angst den partner angesteckt zu haben

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von yuma, 16. Januar 2008.

  1. yuma

    yuma Neues Mitglied

    Hallo,

    Ich habe eine riesen Angst dass ich meinen Freund angesteckt haben
    könnte. Wir haben immer GV. Er hatte vor einigen Monaten (ca.8)ein
    Intimekzem, wir hatten trotzdem GV, aber wie immer geschütz. Sein Testergebniss
    ist nun reaktiv ausgefallen. Wie gross ist die wahrscheinlickeit dass
    er sich nicht angesteckt hat? Vor ca. 2Wochen hatte er Grippe ähnliche
    Symptome mit vereinzelnt roter Flecken auf dem Körper. Könnte es sein
    dass der Test auf eine ander Infektion reagiert hat? Könnten die
    Grippesymptome auch das Pfeiffer'sche Drüsenfieber sein. Er hatte auch,
    Gliederschmerzen, Probleme im Rachen, Nachtschweiss, allg.Schwäche, Fieber,
    Schüttelfrost. Bitte gebt mir schnell eine Antwort. Bin sehr
    verzweifelt. Bitte

    Yuma
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Wahrscheinlichkeit einer HIV Infektion

    Hallo Yuma,

    vielen Dank für Deine Anfrage. Um diese beantworten zu können, müssten wir wissen, ob:

    a) Du (sicher) HIV positiv bist
    b) welchen Test Dein Freund gemacht hat
    c) Du uns näher beschreiben könntest, was Du mit "reaktiv aufgefallen" meinst

    Wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Infektion ist, hängt davon ab, ob das Ekzem mit Deinen Körperflüssigkeiten in Kontakt kam. ob ihr OV etc. ohne Schutz betrieben habt (denn das kann natürlich auch dann der Fall sein, wenn beim GV verhütet wurde) und natürlich auch von weiteren Faktoren ab. Zudem muss bemerkt werden, dass kein Verhütungsmittel einen 100 prozentigen Schutz bietet. Angenommen ein Kondom wäre nur leicht eingerissen, so kann es auch sein, dass dieser Riss oder dieses Loch unbemerkt bleibt. Es bleibt also immer ein Restrisiko, sich trotz Verhütung infiziert zu haben. Hier eine Schätzung abzugeben, ist leider unmöglich - ein HIV Test ist also unbedingt anzuraten:

    Dein Freund sollte sich also (falls nicht längt geschehen) einem 2. Test unterziehen. Falls der "reaktiv aufgefallene" Test nicht in einem Speziallabor durchgeführt wurde, sondern "nur" ein HIV-Heimtest war, so wäre es mit Sicherheit auch sinnvoll einen Test bei den "Profis" zu machen. Diesbezüglich kann Dich Dein Hausarzt, das ortsansässige Klinikum oder eine HIV-Beratungsstelle Deiner Wahl beraten und Dir sicherlich eine Vielzahl weiterer Tipps geben. Wenn es schnell gehen muss, wird i.d.R. ein sog. PCR-Test durchgeführt. Dieser kostet zwar ein paar Euro, gibt aber sehr schnell Gewissheit über eine Infektion - und das eben schon deutlich vor dem Verstreichen der ersten 12 Wochen. Frag also am Besten einfach kurz bei Eurem Hausarzt nach - dieser gibt Euch diesbezüglich sicherlich gerne Auskunft.

    Apropos Auskunft: Grippesymptome können selbstverständlich auch für eine Vielzahl weiterer Krankheiten charakteristisch erscheinen - nicht zuletzt natürlich können sie auch für eine ganz normale Grippe einstehen. Zudem ist es häufig der Fall, dass ganz normale Krankheitssymptome - aufgrund des mit der Infektionsgefahr verbundenen Stresses - fälschlicherweise als HIV Erstsymptome gedeutet werden. Gerade deshalb ist es wichtig, sich Gewissheit zu verschaffen, indem weitere und/oder qualifiziertere Test durchgeführt werden.

    Ich würde Dir also vorschlagen, dass Ihr die Ungewissheit mit einem Test beseitigt. Es wäre natürlich schön, wenn Du uns auf dem Laufenden hältst.

    Liebe Grüße,
    Marion
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden