Angst vor Blut

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Wusel, 21. Mai 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wusel

    Wusel Neues Mitglied

    Hallo liebes Team, es tut mir so leid, dass ich schon wieder so etwas fragen muss, aber mein Therapeutenbesuch ist noch zu lange hin.

    Folgendes Problem. Ich bin auf eine öffentliche Toilette gegangen, was ich ja eigentlich auch inzwischen vermeide. Dann habe ich mich über die Schüssel gehockt, aber leider etwas das Gleichgewicht verloren, sodass meine Unterwäsche und Binde in jedem Fall mit der Toilette in Berührung gekommen ist. Nun habe ich aktuell auch noch entzündete Schleimhaut.
    Selbst wenn da ganz frisches infektiöses Blut am Toilettenrand gewesen wäre,dass dann an die Binde gelangt, wäre es auch für die entzündeten Schleimhäute keine Gefahr, weil es dann immer noch eine Schmierinfektion ist, richtig?

    Es tut mir so leid und ich danke euch sehr für eure Antworten und Mühe...
     
  2. Unser Tipp Teste Dich anonym! HIV-Symptome.de

  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Mach das niemals! Du wirst sterben!

    Hör' mal … hopp hopp, zum Therapeuten. Kannst Du Dir vorstellen, wie ein solcher an den Haaren herbeigezogener Mist auf jemanden wirken muss, der bereits etwa 40.000 Tabletten gefressen hat, damit das Virus, dass tatsächlich in seinem Körper ist, keinen Schaden anrichtet?

    Ich fasse es nicht, welche Dummheit unter den Menschen herrscht. Und zu ist.
     
    devil_w gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden