Aidserkrankung zu spät bemerkt

Dieses Thema im Forum "Behandlung / Therapie" wurde erstellt von Anonymous, 1. Juni 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Aidserkrankung zu sp
     
  2. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo Tilly,

    ich selber binHIV+ und das ist...naja...wohl eher durch einen Verdacht herausgekommen.
    Nun mal zu Deiner Frage: ich kenne Leute (persönlich und von hier), die an dem Vollbild Aids erkrankt waren und noch immer leben und es geht ihnen gut. Wie hoch die Lebenserwartung bei einer Person ist, die an dem Vollbild erkrankt ist, vermag ich nicht zu sagen. Fakt ist, das man mit der medikamentösen Therapie irgendwann beginnen sollte. Durch die heutigen Medikamente hat man fast eine normale Lebenserwartung und, da kann ich leider nur von mir selber reden, habe bei den drei Tabletten am Tag nicht die geringsten Nebenwirkungen. Für alle weiteren Fragen lese mal den Text, der hier überall angepriesen wird, dieser wird Dir sehr weiterhelfen und beantwortet einen großen Teil Deiner Fragen. Auch Matthias hier aus dem Forum, der seit 15 Jahren Positiv ist, hat ein klasse Buch geschrieben.

    Liebe Grüße

    Christian
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Danke, Chris *rotwerd*

    Aber um auf die Frage zurückzukommen: Es gibt Fälle, in denen Menschen im Vollbild Aids wieder auf den »positiv«-Status zurückgeholt wurden mit der medikamentösen Therapie.

    Das heißt: Es gibt keinen Zeitpunkt, an dem man sagen könnte »es ist zu spät«, deshalb sollte man sich immer einer Therapie öffnen. Pillen schlucken ist scheiße - aber wenn es dem Leben hilft, ist es okay.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden