HIV Heimtest

Der HIV Heimtest war ursprünglich als Ergänzung zu einem Arztbesuch gedacht. Der Grundgedanke hinter dem HIV Heimtest war, dass man sich erst einmal selbst ein Bild über den eigenen Serostatus machen kann, bevor es Dritte – in diesem Falle der Arzt – erfahren. Dies erwies sich jedoch als Trugschluss. Viele Menschen verließen sich auf die Sicherheit des HIV Selbsttests und waren mit einem positiven oder negativen Resultat immer verunsichert. In Deutschland ist der Vertrieb von HIV Heimtests aufgrund der Tatsache, dass keine medizinisch valide Information des Patienten erfolgt und er daher mit dem Resultat – ob positiv oder negativ – alleine gelassen wird, seit Anfang 2010 nicht mehr gestattet. Man findet daher auch keine in Deutschland ansässige Firma, die HIV Schnelltests für Privatanwender online zur Bestellung anbietet. Da ein medizinisch nicht versierter Patient die Bedeutung des Testergebnisses nicht interpretieren kann, wurden die HIV Selbsttests aus den Apotheken und den Laden Regalen der Drogerien verbannt. Fakt ist: ein HIV Heimtest ist also in Deutschland in keiner (!) Apotheke erhältlich – auch, wenn sich dieser Mythos hartnäckig hält.

Fakten zum HIV Heimtest

  1. Die meisten Selbsttests sind nur bedingt zuverlässig. Die meisten Hersteller werben mit einer „Sicherheit“ von 99 Prozent. Geht man davon aus, dass sich die Gesamtbevölkerung Deutschlands (etwa. 80 Millionen Menschen) mit einem Heimtest testen lassen würde, so würden in diesem Rechenbeispiel circa. 800.000 Menschen ein falsches Testresultat erhalten. Man mag nun argumentieren, dass ein Heimtest eher falsch positiv, als falsch negativ reagiert, aber genau hierin liegen weitere Probleme verborgen.
    • Falsch negative Tests: Ein falsch negatives Testergebnis kann durch einen Heimtest deutlich eher vorkommen, als bei einem herkömmlichen Antikörpertest im Labor. Falsch negative Testergebnisse können zu einer weiteren Verbreitung von HIV und somit zu Infektionen Dritter führen.
    • Falsch positive Heimtests: Reagiert ein Heimtest falsch positiv, so wird der Getestete mit dem Ergebnis des Schnelltests alleine gelassen. Ihm fehlt in der Regel die Kompetenz, dieses Ergebnis zu beurteilen. Auch bei klinischen Antikörpertests können falsch positive Ergebnisse auftreten. Im Gegensatz zum Heimtest kann dann aber direkt im Anschluss ein weiteres, spezialisiertes Testverfahren (z.B. ein Western blot Test) genutzt werden, um das Ergebnis zu prüfen. Diese Prozedur ist bei klinischen Tests beim Hausarzt oder beim Gesundheitsamt absoluter Standard und dient dazu, falsch positive Testergebnisse so schnell wie möglich zu falsifizieren.
  2. Wird ein Heimtest zuhause durchgeführt, so hat man keinerlei ärztliche Beratung und keinen medizinischen Beistand. Man wird vor dem Test nicht über den Test selbst und dessen Eigenschaften aufgeklärt und kann nicht oder nur bedingt nachvollziehen, was ein positives oder negatives Testresultat bedeutet. Ohne Beratung werden viele HIV Tests für zuhause fehlinterpretiert, was wiederum zur ungewollten Infektion Dritter führen kann.
  3. Desweiteren ist zu bemerken, dass ein HIV Heimtest nur dann funktionieren kann, wenn er wie vom Hersteller beabsichtigt durchgeführt wird. Zum Einen besteht hier das Problem, dass viele Anwender unabsichtlich und somit ggf. auch komplett unbemerkt Fehler bei der Durchführung des HIV Schnelltests machen und das Resultat somit hinfällig ist. Zum Anderen besteht das Problem, dass die Hersteller der Heimtests im Ausland zu finden sind und die Bedienungsanleitung bzw. der Beipackzettel aufgrund unsachgemäßer Übersetzungen einer gewissen Fehleranfälligkeit unterliegt und somit faktisch falsch ist. Selbst wenn man sich genau an die (zumeist übersetzte) Anleitung hält, so besteht die Möglichkeit, dass sich massive Fehler bei der Ausführung zuhause einschleichen und der Test somit ebenfalls nichtig ist.
  4. HIV Heimtests können also nur via Internet oder vor Ort im Ausland erworben werden. Hiervon kann aber definitiv abgeraten werden, da aktuell eine Vielzahl von Tests existiert, deren Herstellungsbedingungen nicht bekannt sind und deren Hersteller-Firmen oftmals noch nicht einmal transparent genannt werden. Dieser Zustand führt dazu, dass man als Verbraucher nicht objektiv vergleichen oder nachprüfen kann, welche Testsicherheit tatsächlich beim online gekauften HIV Test vorliegt. Das Resultat ist, dass sich auch dubiose und unseriöse Anbieter auf den Weltmarkt drängen können, deren Tests ggf. nicht unter kontrollierten Bedingungen produziert werden.

Auf gar keinen Fall sollten Heimtests im Internet bestellt werden, deren Hersteller:

  • a) nicht genannt werden
  • b) nicht nachvollziehbar seriös sind [Google bemühen]
  • c) keine eigene Homepage mit ausführlichen Informationen besitzen
  • d) in einer Region beheimatet sind, in der man die Produktionsbedingungen nicht sicher (!) einschätzen oder (wenn möglich) nachvollziehen kann

HIV Heimtest oder Test beim Arzt / Gesundheitsamt?

HIV Heimtests sind i.d.R. so ausgelegt, dass sie eher falsch positive, als falsch negative Ergebnisse liefern. Fakt ist daher auch, dass eine – auf die Masse aller Test für zuhause gesehen – relativ große Anzahl an Heimtests ein falsch positives Resultat liefern. Dies bedeutet aber nicht zwingend, dass der Getestete HIV positiv ist, sondern kann auch daher rühren, dass der Test so ausgelegt ist, dass er eher richtig negative als falsch positive Ergebnisse liefert. Zur sicheren Abklärung ist bei einem positiven HIV Heimtest ein Arztbesuch absolut unumgänglich. Der Arzt führt dann z.B. mit dem Western blot Test einen weiteren Test durch, der das Ergebnis des Heimtest verifizieren oder falsifizieren kann. Deshalb sind Heimtests auch per se nicht empfehlenswert. Wir plädieren daher ausdrücklich dafür, dass man direkt zum Arzt oder Gesundheitsamt geht und dort einen Test nach einer qualifizierten Beratung unter kontrollierten medizinischen Bedingungen durch eine medizinisch geschulte Fachperson durchführen lässt.

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Detailseite zum Thema HIV Test.

Konnten wir helfen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
16 Bewertungen, Ø: 4,56 von 5
Sinnvolle Anwendungen von Heimtests:

Ähnliche Themen, die Sie interessieren könnten:

Einfach zitieren! Mit nur einem Klick kopieren Sie den Link zur Quelle:



Hinweis: Unsere Webseite darf auf allen Webseiten, in Hausarbeiten und in Printmedien ohne Rücksprache zitiert werden. Kopieren Sie einfach den obenstehenden Link und fügen Sie diesen auf der gewünschten Seite ein.

positiv oder negativ?

HIV Status unklar?

Es gibt keine sicheren HIV-Symptome. Nur ein klinischer HIV-Test kann Klarheit über eine Infektion oder Nicht-Infektion schaffen.

Machen Sie Schluss mit der Ungewissheit und lassen Sie sich testen.

» HIV Test
Hinweise: Unsere Webseite versteht sich als additionales Informationsangebot zu einer (fach-)ärztlichen Beratung. Sollten Sie sich nicht über Ihren Serostatus im Klaren sein, suchen Sie bitte einen Arzt auf und lassen einen HIV Test durchführen. Alle Warennamen, Produkt- und Firmenbezeichnung sind mit, aber auch ohne definitive Kennzeichnung Eigentum des jeweiligen Inhabers der Rechte. Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.