Was ist AIDS?

AIDS ist die Folge einer HIV Infektion. Die Abkürzung AIDS steht für das Englische „Acquired Immune Deficiency Syndrome“ – dies bedeutet auf Deutsch übersetzt „erworbenes Immundefektsyndrom„.

Der Hintergrund ist folgender Sachverhalt:

Da das Immunsystem durch das HI-Virus angegriffen wird, ist der menschliche Organismus geschwächt. Es kommt zu sogenannten Sekundärinfektionen, die auch als Opportunistische Infektionen bezeichnet werden. Diese Opportunistischen Infektionen werden dann als AIDS bezeichnet, wenn sie das sog. „AIDS Vollbild“ darstellen. Dieses Muster ist von einem Auftreten diverser opportunistischer Infektionen und ggf. sogar Tumoren geprägt.

Die Lebenserwartung von Menschen mit HIV oder AIDS wird von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst und ist je nach Zeitpunkt der Erkennung, Alter und Gesundheitszustand des Infizieren sowie je nachdem, ob eine Therapie eingeleitet wurde und wann dies geschehen ist, abhängig. Fakt ist aber: AIDS ist nicht heilbar und führt (andere frühere Todesursachen theoretisch ausgeschlossen) auch behandelt zum Tod.

Weitere Informationen finden Sie auch HIER.