Netzhautablösung

Eine Netzhautablösung kann für das wichtigste menschliche Sinnesorgan, das Auge, sehr gefährlich werden. Bei den Betroffenen sammelt sich Wasser hinter der Netzhaut und sorgt so dafür, dass diese sich ablöst. Bei einer Netzhautablösung ist sofort ein Arzt aufzusuchen, da eine starke Einschränkung des Sehvermögens oder auch die vollständige Erblindung drohen kann.

Die Netzhautablösung kann zunächst auf einem Auge auftreten, oder sofort an beiden Augen gleichzeitig auftreten. Wenn bereits ein Auge betroffen ist, steigt das Risiko, das sich auch die Netzhaut des anderen Auges ablöst. Vollständige Erblindung kann dann die Folge sein. Der Verlust des Augenlichts ist eine ernste Erkrankung und bringt sehr viele Einschränkungen im täglichen Leben mit sich. Die Netzhautablösung sollte folglich sehr ernst genommen werden, damit eine schnelle Behandlung erfolgen kann.

Netzhautablösung Ursachen

Netzhautabloesung Ursachen + SymptomeEine der häufigsten Ursachen ist das Einreißen der Netzhaut, so dass Flüssigkeit eindringen kann, wodurch sich die Netzhaut dann weiter ablöst. Dies tritt vor allem bei älteren Menschen und bei kurzsichtigen Personen auf. Auch eine Entzündung oder ein Tumor am Auge kann eine Ablösung der Netzhaut auslösen. Eine Erschütterung oder eine Verletzung am Auge kann ebenso eine Netzhautablösung zur Folge haben. Die Netzhaut kann sich dabei ganz oder teilweise ablösen. Eine teilweise Ablösung kann besser behandelt werden, als die vollständige Ablösung. Ferner kann eine Operation am Auge ursächlich für eine Netzhautablösung sein.

Netzhautablösung Symptome

Das deutlichste Symptom einer Netzhautablösung ist ein heller Blitz. Dieser tritt plötzlich und ohne Vorwarnung ein. Auch rote oder schwarze Flecken, die die Sicht erschweren gehören zu den Anzeichen. Ein dichter Nebel oder ein dunkler Schatten, der sich in das Gesichtsfeld schiebt, ist ein sehr deutliches Zeichen für eine Netzhautablösung. Die Ablösung der Netzhaut verläuft zwar schmerzfrei, allerdings sollten die Einschränkungen des Sichtfeldes auch ohne Schmerzen sehr ernst genommen werden.

Netzhautablösung Diagnose

Der Augenarzt wird seine Diagnose mithilfe einer Untersuchung des Augenhintergrunds und durch eine Ultraschalluntersuchung erstellen. Bei der Augenspiegelung werden die Augen mit speziellen Tropfen behandelt, durch die sich die Pupillen vergrößern. So kann der Arzt Verletzungen an der Netzhaut besser erkennen. Wenn die Diagnose „Netzhautablösung“ lautet, ist eine zügige Behandlung nötig. Beide Augen sollten untersucht werden, da die Netzhautablösung oft selbst dann beide Augen betrifft, wenn die Symptome erst nur bei einem Auge auftreten.

Netzhautablösung Therapie / Behandlung

Die Art der Behandlung richtet sich nach der Ursache für die Netzhautablösung. Je nach Einzelfall muss individuell entschieden werden, welche Art der Behandlung am besten ist. Eine noch nicht sehr weit fortgeschrittene Ablösung kann mit dem Laser behandelt werden. Durch die Laser-Behandlung bilden sich Narben, die dafür sorgen, dass die Löcher in der Netzhaut wieder zusammenwachsen. Auch mittels Kälte kann die Netzhautablösung behandelt werden.

Wenn ein Tumor der Auslöser für die Netzhaut ist, wird dieser meist entfernt. Auch eine Bestrahlung kann bei einem Tumor als Therapie in Frage kommen. Es besteht außerdem die Möglichkeit einen Puffer aus Kunststoff anzubringen und so den Druck oder Zug auf der Netzhaut zu minimieren. Einer weiteren Ablösung kann so vorgebeugt werden. Die Behandlung muss aber sehr schnell erfolgen, denn je weiter sich die Netzhaut bereits abgelöst hat, desto schlechter werden die Erfolgsaussichten der Behandlung. Die Eingriffe sollten in einer Augenklinik, die über viel Erfahrung auf diesem Gebiet verfügt, vorgenommen werden.

Netzhautablösung Verlauf

Zunächst treten helle Blitze oder ein Flackern auf, was sich vor allem in dunklen Räumen und bei geschlossenen Augen bemerkbar macht. Nach diesem Stadium wird das Sichtfeld durch dunkle Stellen eingeschränkt. Diese dunklen Stellen werden meist als Schatten oder Nebel wahrgenommen. Je weiter die Ablösung der Netzhaut fortschreitet, umso stärker werden die Symptome und immer mehr dunkle Flecken und Schatten schränken das Sichtfeld ein. Diese Schatten werden als sehr störend empfunden. Eine unbehandelte Netzhautablösung führt langsam zur vollständigen Erblindung des betroffenen Auges. Wenn erst einmal ein Auge betroffen ist, treten die Symptome wenig später meist auch bei dem zweiten Auge auf.

Netzhautablösung Vorbeugen

Von einer Netzhautablösung sind bestimmte Gruppen häufiger betroffen. Die Ablösung der Netzhaut tritt besonders häufig bei älteren Personen auf. Ab einem bestimmten Alter sollten die Augen deshalb regelmäßig von einem Arzt untersucht werden, da eine Netzhautablösung so deutlich schneller festgestellt und behandelt werden kann. Auch kurzsichtige Menschen und Personen mit Diabetes sind häufiger von einer Netzhautablösung betroffen.

Ein gehäuftes Auftreten von Netzhautablösung in der Familie sollte auch als dringender Warnhinweis verstanden werden. Wenn sich die Netzhaut bereits bei einem Auge abgelöst hat, sollte das andere Auge besonders beobachtet werden. Bei diesen Personengruppen sollte das Auge regelmäßig genauer untersucht werden, denn nur so kann eine Netzhautablösung frühzeitig behandelt werden. Der Ablösung der Netzhaut kann nicht vorgebeugt werden, sondern kann nur behandelt werden, wenn sie bereits aufgetreten ist. Wenn die Netzhautablösung rechtzeitig erkannt wird, schreitet sie nicht zu weit voran und lässt sich vergleichsweise einfach heilen. Das frühzeitige Erkennen der Netzhautablösung entscheidet schließlich darüber, welche Behandlung vorgenommen werden muss und ob das Sehvermögen erhalten bleiben kann.

Konnten wir helfen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
NEU: Bitte bewerte diesen Beitrag!

Einfach zitieren! Mit nur einem Klick kopieren Sie den Link zur Quelle:



Hinweis: Unsere Webseite darf auf allen Webseiten, in Hausarbeiten und in Printmedien ohne Rücksprache zitiert werden. Kopieren Sie einfach den obenstehenden Link und fügen Sie diesen auf der gewünschten Seite ein.

positiv oder negativ?

HIV Status unklar?

Es gibt keine sicheren HIV-Symptome. Nur ein klinischer HIV-Test kann Klarheit über eine Infektion oder Nicht-Infektion schaffen.

Machen Sie Schluss mit der Ungewissheit und lassen Sie sich testen.

» HIV Test
Hinweise: Unsere Webseite versteht sich als additionales Informationsangebot zu einer (fach-)ärztlichen Beratung. Sollten Sie sich nicht über Ihren Serostatus im Klaren sein, suchen Sie bitte einen Arzt auf und lassen einen HIV Test durchführen. Alle Warennamen, Produkt- und Firmenbezeichnung sind mit, aber auch ohne definitive Kennzeichnung Eigentum des jeweiligen Inhabers der Rechte. Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.