 28. Oktober 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. [User gel

    [User gel Poweruser

    Wie fühlt ihr euch, wenn ihr euch operieren lassen gehabt habt. Also seit dem ich seit 2004 meine Gallenblase entfernt bekommen habe, fühle ich mich irgendwie unvollkommen. Wenn ich aber andere Frage, sagen die immer: Ich bin froh die los zu sein.

    Aus animistischen Gründen bestand ich immer auf Vollständigkeit des Körpers.
     
  2. Cooltur

    Cooltur Mitglied

    Interessante Frage und noch interessantere These sich unvollständig zu fühlen nach Verlust eines Körperteils.
    Also meine Weisheitszähne misse ich nicht im eigentlichen Sinne, aber diese hatten durch Fehlstellung auch keinerlei Funktion.
    Währen es Gliedmaßen, bzw Teile des regelmäßigen, bewussten Gebrauches würde mich das mit Sicherheit nicht nur einschränken, sondern ich würde sie auch missen.

    Wie währe es denn, Du hättest etwas zu viel?
    Das gleiche Missempfinden oder das Gefühl "komplett +" zu sein?
     
  3. [User gel

    [User gel Poweruser

    Meine Großmutter hatte zum Beispiel nur 4 Zehen an beiden Füssen. Eingeschränkt war Sie eigentlich nicht.

    Über zwei männliche Genitalien würde ich mich eher freuen. Also komplett +! :lol:

    Na ja aber eigentlich ist die Gallenblase eh nur ein Mitbringsel den man nur bei unregelmäßiger Nahrungsaufnahme braucht. Das ist heutzutage ja ausgeschlossen.
     
  4. [User gel

    [User gel Poweruser

    Meine Weisheitszähne sind noch nicht einmal gekommen. Habe noch keine.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden