Pseudokrupp

Unter Pseudokrupp versteht man eine unspezifische Entzündung der oberen Atemwege unterhalb der Stirnritze im Kehlkopfbereich. Geprägt wird die Erkrankung durch Heiserkeit und einen bellenden Husten. Bei schweren Verläufen kann es zudem zu Atemnot kommen. Betroffen sind von Pseudokrupp hauptsächlich Säuglinge und Kleinkinder zwischen sechs Monaten und sechs Jahren. Jugendliche und junge Erwachsene erkranken nur sehr selten an Pseudokrupp.

Pseudokrupp darf nicht mit dem sogenannten „echten Krupp“ verwechselt werden, der die Entzündung des Kehlkopfes im Rahmen einer Diphterie-Erkrankung bezeichnet. Da der echte Krupp durch Diphterieimpfungen in Europa nur mehr selten auftritt, wird Pseudokrupp oft schlicht Krupp oder Krupp-Syndrom genannt. Meist ist die Erkrankung selbstlimitierend, allerdings ist auch bei leichten Fällen die Verabreichung von Glucocorticoiden zu empfehlen. Bei einer schweren Krupp-Erkrankung können zusätzliche inhalative Adrenalingaben oder gar eine Überwachung im Krankenhaus nötig sein. Selbst wenn die Krankheit in den meisten Fällen von selbst ausheilt, sollte, nicht zuletzt um schwerwiegendere Erkrankungen auszuschließen, nach der Feststellung der typischen Pseudokrupp-Symptome in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden.

Pseudokrupp Ursachen

Pseudokrupp Symptome / UrsachenIn den meisten Fällen tritt Pseudokrupp nach einer viralen Infektion auf. Zu den häufigsten Erregern zählen Influenza Typ A oder B, Parainfluenza Typ 1, Metapneumoviren, RS-Viren, Rhinoviren und Adenoviren. Gelegentlich können auch Windpocken-, Masern-, Herpes Simplex- und Epstein-Barr-Viren die Erkrankung auslösen. Auf den Pseudokrupp können sich zudem Witterungseinflüsse, passives Rauchen und starke Luftverschmutzung negativ auswirken, um ursächliche Faktoren handelt es sich dabei jedoch nicht.
Durch die Virusinfektion kommt es zu einer Schleimhautentzündung unterhalb der Stimmbänder und im Bereich des Kehlkopfes. Die Entzündung führt zu einer Schwellung der Schleimhaut und somit zu einer Verengung der Atemwege.

Da bei Kindern die Atemwege noch sehr klein sind, wirkt sich diese Einengung stärker aus als bei Jugendlichen und Erwachsenen. Nur in seltenen Fällen leiden auch ältere Kinder an Pseudokrupp, denn meistens ist der Kehlkopfbereich in diesem Alter groß genug, dass die Schwellung nur Heiserkeit hervorruft. Pseudokrupp tritt verstärkt nachts auf, was wahrscheinlich auf die circadiane Cortisolrhythmik zurückzuführen ist, die zwischen 24 und 4 Uhr ihr Minimum aufweist. Das bedeutet, dass der Körper durch die verminderte endogene Cortisolproduktion in diesem Zeitraum schlechter auf Entzündungen reagieren kann. Darüber hinaus weist die Krankheit eine jahreszeitliche Häufung zwischen Oktober und März auf, weshalb vermutet wird, dass das feuchtkalte Wetter die Abwehrkräfte der Betroffenen zusätzlich schwächt und sich mehr Viren in der Umgebung befinden.

Pseudokrupp Symptome

Pseudokrupp manifestiert sich als trockener bellender Husten mit Heiserkeit sowie pfeifenden Geräuschen beim Einatmen. Bei einer stärkeren Verengung der Atemwege kann es zudem zu Luftnot kommen, wodurch die Zwischenrippenräume und die Drosselgrube in die Atmung mit einbezogen werden müssen. Wenn die Behinderung der Atemwege eine ausreichende Versorgung mit Sauerstoff verhindert, kommt es zu Herzrasen und Lippen und Fingernägel verfärben sich blau.

Ein Übergang in dieses lebensbedrohliche Krankheitsbild kann nicht vorhergesehen werden und ist bei Pseudokrupp jederzeit möglich. Die Symptome von Pseudokrupp treten oft mitten in der Nacht bei zuvor gesunden Kindern auf und das Gefühl der Luftnot kann Kinder in Angst und Unruhe versetzen, was wiederum die Symptomatik zusätzlich verstärken kann. Zusätzlich zu bellendem Husten, Heiserkeit und Atemnot zeigten sich während der Erkrankung oft auch Abgeschlagenheit, Fieber und Rhinopharyngitis.

Pseudokrupp Diagnose

Die Diagnose zu Pseudokrupp wird in der Regel anhand der typischen Symptome gestellt. Allerdings ist eine Abgrenzung zu anderen Krankheiten nicht immer einfach, weshalb Anamnese und Untersuchung vom Arzt besonders sorgfältig durchgeführt werden müssen. Neben der Untersuchung spielt auch die Aufklärung der Eltern eine wichtige Rolle, da Pseudokrupp manchmal auch schwer oder gar lebensbedrohlich verlaufen kann. Da der Verlauf der Erkrankung äußerst ungewiss ist, ist eine unmittelbare Therapie von großer Bedeutung.

Ob eine zusätzliche Röntgendiagnostik durchgeführt werden sollte, wird unterschiedlich diskutiert, da das Röntgen zur Diagnose von Pseudokrupp keinen entscheidenden Beitrag leistet. Allerdings kann eine Röntgenaufnahme eine mögliche Fremdkörperaspiration erfassen. Eine mikrobiologische Diagnostik ist allerdings überflüssig. Bei atypischen klinischen Verläufen sollten zudem weitere diagnostische Schritte ergriffen werden. In rund 85 Prozent der Fälle handelt es sich jedoch um einen milden Pseudokrupp und nur bei weniger als 1 Prozent tritt der schwere Pseudokrupp auf.

Pseudokrupp Therapie / Behandlung

Die wichtigste Erstmaßnahme bei Pseudokrupp ist die Beruhigung des Kindes durch die Eltern, denn je weniger Angst das Kind hat, desto ruhiger verhält es sich und der Sauerstoffverbrauch wird verringert. Der geringere Sauerstoffverbrauch kann wiederum die Luftnot verringern. Da die Prognose bei Pseudokrupp ungewiss ist, sollte jedoch stets ein Arzt hinzugezogen werden. Möglicherweise ist sogar eine stationäre Einweisung anzuraten. Bei einem schweren Verlauf mit krankhaften Atemgeräuschen oder ausgeprägter Atemnot muss der Erkrankte jedoch auf jeden Fall stationär behandelt werden. In älterer Literatur liest man zudem oft, dass Kinder mit Pseudokrupp mit feuchter Luft, eventuell sogar per Vernebler, inhalieren sollten. Die Auswertung von kontrollierten Studien ergab jedoch, dass das Einatmen von feuchter Luft nicht zur Besserung der Pseudokrupp-Symptome führt.

Bei allen Schweregraden des Pseudokrupps ist eine einmalige Gabe von Glucocorticoiden die bedeutendste Therapie. Die Glucocorticoide können sowohl intravenös und intramuskulär als auch oral, rektal oder inhalativ verabreicht werden. Laut Metaanalyse sollte die orale Gabe von Dexamethason bevorzugt werden, allerdings sind in Deutschland auch Prednisolon- und Prednison-Zäpfchen üblich. Der Nachteil der Zäpfchen ist die unsichere Resorption, die zwischen 20 – 80 Prozent schwanken kann. Darüber hinaus liegen zur rektalen Gabe der Glucocorticoide keine kontrollierten Studien vor. Je nach Wirkstoff setzt die Wirkung der Glucocorticoide nach 30 bis 60 Minuten ein und hält über viele Stunden ein. Bei Dexamethason beträgt die biologische Halbwertszeit zwischen 36 und 72 Stunden, während Prednison und Prednisolon über eine Halbwertszeit von 12 bis 36 Stunden verfügen.

Bei mittleren bis schweren Verläufen von Pseudokrupp, auch Dyspnoe und Zyanose genannt, oder ausbleibender Wirkung von Glucocorticoiden sollte zusätzlich mit Adrenalin inhaliert werden. Die abschwellende Wirkung des Adrenalins setzt bereits nach 10 Minuten ein, hält allerdings nur rund 2 Stunden an. Bei schweren Fällen sowie einer Verschlechterung des Zustandes wird unter Narkose eine endotracheale Intubation durchgeführt. Diese endotracheale Intubation ist jedoch nur in sehr seltenen Fällen notwendig.

Pseudokrupp Verlauf

In den meisten Fällen zeigt Pseudokrupp einen gutartigen Verlauf und heilt auch von selbst aus. Sobald ein bellender, trockener Husten bei Säuglingen und Kleinkindern auftritt, sollten jedoch Gegenmaßnahmen getroffen werden, um schwere Symptome zu vermeiden. Zu diesen Gegenmaßnahmen zählen zum Beispiel Kinder beruhigen, Flüssigkeit verabreichen, Fieber senken und für kühle, feuchte Luft zu sorgen.

Allerdings kann Pseudokrupp bei verspäteter oder mangelnder Therapie auch einen tödlichen Verlauf nehmen. Hat das Kind mit einer schweren Atemnot zu kämpfen, sollte somit sofort ein Notarzt gerufen werden. Sobald typische Anzeichen für Pseudokrupp auftreten, ist es wichtig ähnliche, aber weitaus gefährlicher verlaufende Erkrankungen, wie die Kehldeckelentzündung auszuschließen. Nach der Beruhigung des Kindes sollte somit ein Arzt aufgesucht werden, der nach gründlicher Anamnese und Untersuchung eine sofortige Therapie einleitet.

Pseudokrupp Vorbeugen

Zur Vorbeugung gegen Pseudokrupp sind keine besonderen Maßnahmen bekannt. Ein Pseudokrupp Anfall kann somit nicht mit Sicherheit verhindert werden, doch sobald ein trockener, bellender Husten bei Säuglingen oder Kleinkindern auftritt, kann einer Verschlimmerung der Symptome mit einfachen Mitteln entgegengewirkt werden. Aus diesem Grund empfehlen Kinderärzte die folgenden Maßnahmen: Den Körper des Kindes durch viel Bewegung an der frischen Luft, Wechselduschen und abwechslungs- und vitaminreiche Ernährung abhärten.

Für feuchte und kühle Luft im Kinderzimmer sorgen. Darüber hinaus sollte das Kind besser mit erhöhtem Oberkörper schlafen. Auf das Rauchen sollte in der Gegenwart von Kindern verzichtet werden, da der Rauch die Schleimhäute zusätzlich reizt. Für Notfälle sollte ein vom Arzt verordnetes Medikament im Haus sein. Damit andere Erkrankungen als Auslöser für die Beschwerden ausgeschlossen werden können, sollte in jedem Fall ein Arzt aufgesucht werden.

Konnten wir helfen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
NEU: Bitte bewerte diesen Beitrag!

Einfach zitieren! Mit nur einem Klick kopieren Sie den Link zur Quelle:



Hinweis: Unsere Webseite darf auf allen Webseiten, in Hausarbeiten und in Printmedien ohne Rücksprache zitiert werden. Kopieren Sie einfach den obenstehenden Link und fügen Sie diesen auf der gewünschten Seite ein.

positiv oder negativ?

HIV Status unklar?

Es gibt keine sicheren HIV-Symptome. Nur ein klinischer HIV-Test kann Klarheit über eine Infektion oder Nicht-Infektion schaffen.

Machen Sie Schluss mit der Ungewissheit und lassen Sie sich testen.

» HIV Test
Hinweise: Unsere Webseite versteht sich als additionales Informationsangebot zu einer (fach-)ärztlichen Beratung. Sollten Sie sich nicht über Ihren Serostatus im Klaren sein, suchen Sie bitte einen Arzt auf und lassen einen HIV Test durchführen. Alle Warennamen, Produkt- und Firmenbezeichnung sind mit, aber auch ohne definitive Kennzeichnung Eigentum des jeweiligen Inhabers der Rechte. Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.