Angst vor Infektion, Panikattaken

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von eh, 10. Juli 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. eh

    eh Neues Mitglied

    Hallo,

    Ich hab im Februar einen Gambianer in einem Club kennengelernt. Wir haben uns angefangen zu daten und miteinander zu schlafen. Ich habe ihm total vertraut und obwohl ich mich mit dem ThemaHIV schon mehrmals auseinander gesetzt habe und niemals ein Risiko eingehen wollte habe ich es dann doch gemacht. hatte geschützten sex und ov ohne kondom. Er ist 2 mal dabei gekommen, einmal habe ich geschluckt einmal ausgespuckt und gespült. Ich habe ihn vorher gefragt ob er HIV hat und wollte sogar einen Test machen, aber er meinte er hätte einen Test in Gambia gemacht. und in deutschland hatte er noch keinen sex. er war erst 3 monate hier. er hat auch immer bei mir darauf geachtet kondome zu benutzen, meinte er würde nie sex ohne machen und hätte auch noch nie ohne. ich hab ihm dann darauf hingewiesen das ov auch hiv übertragen kann, worauf er mich gefragt hat ob ich hiv habe. er hatte vorher noch nie ov, was ich ihm auch glaube. das ding ist einfach das ich mich in ihn verliebt hab und er hat meine gefühle nur ausgenutzt. er hat mich wirklich schlecht behandelt. vor kurzen hatte ich wieder mit ihm sex. was ich total bereut habe. ich hatte eine scheidenpilzinfektion (eigentlich schon abgeklungen) und einen komischen weißen ausfluss. ich hab ihn vorher darauf hingewiesen. auf jedenfall hat er irgendwann heraus gezogen. das kondom sah unbeschädigt aus und er meinte das weiße zeug wäre reingekommen. warscheinlich meint er es ist oben reingekommen und nicht durch ein loch. er hat mich dann später total verrückt gemacht weil er meinte, er könnte sich an dem pilz angesteckt haben. ich weiß das hört sich komisch an... und ich suche noch nach einem weiteren grund mich angesteckt zu haben... da ich mich schon wieder beruhigen konnte mit dem ov, nachdem ich mich darüber informiert habe, das nur ein geringes risiko besteht. aber es ist so schlimm, die panik kommt immer wieder hoch. eigentlich habe ich mir gesagt ich mache einen test, wenn ich einen neuen partner habe. aber jetzt denke ich, das ist auch schwachsinn. aber irgendwie schaffe ich das nicht mit meiner angst umzugehen und es wirklich endlich zu tun und das ergebnis abzuwarten. es ist so schlimm. die angst ist gekommen nachdem ich gemerkt habe, das er mich nur für sex benutzt. anfangs habe ich mir gesagt, ok geh einfach davon aus du hast es. aber das ist ja auch wieder unsinn. ich hab mich mal erkundigt über gambia, die hiv rate liegt bei 1 prozent. und er schien aufgeklärt zu sein. auch wenn ein gespräch fast unmöglich war. er hat mir gesagt, wenn ich es dir 100 mal sage du glaubst es mir nicht, mach einen test. ich hab so angst, ich schaff das nicht einen test zu machen. wenn ich hiv habe, kann ich nicht damit leben das ich mich durch sowas, durch ihn angesteckt habe.
     
  2. Revilo

    Revilo Mitglied

    Natürlich gibt es ein Risiko wenn er in Dir kommt und Du auch noch schluckst. Aber Risiko ist nicht gleich „wahrscheinlich“. Um überhaupt eine Übertragung zu riskieren müsste er ja erstmal HIV infiziert und auch unbehandelt sein. Und selbst dann müssten die Wahrscheinlichkeiten noch zu Deinen Ungunsten ausgelegt werden um Dich zu infizieren. Euer Sex war mit Kondom … OK … den OV ohne hättet ihr Euch verkneifen können … aber ich denke erstmal das da nichts passiert ist.
    Aber die bloße Tatsache, dass er auch Kondome verwendet zeigt doch schon einmal, dass ihm seine Gesundheit auch nicht egal ist. Und wenn er die Dinger bei Dir nutzt, dann auch bei Anderen.

    Übrigens kann man sich mit einer ganzen Menge mehr anstecken als mit HIV … da wären: Syphillis, Tripper, Hepatitis … darauf solltest Du Dich vllt. auch testen lassen … gerade diese Sachen sind wesentlich leichter übertragbar als HIV.

    Schön, dass Du dies selbst merkst …. was für ein Unsinn das ist

    HIV ist ein Nebenschauplatz … Dein Hauptproblem ist wohl eher, dass Du Dich ausgenutzt fühlst und die Dinge bereust die Du eingegangen bist … DAMIT musst Du erst mal klar kommen.

    Angst brauchst Du nicht haben …. Warum schaffst Du es nicht den Test zu machen? Technisch gesehen: 1 Pick‘s und das wars … dauert nicht mal eine Minute. Zum Ergebnis abholen kannst DU doch eine Person Deines Vertrauens mitnehmen.
    Natürlich könntest Du auch mit HIV leben … Matthias hier aus den Forum tut das seit 20 Jahren … und ChrisLDK auch schon eine Weile … und lost auch seit weit über 10 Jahren ABER ich bin mir ziemlich sicher dass Du es nicht musst weil Du Dich vermutlich nicht angesteckt haben wirst. EDIT: Und was wäre die Alternative zum "nicht damit leben können"? Selbstmord??? Und welchen Unterschied macht es, ob Du Dich durch "ihn" oder sonstwen angesteckt hättest (was Du bestimmt nicht hast)????

    Übrigens warst Du zu 50% an dem Sex beteiligt … so gesehen ist es schon diskriminierend, die „Angst“ Dich "durch sowas", „durch ihn“ angesteckt zu haben … Du hast doch frei und selbstbestimmt mit ihm Sex gehabt … dann wirst Du auch frei und selbstbestimmt mit allen möglichen und unmöglichen Folgen leben können. Warum wertest Du ihn jetzt ab? Nach Deinen Äußerungen ist er zumindest nicht völlig verantwortungslos. Er kann nichts dafür, dass er nicht das ist was Du in ihm gesehen hast.

    Mach nach 8 Wochen Deinen Test und freu Dich über das negative Ergebnis.
     
  3. Austria3

    Austria3 Mitglied

    Hallo!

    Also erst einmal einen Tipp von mir:

    Mach zeitnah einen Test. Die Ungewissenheit und das Bangen bis zum Erhalt des Ergebnisses ist tausend Mal gesünderl als monate- oder gar jahrelange Ungewissheit und Ängste.

    Ich möchte auch Revilo voll zustimmen zu dem was er geschrieben hat.

    Nach Analverkehr und Vaginalverkehr ist Oralverkehr das GERINGSTE aller Risiken. Ich weiss, das hilft Dir momentan nicht so wirklich weiter, da ja die Stimme in Deinem Hirn sagt: "aber wenn doch ich einige von wenigen bin".

    Von daher - es nützt alles nichts - TEST machen (nach Verstreichen von mind. 8 Wochen) - höchstwahrscheinlich negatives Ergebnis bekommen und wieder durchstarten. ^^

    Im Übrigen sieht man ja auch, dass "er" auch um seine Gesundheit besorgt ist, wenn er Kondome benutzt.

    Vielleicht ist er grad eben deswegen, da in Gambia dieHIV-Rate bei 1% liegt bezüglich dieses Themas sensibilisiert. (Im Vergleich dazu: In Deutschland liegt die Rate bei ca. 0,1 %)

    Ausserdem: Mach Dir nicht JETZT schon Gedanken über den Fall der Fälle.....mach den Test.....danach kannst Dir immer noch Gedanken machen - soweit - denke ich - wird es allerdings nicht kommen.

    Kopf hoch.......ran an Test. ^^

    *Daumendrückmodusan*
     
  4. eh

    eh Neues Mitglied

    Vielen Dank,

    Meine Schwester konnte mich zum Glück auch schon etwas beruhigen. Sie ist Medizin Studentin.
    Das Problem liegt daran , das ich mit der Situation nicht klarkomme, es keine richtige Aussprache gab. Ich kann damit nicht abschließen auch wegen derHIV Angst.
    Ich nehme Antidepressiva nach Absetzten und danach Einnahme mit Alkohol haben diese Panikattaken angefangen. Ich war im Krankenhaus, er hat mich mit meinen Schwestern dahingebracht.
    Er hat mich ohne Respekt behandelt. Mir für alles die Schuld gegeben und meinte ich hätte ihn warscheinlich mit meiner Krankheit angesteckt. Er meinte Depressionen seien keine Krankheit. Für mich ist es einfach unverständlich. Ich weiß nicht was echt ist was Lüge und Spiel.
    Warscheinlich gehört das nicht hierhin, aber mir geht es richtig schlecht, ich kann nicht abschließen wegen dieser Angst. Ich habe Angst das, das überhand nimmt und ich gar nicht mehr klarkomme. Das ich irgendwie verrückt werde oder so.
    Ich mache aber einen Test, auch wenn ich vor Angst sterbe. Mache ihn Ende Juli. 4 Wochen sind ok oder?
     
  5. Revilo

    Revilo Mitglied

    Vor Angst ist wohl noch niemand gestorben ... Angst ist immer ein schlechter Berater ... weil sie blockiert jede Form rationaler Entscheidungen ....

    Nein ... 4 Wochen sind leider nicht OK ... man sagt das nach 6 Wochen 75% der vorhandenen Infektionen nachweisbar sind ... aber 95%+x sind erst nach 8 Wochen OK ... in Deinem Fall würde ich sagen, dass ein negativer Test nach 6 Wochen auch nach 8 WOchen sehr unwahrscheinlich positiv wird ... Wann Du testest ist Deine Entscheidung aber die Aussagekraft des Tests ist leider indiskutabel sollte er zu früh sein.

    EDIT: Vllt. solltest Du bzgl. Deiner Antidepressiva mit einem Schwerpunktarzt wegen der TEstsicherheit sprechen ...
    Das ist hier zwar der falsche Ort ... aber suche Dir zur Bewältigung Deiner Probleme Hilfe.
     
  6. eh

    eh Neues Mitglied

    Habe den Test am Dienstag gemacht.

    Testergebnis ist negativ. Damit ist der Oralverkehr mit Spermaaufnahme abgeklärt. Ende Juni hatte ich nochmal Oralverkehr ohne Kondom. Er hat dann rausgenommen, aber das Sperma ist schon bisschen rausgekommen. Hab dann den Mund gewaschen mit Wasser. Das fällt dann nicht mehr in den Test rein, oder? War ja nicht vor drei Monaten, sondern 2. Habe einen Test mit 30 Minuten Wartezeit gemacht. So ganz versteh ich das nicht? Was ist der Unterschied zwischen Schnelltest und einen Test mit Wartezeit 2-3 Tage. Muss ich noch einen Test machen, oder denkt ihr das ist unnötig? Bin jetzt erstmal beruhigt, auch wenn es ein anderes Gefühl ist als ich dachte.
    Und ich möchte nochmal Danke sagen für euer Engagement. Ihr seid super :)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden