an AlexandraT

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von dam, 7. August 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dam

    dam Mitglied

    Bei mir wurde VIKIA HIV1/2 von Bimoerieux eingesetzt, welcher halt kein Antigen nachweist.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dein Test ist sicher gewesen.. auch wenn er kein Antigen nachgewiesen hat. Wenn er nicht sicher wäre würde er in den Labors nicht eingesetzt. Er hat eine gute Perfomance.
     
  3. dam

    dam Mitglied

    Selbst auf den Seiten der GAs steht, dass es in seltenen Fällen zu falsch negatuven Ergebnissen kommen kann. Dient dies nur der Absicherung?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, dies dient zu Absicherung. Denn erstens weiss man nicht ob die Leute wirklich 12 Wochen warten und zweitens gibt es den Faktor Mensch. Die Pufferlösung kann alt sein, das Kit falsch gelagert oder über dem Ablaufdatum und letztenendes kann auch der Mensch beim Test was falsch machen. Daher wird man nie sagen, dass es niemals falsch-negative Ergebnisse gibt und man wird Dir nie eine 100%-ige Testsicherheit geben.

    Auch bei mir in der Sanität laufen ab und an Sachen ab und ich muss auch jedesmal bevor ich irgendwelche Tests ansetze das Ablaufdatum des Ganzen ansehen. Abgelaufenes kommt in den Müll. Ich hab auch schon Sachen bei der Kontrolle übersehen und dann beim Testen eben gesehen, dass ich was abgelaufenes in den Händen halte. Niemand ist perfekt... wo Menschen sind passieren Fehler.
     
  5. dam

    dam Mitglied

    Wie lange ist denn so ein Test und die Lösung haltbar?
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das steht alles auf der Verpackung. Und daran halten wir uns im Labor. Ich weiss auch nicht auswendig was wie lange haltbar ist.
     
  7. dam

    dam Mitglied

    Der oben beschriebene Test weist nur Antikörper nach und ist ein Test der sog. 3. Generation.

    Würdest du generell sagen, dass der Test von Determine mit Antigen deutlich sicherer ist.
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    HIV-Schnelltests sind sicher.. ansonsten würden sie nicht eingesetzt werden und dabei ist es egal wie er heisst und welcher Generation er angehört.

    Antigene sind nicht immer nachweisbar und bringen nach 12 Wochen nicht viel... hierfür hat man die Aks. Die Antigene sind für diejenige eine Sicherheit wenn sie zu früh zum Test kommen. Aber es sind nur die Antigene auf HIV1.
     
  9. dam

    dam Mitglied

    Ich war wieder bei der Aidshilfe und habe die Psychologin um Rat gebeten.
    Sie zitierte folgenden Satz von der Aidshilfe Dresden:


    Auch ein nicht reaktives („negatives“) Testergebnis muss keineswegs richtig sein und kann den Getesteten in falscher Sicherheit wiegen - mit möglicherweise fatalen Folgen.
     
  10. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Was fürn blödsinn...... Entweder hast du dir das selbst ausgedacht oder aus einem Tesxt rausgerissen. Das kannste gleich wieder vergessen. Wenn die fristen eingehalten werden gibts nix zu zweifeln. Was muss noch passieren damit das in deinen Schädel geht ?
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Aidshilfe Dresden hat auf ihrer Website folgenden Satz stehen:

    »Ist derHIV-Test sicher?

    DerHIV-Antikörpertest ist eines der sichersten Verfahren in der Medizin. Dennoch kommt es in seltenen Fällen zu falschen Ergebnissen. Insbesondere derELISA-Test kann sog. „falsch positive“ Ergebnisse liefern. Solche „falsch positiven“ Ergebnisse werden nicht mitgeteilt und durch den Bestätigungstest überprüft.«


    Noch Fragen?
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Vorallem... falsch-positive Ergebnisse und nicht falsch-negative. D.h. es fällt keiner durch den Raster.
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    ... wenn er zu früh zum Test kommt. Jemand bei ner Aidsberatung sollte nicht solchen Stuss von sich geben... aber ich denke eher wie niemehrwieder, dass es aus dem Zusammenhang gerissen wurde.
     
  14. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Wenn das jemand von der Aidshilfe sagt ist diese Person vollkommen fehl am platz. Das ist ja wie n Schlachter der keine Schweine kennt.
     
  15. dam

    dam Mitglied

    Das war ein riesiges Missverständnis. Der Mann von der Aidshilfe hat mich falsch verstanden. Gerade hat er mir in einer E-mail versichert, dass ein negatives Ergebnis nach 3 MOnaten sicher ist.

    Er hat gedacht ich rede von falsch positiven Ergebnissen.
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Na also.... sagen wir doch schon die ganze Zeit. :wink:
     
  17. dam

    dam Mitglied

    Die Ängste hören einfach nicht auf. Nach dem Schnelltest waren sie einige Zeit weg, dann kamen sie wieder.

    Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll.
    Mir fällt es schwer den Tests zu vertrauen.

    Was kann man noch tun?
     
  18. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    was gibts denn jetzt schon wieder auszusetzen? Jetzt müsste der schritt zum psychologen folgen.
     
  19. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    In diesem Fall hilft wirklich nur noch ein Therapeut.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden