Allgemeine Fragen

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Viktor118, 27. April 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Viktor118

    Viktor118 Neues Mitglied

    Hallo liebe Mitglieder,
    Zu aller erst möchte ich sagen : ich find euch klasse. Und das ohne großartig rumzuschleimen. Ich finde ihr macht einen ehrenhaften Job mit viel Verantwortung und das sogar unbezahlt ( hab ich auf der Seite mal gelesen ) ihr nehmt vielen die Angst ! Ihr wisst gar nicht wie wichtig das ist für einige !

    Ich bin hier auf eure Seite gestoßen, weil ich leider an einerhiv Phobie leide. Es hat damit angefangen , dass ich sehr unerfahren war und mich nicht über die Übertragungswege richtig informiert habe. Ich dachte wenn ich eine Klinge zum rasieren von jemand anderem benutze könnte ich das Virus schon bekommen. Mittlerweile weiß ich, dass das nicht geht ^^
    In den letzten Monaten habe ich mich sehr schlau gemacht und versucht die Übertragungswege zu lernen und dabei hat mir auch eure Seite viel geholfen.
    Über meine Phobie kann ich nur sagen, dass ich nicht so jemand bin und auch nie so einer war, der Angst hatte sich sich im Alltag anzustecken. Ich dachte immer es muss Blut Bzw verschieden genitale Sekrete im Spiel sein.um sich abzustecken. Egal wie viel dabei im Spiel war. Über die Menge habe ich mir nie Gedanken gemacht . Ich dachte immer es reichen auch geringe Flüssigkeiten. Ich wusste, Kondome schützen und diese müssen immer verwendet werden. Und irgendwann hab ich angefangen mir Sachen zusammenzuspinnen wo ich möglicherweise mich doch hätte anstecken können. Es ist blöd ich weiß, aber leider kann ich nicht aus meiner Haut. Ich hab nicht mal viele geschlechtspartner gehabt. Und wenn dann immer mit Kondom! Und oft längere Bekanntschaften zu denen ich zum Teil noch kontakt Pflege. Oral war irgendwann nicht mehr mit Verhütung.
    Wieso ich dass alles schreibe ? Ich Versuch ein Einblick in meine Gefühlslage zu geben . Wieso ich Angst davor habe ? Ich weiß es nicht . Ich glaube es liegt weniger an der Krankheit ( die ist ja therapierbar) als vor der sozialen ausgrenzung. Ich will damit die Krankheit überhaupt nicht kleiner reden als sie ist, ich würde mich echt ungern anstecken aber , ich will sie auch nicht stärker machen als sie sein kann ! Mit dieser Herangehensweise habe ich die Phobie einigermaßen in griff bekommen . Ich weiß sie ist therapierbar! Ich hoffe keiner der positiven musste schlimme soziale Ausgrenzung erleben ! Leider hab ich viele Berichte gelesen die das Gegenteilige darstellen .
    Dank euch und anderen Seiten weiß ich nun viel mehr über die Übertragung und den Virus als vorher.
    Noch kurz zu meiner Phobie und dann kommen die Fragen :
    Ich hätte nie Berührungsangste. So wirkt sich meine nicht aus . Ich bin schon sehr realistisch und menschlich und eine Krankheit würde mich niemals daran hindern eine Person zu umarmen . Es sei denn es ist die Grippe ! Die ist ja auch sehr ansteckend
    Wenn ich jemanden hier jetzt mit meinen Ängsten herabgewürdigt habe , bitte nicht so verstehen ! Ich würde es niemals tun !

    Zu meiner Frage :
    Ich will keine Situationen darstellen und die Wahrscheinlichkeit der Ansteckung durchgehen , dass würde mich eh nicht beruhigen, hab ja schon alle zig 1000 mal gelesen. Und ich glaube ich bin ruhiger geworden und weniger ängstlich !
    Meine Frage ist eher allgemeiner:
    Wieso gibt es wiedersprüchliche Aussagen bezüglich der Übertragungswege ? Bezüglich oral sind sich die großen Seiten alle eigentlich einig: geringes Risiko bei Aufnahme von sperma und Menstruationsblut, vaginalsekret reicht nicht aus. VERSTANDEN UND ABGEHAKT!
    Bzg schmieinfektion jedoch nicht. Während einige Seite überhaupt nicht darauf eingehen beantwortet ihr die Frage immer das dadurch keine Infektion möglich sei: quasi , Finger in den Anus eines anderen und kurz darauf sich selbst befriedigen mit der
    Selben Hand , heißt bei euch : Infektion nicht möglich, weil schmierinfektion .Andere Seiten zb ( Leo Lust ) sagen da besteht ein Risiko ! Also es sind Dann noch andere Seiten die was anderes sagen. Musste sie alle raussuchen aber die kennt ihr bestimmt alle
    Meine Frage ist daher : woher kommen die Widersprüche ?
    Oder sind es überhaupt Widersprüche ?
    Eine andere Frage ist : wie habt ihr euch euer Wissen angeeignet ? Das interessiert mich echt sehr :)
    Liebe Grüße !
     
  2. Viktor118

    Viktor118 Neues Mitglied

    Ich merk gerade dass ich sehr viel geschrieben habe :/
    Sryyyyy
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Viktor,

    ja – da hast Du echt viel geschrieben. macht aber nix. :)

    Um hinten anzufangen: Es gibt hier keine Widersprüche, sondern unterschiedliche Voraussetzungen und Sichtweisen.

    Dr. Leo Lust gehört zur Salzburger AIDS-Hilfe, und Salzburg liegt bekanntlich in Österreich. Auch wenn es weltweit in den meisten Fragen zuHIV und AIDS vergleichbare Erkenntnisse gibt, unterscheiden sich die Durchführungsvoraussetzungen zum Teil sehr deutlich – und damit auch die Haftungs- und Regressregelungen.

    BeispielPCR: In der Schweiz gilt sie gar nicht, in Deutschland muss sie durch einen AK-Test bestätigt werden, in Österreich gilt sie als Ausschlusstest.

    Die AIDS-Hilfen müssen in D, A und CH grundsätzlich auch die kleinsten Risiken und die größten Unwahrscheinlichkeiten mit in ihre Informationen aufnehmen, weil sie potenziell in Regress genommen werden können. Dabei ist es unerheblich, ob die Wahrscheinlichkeit 1% oder 0,1% beträgt.

    Tatsache ist aber, dass bei HIV eine Schmierinfektion so gut wie unmöglich ist, da die infektiöse Flüssigkeit auf dem Web von A über B nach C an die Luft gerät, und Sauerstoff das Virus inaktiviert. Es kann aber Einzelfälle geben, bei denen das anders ist, und die müssen in allgemeingültigen Aussagen immer miteinbezogen werden. Wir hingegen nehmen die Aussagen und Schilderungen der User als Ausgangspunkt unserer Antworten und betrachten jeden Fall einzeln. Da sich viele Fälle ähneln, ähneln sich natürlich auch unsere Antworten. Leider sind nicht immer alle Userangaben vollständig oder ehrlich, daher können wir uns nur auf das beziehen, was die User preisgeben.

    In meinem Fall: Seit 25 Jahren positiv, Autor diverser Artikel und Bücher zum Thema, langjährige Arbeit für den Bundesverband der Schwerpunktärzte und für Schwerpunktpraxen.
     
  4. Viktor118

    Viktor118 Neues Mitglied

    Wow dass war mal ne schnelle Antwort :) Danke ! Hast du diese Seite aufgestellt ? Darf ich dich duzen ?
    Bzgl der schnellen Inaktivität des viruses, werden ja auch andere Meinungen vertreten. Vermutlich auch wegen Haftungsgründen ?
     
  5. Viktor118

    Viktor118 Neues Mitglied

    Eine Frage Bzw bitte hätte ich noch: könnte mir jemand einen tip geben wie ich noch effektiver gegen die Phobie ankämpfen kann ? Einen Psychologen werde ich vermutlich nicht aufsuchen , weil ich selbst hier 6 Montage gebraucht habe um was von mir persönlich preiszugeben. Und dass obwohl es anonym ist !
    Bitte nicht falsch verstehen , ich erwarte keine psychologisch medizinische Antwort. sondern eine menschliche wie zB: wie wärst wenn du mal [...] machen würdest.
    Hab überlegt erstmal das googlen sein zu lassen Weiß nur noch nicht ob es mich eher beunruhigt als beruhigt . Ich glaube ihr habt da aufgrund der vielen Praxis mit phobikern eine objektivere und eventuell sinnvolleren Rat!

    Tut mir leid wenn die fragen sich wiederholen und ihr genervt seid von Wiederholungen. Aber hab diese Frage noch nirgends gesehen :/

    Lg
     
  6. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Hallo Viktor,
    um Dir diese Frage eventuell beantworten zu können, wäre es für uns erstmal wichtig, warum Du überhaupt so eine Angst vorHIV hast.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wir duzen uns hier alle. Also auch mich, den ollen Sack :)

    Aufgestellt hat diese Seite Marion, unsere Admin, in akribischer und mühevoller Kleinarbeit, wofür (nicht nur) ich ihr sehr dankbar bin. Moderatoren sind Alexandra und ich, aber wir haben hier auch verdienstvolle User, die kompetent beitragen können.

    Über die Inaktiviät des Virus an der Luft gibt es in der Tat unterschiedliche Aussagen, aber im Wesentlichen nur deshalb, weil man nicht mit der Stoppuhr messen und vergleichen kann. Es kommt hier immer auf die spezifische Situation an.

    Da in Deutschland {wie wohl auch in anderen Ländern)HIV-Fälle gemeldet werden (anonym, aber mit – sowit nachvollziehbar – Infektionsweg), weiß man, dass es bislang noch keinen Fall einer Schmierinfektion gegeben hat. Und das ist nach über 30 Jahren HIV-Geschichte eigentlich eine recht deutliche Aussage.

    Bzgl. des Überwindens der Phobie schließe ich mich devil an: Wichtig ist zu wissen, wie, wann und warum sie begonnen hat. Da Du hier komplett anonym schreiben kannst (worauf wir auch Wert legen!), kannst Du uns also gefahrlos Dein Herz ausschütten …

    ;)
     
  8. Viktor118

    Viktor118 Neues Mitglied

    Da hab ich einen langen Text geschrieben und leider wurde ich ausgeloggt.

    Also erstmal , danke dass es noch reale Menschen gibt die sich die Mühe machen und Menschen wie mir helfen ! Ich würde meinen Hut vor euch ziehen, leider hab ich kein

    Ich glaube es hat alles damit angefangen , dass immer irgendwelche Geschichten erzählt wurden über die Loveparade. Damals hieß es , es laufen Menschen mit spritzen rum . Zu dem Zeitpunkt wusste ich , dass es Schwachsinn ist , aber unterbewusst habe ich mich immer kontrolliert wenn mich jemand anrempelte.
    Danach habe ich ein Werbespot auf der ARD gesehen , wo sie einen Mann zeigte der sehr geschwächt von seinemhiv Virus war und dadurch pflegebedürftig . Das war wohl vor der Gut dosierten antiviral Therapie.
    In der Schule wurden wir kaum aufgeklärt ! In Bio habe ich mich freiwillig gemeldet um ein Referat über das Thema hiv zu halten. Ich wollte mich und die klassenkameraden informieren. Damals gab es aber kein schnelles Internet und ich hatte nicht viele Bücher zu dem Thema.
    Später hatte ich eine Freundin ( wir waren 15/16) sie war die schlauste Person in meinem Freundeskreis. Zumindest für mich . Aber bzgl hiv war sie sehr Unwissen und litt vermutlich an einer Phobie. Sie hat halt in jeder Kleinigkeit eine Infektionsqzuelle gesehen . Und vllt hat es da schon bei mir auch angefangen ich weiß es nicht .
    Dann hab ich irgendwann angefangen zu googlen wenn ich mal krank war und fast auf allen Seiten stand : hiv muss in Betracht gezogen werden , oder es könnte hiv sein . Bin deswegen zum Arzt und dieser war echt verständnisvoll und rücksichtig und hat Blut entnommen um mich zu beruhigen . Danach war ich beruhigt sehr lange. Naja nachdem Schluss war hab ich dann mir gesagt , ok Lern mal neue Frauen kennen . Das tat ich wobei dee Verkehr ausschließlich geschützt war. Zu der Zeit hab ich mir auch nicht so viele Sorgen gemacht.
    Und irgendwann gab es von der aidshilfe eine Aktion , wo auf den Plakaten Männer und Frauen die in Deutschland leben abgebildet wurden, die sich wohl geoutet haben . Versteht mich nicht falsch , es muss solche Aktionen geben . Die sind wichtig. Aber auf einmal war alles nicht mehr so fern , sondern sehr nah und ich dachte mir , jeder kann es bekommen

    Ich glaube es gibt nicht diesen einen Grund.
    Es ist schwer zu erklären .

    Lg
     
  9. -triplex-

    -triplex- Poweruser

    Hallo Viktor :)

    du hast in deinem letzten Post geschrieben:
    Ja, jeder kann es bekommen, Mann , Frau , Kind , jeder...ABER, es ist nicht so leicht zu bekommen wie du denkst ;)
    Eigentlich istHIV eher sehr schwer zu bekommen, du musst ungeschützten Se* haben, dann muss dein Se*Partner einen sehr hohen Virenload ( Virenlast) haben, naja und er / sie müsste auch KEINE ART anwenden.
    Es ist leichter einen Schnupfen zu bekommen ( mal scherzhaft gesgat)

    Schau, ich bin 37 Jahr Jung , JA jung !! :p und ich habe letztes Jahr gesgat bekommen " Ich kann Ihnen nicht mehr helfen, Sie haben Hiv.." Ja ok , stimmt er konnte mir nicht helfen, aber leider hatte er unrecht ich habe kein HIV sondern bei mir ist die Krankheit ausgebrochen sorich ich habe AIDS, aber heee ich hab sie nicht eingeladen, aber ichgehöhrt nun zu mir, und ich lebe ich hatte einen sehr hohen Virenload ( 3,7 Millionen Viren pro 1 ml Blut) , also ja war schon ordentlich reingehauen .. aber was ich sagen will ist, das wirklich deine HIV-Angst nur in deinem Kopf ist schalte sie ab, du hast nur geschützen Geschlechtsverkehr, was schon mal sehr gut ist , und wie sollst du dich also infizieren ? Du prakizierst ihn ur geschützt , Party ins Blut gefüllten Wannen , wirst du wohl auch net gerade machen -)

    Vorsichtig sein ja, aber nicht zu vorsichtig das macht nur krank und kaputt :)

    Lies dir mal den Faden hier durch :

    https://www.hiv-symptome.de/forum/grundlegendes-zum-thema-hiv-vt9213.html
     
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Ja, es kann jeden treffen und man sieht es einem auch nicht an.
    Die Risikogruppen aus den 80ern gibt es schon lange nicht mehr.
    Man kann sich aber weitgehend schützen, was Du ja auch machst.
    HIV ist zum Glück schwer übertragbar und in der heutigen Zeit, wie Du ja inzwischen selbst schon gelernt hast, gut behandelbar.
    Durch die antiretrovirale Therapie ist heutzutage ein völlig normales Leben möglich. Man hat nicht mehr Einschränkungen wie mit einer anderen chronischen Erkrankung.
    Ich würde sogar behaupten, deutlich weniger Einschränkungen wie bei den meisten anderen chron. Erkrankungen.
    Dank der Therapie ist auch die Familienplanung und die Zeugung gesunder Kinder sehr gut möglich.
    Klar möchte keiner irgendeine Erkrankung, aber ich sehe echt keinen Grund für eine Phobie.
    Vorallem gibt es chron. Erkrankungen, die weitaus schlimmer sind als HIV und teilweise nicht behandelbar sind.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu:

    Das gehört in die Abteilung »Urban Legends« wie auch die Nadel im Bussitz oder Kinositz. Es hat allerdings (ich weiß es aus den 70ern) Fälle gegeben, wo Leute auf diese Weise mit Rauschgift angefixt wurden. Und es hat auch zwei oder drei Mal weltweit (!) den Fall gegeben, dass jemand mit einerHIV-verseuchten Spritze rumgelaufen ist. Viel häufiger waren aber Trittbrettfahrer, die zwar mit Spritzen rumgefuchtelt haben, aber ohne infiziertes Blut.

    -> kannste als getrost vergessen.

    Die Therapie gibt es seit 1996 (!). Das hat aber offensichtlich niemanden interessiert, der nicht selbst betroffen war … also wurden weiter fröhlich die veralteten Infos weitergegeben. Leider ist das auch heute noch oft so :(

    Den Informationen ist es egal, ob das Internet schnell ist oder nicht. Aber die Aufklärung hat sehr lange sehr zu wünschen übrig gelassen. Ich selber mach so etwas seit 2010 anhand meiner Bücher und meiner Geschichte. Es gäbe noch viel mehr zu tun …

    In jeder Kleinigkeit eine Infektionsquelle zu sehen, hat in dem Alter nix mit Phobie zu tun. das ist eine Folge der mangelnden Aufklärung.

    Daran merkst Du, dass Googlen auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Das Problem: Jeder kann jeden Mist ins Netz stellen – und wenn kein Datum dabei steht, weiß man nicht einmal, ob es aktuell ist. Aber auch wenn ein Datum dabeisteht, gibt es oft den Fall, dass die Leute da nicht drauf achten, sondern im Zweifelsfalle eine Info von 2001 für gültig halten.

    Du bist leider nicht alleine mit Deiner Einstellung, das ändert aber nichts daran, dass sie völlig falsch ist. Natürlich kann es theoretisch (!) jeder bekommen – aber dass es tatsächlich jeder bekommt, ist doch Blödsinn. 0,1% der Bevölkerung ist HIV-positiv. 0,1% ! Die Aktion sollte aussagen, dass man auch mit HIV ein normales Leben führen kann und es keinerlei Gründe geben sollte, Menschen wegen der Infektion zu diskriminieren. Und noch eine Aussage steckt in der Kampagne (in deren Auftaktjahr 2010 ich auch dabei war, wenn auch nur im Internet mit einem Video): HIV ist schon lange in der Gesellschaft angekommen, wird aber totgeschwiegen. Dabei sind die Menschen mit HIV mittendrin. Und es sind eben gerade mal 83.500 Menschen in Deutschland HIV-infiziert … und davon sind 70% in Therapie und nicht mehr ansteckend. Und das ist doch eine gute Nachricht!
     
  12. Viktor118

    Viktor118 Neues Mitglied

    Hallo triplex: Danke für die Antwort ! Ich hätte mal eine Frage . Du schreibst , du hast Aids . Ich schäme mich gerade aber ich dachte Medikamente helfen auch Aids Symptome zu unterdrücken und man dadurch quasi "wieder"hiv hat ? Oder irre ich mich ?
    Wie geht es dir heutezutage ? Ich hoffe du bist wieder fit und in besserer Gesundheit ?

    Devil_w: auch dir danke!

    Ich weiß es ist schwer übertragbar und hab hier auf der Seite alles hoch und runter gelesen :) mich hat zum Schluss meiner Recherche auch hauptsächlich der kontakt zwischen Blut/sperma/analsekret über die Hand direkt auf eine Schleimhaut stutzig gemacht . Weil es dazu nix eindeutiges gab. Außer hier auf der Seite so wirklich. Bzw waren andere antworte als hier.
    Nachdem Matthias hier mir eine eindeutige Statistik gezeigt hat ist mir alles klarer geworden . Ich hoffe ich kriege meine Phobie ( irgendwie finde ich das Wort "Phobie" blöd aber naja ) irgendwie besser verdrängt . Ich hab auch das Gefühl ich tue den Menschen die wirklich Risiko Kontakte hatten unrecht .
    Ich muss mir irgendwelche raffinierten Schritte überlegen wie ich meine Angst überwinde ... das schlimme ist , ich bin so Mega rational und verstehe alles und lese alles und und und . oh man wenn ich gerade sehe was ich schreibe schäme ich mich noch mehr vor meinen Ängsten ...
     
  13. Viktor118

    Viktor118 Neues Mitglied

    An Matthias : ja ich glaub ich hab die Kampagne auch so verstanden und diskrimnierung ist scheisse ! Ich wollte nur euch meine Gefühle versuchen näher zu bringen . Ich glaube ich konnte damals 0 damit umgehen und es war alles sehr schleichend .
    Ich danke euch für eure Hilfe :) es ist Wahnsinn was eure Sätze bewirken :) ich würde nicht sagen ich bin jetzt nicht mehr 100 % nicht ängstlich aber , es hat gefühlt einiges gebracht :)
    Ich glaube ich sollte erstmal aufhören zu googlen. Scheiss Internet ! Es gibt einen so viel und kann trotzdem verunsichern hahaha
    Danke euch allen
    Und das mit dem zitieren lerne ich auch mal irgendwann :)
     
  14. -triplex-

    -triplex- Poweruser

    Hi Virktor,

    du musst dich nicht schämen warum auch ? Ist alles gut.

    Ja die Medikamente ( Therapie) verhindert quasi den ausbruch von Aids, wenn man denn dann weis das manHIV hat ;.)

    Wenn du meinen Faden im bereich AIDS hier im Forum oder ganz ausführlich in meinem BLOG lesen magst, ( In meiner Signatur "mein neues leben" anklicken ) da steht es ganz ausführlich, ich bin letztes Jahr im Juni erst positiv getestet worden, ich wusste bis letztes Jahr nicht mal das ich HIV positiv war / bin.

    Ja meine werte damals waren 3,6 Millionen Viren ( heute 18 viren) also unter Nachweis, damalige Helferzellen 2 ( heute 86) war gerade heute beim Arzt ( wie alle drei monate zum erneuten blutabnahme) alle drei monate bekommen wir quasi erneute zählung der viren und Helferzellen :) Naja soweit so gut , es geht mir ja doch ich kann sagen es geht mir gut :)
     
  15. Viktor118

    Viktor118 Neues Mitglied

    Guten Morgen :)
    Ja ich hab auch deine Geschichte gelesen fällt mir wieder ein . Irgendwie hattest du doch Glück dass der Arzt sich nicht an die Vorschriften hielt.
    Freut mich sehr dass du auf dem Weg der Besserung bist !
    darf ich fragen wie dein Alltag aussieht ? Also bist du bei Kräften oder noch geschwächt ? Kannst du wieder zur Arbeit oder ist das nicht möglich ? ( bis 2019 Erwerbsbeminderungs Rente hab ich gelesen? ) so viele Fragen an dich . Weiß gar nicht ob das noch auf die Seite gehört. Wenn nicht müsst ihr mir das nur sagen ( in der "babble Ecke" will ich das nicht fragen, soll ja ein Krankheit freier Raum sein oder ? )
    Zu mir , ich glaube ich hab zurzeit keine Fragen mehr, die mich betreffen. ich bin heute morgen sehr glücklich aufgewacht , ihr habt Recht. Die Angst vor dem Virus darf nicht die überhand gewinnen und das wird auch nicht passieren

    Ps:triplex du meinst deine Internet seit ? Die hab ich nicht Gelsen , bin gerade dabei. Könnte sie damals irgendwie nicht öffnen , zumindest hab ich nur die erste Seite mit deinen Katzen sehen können .

    Lg
     
  16. -triplex-

    -triplex- Poweruser

    Guten morgen Viktor,

    Ja ich bin nicht nur wegen der Krankheit auch der OP an der Lunge bis 2019 in Rente geschickt worden.

    Nun mein Alltag, wie schaut der aus? Hmm naja also geschwächt bin ich so in der Hinsicht eigentlich nicht mehr, wenn ich meine korpergewicht betrachte eher im Gegenteil lach, hatte ich im Sommer letztes Jahr noch 54kg so hab ich jetzt 85, was dann doch etwas viel ist, aber wiederum ein gutes Zeichen das die ART zu klappen scheint, da mein Körper fettreserven ansammelt.

    Mein immunsystem startet quasi von Baby Status an, es muss eigentlich alles wieder lernen, aber klappt soweit, Nebenwirkungen der schlimmen Sorte habe ich keine.

    Hmm eigentlich eine gute Frage ob das hier her gehört, ich denke schon.. Bin mir aber nicht so sicher. Na einer der beiden Mods wird es uns schon sagen hihi
     
  17. Viktor118

    Viktor118 Neues Mitglied

    Hallo alle zusammen. Ich hätte da mal eine Verständnisfrage, auch wenn sie für einige hier eventuell sehr leicht nachvollziehbar ist. Für mich ist sie es nicht weil ich mich nicht so gut auskenne wie ihr.
    Ich weiß das ungeschützter analverkehr für den passiven als auch für den aktiven Part ein Risiko darstellen.
    Ich frag mich nur wie es zu einer Infektion des empfangenden Parts kommen kann, wenn der aktive ungeschützt eindringt ohne das Sperma im Spiel ist ( quasi raus bevor er kommt ) für den aktiven besteht ja da ein Risiko weil analsekret zu den infektiösen Flüssigkeiten gehört. Aber wieso kann sich auch der passive infizieren ?
    Ps. Ich bin nicht in so eine Situation geraten, sondern will nur meine wissenslücken interessehalber füllen.
    Liebe Grüße
     
  18. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn Schleimhäute an Schleimhäuten reiben kann es ebenfalls zu einer Uebertragung kommen. Zudem kann es auch Verletzungen der Schleimhäute geben beim aktiven und beim passiven... damit kommt Blut ins Spiel.
     
  19. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Blut wird wohl das wahrscheinlichste sein bei diesem Szenario. Und winzige Verletzungen passieren dabei wahrscheinlich fast immer. Und da die Schleimhaut anders aufgebaut ist als "normale" Haut, ist sie auch viel "empfänglicher" für zB Viren. Also eine Microverletzung die am Finger keine Rolle spielt, stellt im Hintern eine potentielle Eintrittspforte dar... 8)
     
  20. Viktor118

    Viktor118 Neues Mitglied

    Danke erstmal für die Antwort.
    Nur nochmal zum Verständnis. Würde es quasi dann nicht auch ein Risiko sein wenn man Genitalien aneinander reibt ? Oder fehlt der erforderliche Druck ? Also wenn man penis aneinander Bzw penis und vagina aneinander reibt ?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden