Angst und viele Schuldgefühle

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Avanger, 26. Juli 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Avanger

    Avanger Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich hab das Forum erst seit einpaar Tagen entdeckt und habe mich bereits einwenig hier eingelesen. Vorab ihr leistet hier eine tolle Arbeit und gebt gute und hilfreiche Tipps.

    Wie so viele hier, beschäftigt mich aktuell die Frage ob ich mich seit kurzem mithiv infiziert habe. Mich benuhrigt besonders der Zeitraum 10.06 bis 29.06.

    Ich habe seit Anfang des Jahres eine ältere Frau kennengelernt und auch mit ihr geschlafen. Trotz Beziehung, ich schäme mich dafür und es plagen mich starke Schuldgefühle.
    Anfänglich habe ich mit dieser besagten Affäre mit Kondom geschlafen dann einige Zeit danach ohne (ohne ihren Status zu kennen also wird man es als RK bezeichnen). Der Sex fand nicht täglich statt sondern meist wenn ich in meine Heimat gefahren bin alle 2 bis 3 Wochen. Während dieser Zeit habe ich nicht mit meiner Freundin geschlafen. Anfang
    Mai hatte ich meine Affäre das letzte Mal gesehen also ca 4 Wochen vor dem 10.06 zwischzeitlich hatte ich auch die Sache mit der Affären Frau beendet.

    Am 10.06 habe ich seit langem wieder mit meiner Freundin geschlafen es ging nur einpaar min aber ich bin in Ihr gekommen. Das war ein riesiger Fehler und unverantwortlich. Wir sind uns nach der langen Zeit wieder endlich näher gekommen und die andere Sache mit der Affäre war beendet.

    An dem Wochenende darauf hatte ich Geburtstag und ein Geschenk von der besagten Affären Frau erhalten sie bat mich das wir uns nocheinmal sehen, wir haben uns wieder getroffen. Und hatten am 16.06 ungeschützten sex und nochmal am 29.06.

    Danach ging es mir die Tage darauf ziemlich schlecht. Gedanken, Sorgen, Schuldgefühle. Ich fing an zu googeln, da ich seit einiger Zeit auch im intimbereich Ausschlag bekommen hatte und es durch das rasieren nicht besser wurde (ich dachte es wären Rasur bzw Hitze pickel vor einer Woche sagte mir die Hautärztin es wären Dellwarzen die durch das rasieren verstärkt gereizt wurden).
    So kamen durch das Googlen plötzlich immer mehr Symptome dazu, rote Flecken im Mund, eine Rachenentzündung mit Belag auf der Zunge, auch ein kleiner Ausschlag auf der Brust, ich war völlig panisch und wusste nicht mehr weiter. Ich telefonierte mit der hiv und aidsberatung der Stadt, er beruhigte mich erst einmal und klärte mich über mögliche Tests auf.
    Da ich aber unbedingt einen Test machen wollte empfiehl er mir ein Labor (mit antikörpertest anonym) ich weiß, die 6 wochen waren noch nicht rum, ich wollte Gewissheit da ich ja mit der Affären frau bereits schon einige zeit geschlafen habe, ob ich bereits hiv positiv bin.

    Am 04.07.19 habe ich den labortest gemacht.
    Das labortestergebnis hatte ich bereits noch am selben Tag - negativ.
    Jedoch besagt dieser ja nur, daß ich 6 Wochen vor dem 04.07.19 negativ war. (Mitte / Ende Mai / Anfang Juni) Also auch in der Zeit als ich die Affäre bereits beendet hatte.

    Nach dem die Rachenentzündung nicht besser wurde, bin auch zwischenzeitlich beim neuen Hausarzt gewesen, die ersten normalen Blutuntersuchungen waren alle okay er sagte es wäre eine normale Erkältung keine besonderen Auffälligkeiten, beim hno bezüglich des Rachens und Zunge auch nicht s auffälliges, auch der Zahnarzt sagte die kleinen roten Flecken können von der Erkältung kommen ansonsten sieht alles gut aus.

    Ich habe mich dann dem Hausarzt anvertraut und ich hatte am Montag dieser Woche das Blut für denpcr abgeben 22.07 (21 Tage nach dem letzten sexuellen Kontakt). Zusätzlich leide ich bereits an Herpes (aber schon seit teenageralter) ich habe auch Bedenken da ich auch vor einigen Tagen Herpesbläschen an der lippe hatte bzw die roten Flecken im mund und durch das Virus derpcr test beeinflusst wird.

    Es ist aktuell ein auf und auf, ich bin selbst Schuld daran, Ängste, Sorgen, Ungewissheit , all das belastet mich. Am schlimmsten jedoch könnt ich mir es nie verzeihen wenn ich meine Freundin angesteckt habe. Das einzigste was noch dagegen spricht ist der negative Antikörpertest das ich mich noch nicht infiziert hatte vor dem 10.06. Seit dem habe ich nicht mehr mit meiner Freundin geschlafen.

    Trotzdem weiß ich nicht wie es weiter gehen soll, weil ich ein s gemerkt hab und das zu spät das ich meine Freundin über alles Liebe, und was ich da angerichtet habe, ich bin unendlich traurig und wütend auf mich selbst und schäme mich über mein Verhalten.

    Später werde ich beim Arzt anrufen ob das Ergebnis vorliegt.
     
  2. Unser Tipp Teste Dich anonym! HIV-Symptome.de

  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein... anders als beim AK-Test sucht diePCR Virenbestandteile und erkennt die Bestandteile vonHIV. Der Ak-Test kann durch Antikörper auf andere Erreger durchaus mal in die Irre geführt werden. Dir ist aber bewusst, dass diePCR unsicherer ist als der Ak-Test und durch einen solchen bestätigt werden muss? Zudem erfasst diePCR nicht alle HIV-Typen... der Ak-Test schon.
     
  4. Avanger

    Avanger Neues Mitglied

    Hallo Alexandra,

    heißt das so viel das das Ergebnis des AK Test nicht 100 % sicher ist welches ich am 04.07 erhalten haben?

    Ja das weiß ich, sofern derpcr Test neg. ausfällt muss bzw werde ich einen AK-Test Mitte August machen.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Doch... ein AK-Test ist sicher... aber einePCR ist nicht so sicher wie ein Ak-Test. Du hast auch richtig erkannt, dass ein Ak-Test eine Wartezeit von 6 Wochen hat.
     
  6. Avanger

    Avanger Neues Mitglied

    Das hätte ich bereits gestern gelesen gehabt. Bzw. mir die Ärztin aus dem Labor gesagt, das ich nochmal nach 6 Wochen den Test machen müsste, vom letzten RK Kontakt immer ausgehend.

    Ich war nur so aufgewühlt und konnte keine klaren Gedanken fassen, als das mit der Rachenentzündung auch nicht besser wurde und ich denke das viele Internet nachlesen hat die Sache verstärkt bzw. verschlimmert und daraufhin bin ich ja zum Arzt.

    Habe eine wahnsinnige Angst vor dem Ergebnis.
     
  7. Avanger

    Avanger Neues Mitglied

    Kurzes Update:

    Ich habe eben beim Arzt angerufen, ich war so aufgeregt, die Schwester hatte kurz nach geschaut und dann gestockt, mir viel das Herz in die Hose.
    Daraufhin sagte Sie, alles in Ordnung Testergebniss negativ.
    Mir viel erstmal ein Stein vom Herzen.

    Jetzt das aber, ich weiß wie hier schon in einigen Beiträgen erwähnt ist das nur die "Halbe Miete" da der Test auch nur aufHIV 1 war, muss und werde ich wie bereits erwähnt Mitte August den AK Test wiederholen.

    Für den Kopf tut es jedoch erstmal gut und beruhigt einwenig.
    Das entschuldigt jedoch nicht mein ganzes Verhalten, das ist aktuell meine größte Baustelle mit der ich mich jetzt im laufe der Zeit auseinander setzen muss und werde.
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja. Aber Baustellen sind kein Überträger fürHIV.

    Ich bin es langsam leid, wenn die Schuldgefühle mal wieder dafür herhalten müssen, das größte denkbare Schicksal – HIV – zu befürchten. Du hast Dich ganz alleine in Deine Situation begeben … niemand hat Dich gezwungen, fremd zu gehen … Du hast nach Deinem Geburtstag sogar wider besseres Wissen gehandelt und Dich erneut in Gefahr gebracht. Was erwartest Du jetzt? Absolution? Dass wir die Fehler des Internets ausbügeln und Du wieder fröhlich fremdgehen kannst?

    Hast Du irgend eine auch nur ein Gramm schwere Ahnung davon, wie sich (angesichts einer solchen selbstverschuldeten Geschichte) Leute fühlen müssen, die tatsächlich mit HIV infiziert sind, aber nicht ständig »mimimimi« rufen?

    Du bist 27 Jahre alt. (So lange bin ich übrigens schon HIV-positiv. Rate mal, wem von uns Beiden es besser geht …) Du darfst Auto fahren, wählen und Kinder in die Welt setzen. Nur Verantwortung für Dich und Dein Handeln zu übernehmen, hast Du offensichtiich nicht gelernt. Du musst begreifen, dass Du die Dinge so nehmen musst, wie sie sind … vor allem, wenn Du sie selbst so gestaltet hast. Dazu gehört auch, dass Tests auf Geschlechtskrankheiten bestimmte Fristen haben, die man abwarten muss, wei die Ergebnisse sonst keine Bedeutung haben. Und dass Jammern keine Lösung ist.

    Wenn Du genügend Eier zum Vögeln, speziell zum Fremdvögeln hast, musst Du auch genügend Eier haben, um sechs Wochen für den Labortest abzuwarten. Wenn Du die nicht hast, dann vögel eben nicht.

    … Manche Heten sind echte Waschlappen …
     
    devil_w gefällt das.
  9. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Zustimmung :)

    ...zudem die grundsätzliche Wahrscheinlichkeit ja eh minimal ist. Spielt sich alles in deinem Kopf ab. Da musst du anfangen aufzuräumen :cool:
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Jetzt mal »Butter bei die Fische«:

    Du bist 1992 geboren. Da gab es kein Internet. Aber – Du wirst es kaum glauben – hatten Millionen von Menschen exakt dieselbe Situation wie Du. Wie sind die wohl damit umgegangen?

    Hausaufgabe – Aufsatz, 450 Worte – bis Montag früh 8 Uhr:
    Stelle Dir vor, es gäbe auch heute kein Internet. Wie würdest Du an Dein Problem herangehen, wie würdest Du es lösen wollen oder zumindest damit leben wollen?
     
  11. Avanger

    Avanger Neues Mitglied

    Hallo Matthias,

    deine ehrlichen und treffenden Worte haben es auf den Punkt gebracht.
    Ich alleine bin Schuld an meiner Situation, das weiß ich und ich bin auch alt genug um für mein Verhalten grade zu stehen.
    An Reife jedoch fehlt es wie du es oben geschrieben hast, dieser Gefahr habe ich mich selbst ausgesetzt. Nicht nur für mich sondern habe auch andere Personen in Gefahr gebracht das Verhalten ist nicht zu entschuldigen.

    Ich möchte nicht weiter klagen oder jammern,
    ich werde die Zeit jetzt abwarten, Sie nutzen mir selbst Gedanken machen und natürlich einen erneuten Test machen.

    Haivaupos, auch du hast natürlich Recht.
    Der Kopf hat mich ziemlich mürbe gemacht und anstatt mich mit mir auseinander zu setzen, habe ich lieber fleißig nach symptomen gegoogelt.

    @Matthis, für den Aufsatz werde ich mir das Wochenende Zeit nehmen. Da mich deine Fragen sehr beschäftigen und zum Nachdenken angeregt haben.

    Danke für eure Worte und Gedanken.
     
    matthias gefällt das.
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du weißt aber schon, dass er Dir helfen soll, gell? Sich mit einer Situation auseinanderzusetzen und nachzudenken, hat noch nie geschadet. ;)
     
    haivaupos gefällt das.
  13. Avanger

    Avanger Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    Mein größtes Problem, in dieser Situation bin ich selbst. Letztendlich habe ich einen besonderen Menschen der mich liebt enttäuscht und verletzt, daß schlimmste daran aber ist, das ich die Gesundheit anderer auf s Spiel gesetzt habe inkl meiner, dafür gibt es keine Entschuldigung und dafür schäme ich mich zu tiefst.

    Wenn ich mich in s Jahr 1992 zurück versetzen müsste, ohne Internet, wäre mein erster Gedanke zur großen Wahrscheinlichkeit auf eine normale Grippe /Erkältung gefallen auch der Ausschlag diesen hätte ich eher in Sachen zu viel rasiert, viel schwitzen eingeordnet.
    Auch diese "komischen Flecken im Mund" hätte ich nicht einordnen können.
    Wenn ich zurück an die tage bzw Woche in letzter Zeit denke, war es schon krass, alles genau beobachtet, jedes Anzeichen "krankhaft ausgewertet" und die eigene psyche war mir immer einen Schritt voraus. Das Gewissen und den Verstand mit dem Tunnelblick "ganz klar es muss diese Krankheit sein" fest genagelt.

    Wie ich damit leben würde, wenn ich ehrlich bin, ich hätte Angst, geprägt von Verzweiflung, Wut, Wut auf mich. Ich wüsste erst einmal nicht wie ich darüber reden sollte geschweige denn überhaupt damit umzugehen.
    Wie soll ich das meiner Partnerin oder meinem Partner sagen, zu mal in dieser Situation die Möglichkeit besteht den Partner angesteckt zu haben, ob ich damit leben könnte ich kann es nicht sagen..

    Heut zu Tage hat man die Gewissheit, man kann gut und lange mit dem heutigen Stand der Medizin und technischen Möglichkeiten leben, jedoch gab es die 1992 in diesem Ausmaß definitiv noch nicht.
    Ich denke man versucht natürlich das beste für sich selbst bzw. das was einem hilft zu bekommen in jeglicher Hinsicht, sich zu informieren evtl bei anderen Betroffenen oder Ärzten, jedoch mit der Gewissheit ich habe vill nicht mehr lang, ich muss das beste aus der Situation machen.

    Es sind viele Gedanken, Fragen, Gefühle aktuell in mir, das es mir nicht leicht fällt diese zu sortieren. Wenn man anfängt zu realisieren was man selbst für eine sch.. gebaut hat.
     
  14. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Du machst dir die Gedanken die du dir machen würdest solltest du positiv sein. Aber das bist du nicht. Und ich denke das wird sich auch nicht ändern.
    Also viele ungelegte Eier :cool:
    Diese "was-wäre-wenn-Szenarien" bringen halt nicht wirklich viel...
     
  15. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    DAS ist auch das eigentliche Problem, alles andere ist nur Beiwerk.

    Diese ganze Gejammer und Geweine und auch die Selbstkasteiung kannst Du stecken lassen, genau wie dieses ständige "Was-wäre-wenn", es ist nämlich nicht !

    Du hast `nen ziemlich großen Bock geschossen, Du bist fast 30 Jahre alt und heulst rum wie 5jähriger. Du konntest Deine Freundin mit Wissen und Wollen hintergehen, dann hab auch gefälligst den A*rsch in der Hose und mach reinen Tisch, aber hör mit dieser unwürdigen Jammerei auf - das ist erbärmlich !

    Die Fristen bis zum AK-Test kennst Du ja, und bis dahin Kondome nutzen und, wie immer sehr gerne in der allgemeinen Panik vergessen, andere STI können hier viel möglicher sein.

    OT
    .. und manche Schwuppen auch...

    OT aus !
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Danke für den Beitrag. Aber ich glaube, Du hast die Idee nicht verstanden.

    Dein gesamter Text geht grundsätzlich davon aus, dass Du HIV-positiv bist, wie @haivaupos richtig anmerkt … bzw. sind mir viel zu viele »Wenn« und Konjunktive darinnen. Du bist aber negativ und aus Deinen Beiträgen geht noch nicht einmal der Hauch eines Risiko hervor – nur der, dass Du den Sex bereust. Hier gibt es nur eine einzige Abhilfe: Kloster.

    Du solltest mal langsam anfangen, Dir darüber klar zu werden, dass das Leben nicht im Konjunktiv stattfindet, sondern täglich, aktuell und in der Gegenwart. Offensichtlich hast Du keinen Spaß am Leben, sonst würdest Du nicht diese selbstzerstörerischen Gedanken haben.

    Und komm jetzt nicht mit »ich weiß das« … denn solange Du es nur weißt, aber nichts dagegen unternimmst -> z. B. durch psychologische Beratung <- wird sich nicht ändern. Und so lange sind wir hier auch nicht gewillt, Deine selbst erzeugten Ängste zu befeuern.

    Wir geben Auskunft, um Wissenslücken zu schließen, aber sind kein Abladeplatz für moralische Bedenken.
     
  17. Avanger

    Avanger Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    die letzte Zeit hatte ich viel zum Nachdenken, Zeit für mich und das war auch ganz gut so.

    Für eure Beiträge möchte ich euch danken, die ungeschönte Wahrheit die auch nicht ganz einfach zu verdauen war, aber die mich auf die richtige Spur gebracht hat.

    Ich habe heute abschließend nochmal einen labortest gemacht (44 Tage sind rum) und möchte die Sache nun ruhen lassen.

    Bleibt weiterhin so engagiert und vor allem motiviert, ihr macht das ganze super, ich danke euch.
     
  18. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Es wäre trotzdem toll, wenn Du uns das Ergebnis mitteilen könntest.. für unsere Statistik ;)
     
  19. Avanger

    Avanger Neues Mitglied

    Das Ergebnis lautet.. Negativ. :)
     
  20. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Na .. wer hätte das gedacht ;)

    Ich wünsche es Dir, für Dich und auch für uns :D

    Danke für die Rückmeldung
     
  21. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Trommelwirbel...
    Tadaaaa :cool:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden