Fettleber

Eine Fettleber entsteht immer dann, wenn der Körper mehr Fett bildet oder erhält, als er letzten Endes abbauen kann. Diese Fette lagern sich in den Leberzellen ein und führen nach einiger Zeit zu den mehr oder weniger typischen Symptomen einer Fettleber. Auch wenn die Auslöser einer Fettleber sehr vielfältig sein können, ist sie in den allermeisten Fällen auf eine ungesunde, fettreiche Ernährung, auf übermäßigen Alkoholgenuss oder bestimmte Stoffwechselgifte zurückzuführen.

In den Anfangsphasen macht sich eine Fettleber in der Regel nicht bemerkbar. Erst viel später kann es zu einem leichten Druck oder einem deutlichen Völlegefühl im rechten Oberbauch kommen. Ist die Fettleber sehr weit fortgeschritten, können noch Fieber, Appetitlosigkeit, Übelkeit oder eine gelbliche Verfärbung der Haut hinzukommen.

Fettleber Ursachen

Fettleber Symptome / UrsachenOftmals können die Ursachen oder die Auslöser einer Fettleber sehr leicht bestimmt werden. Insbesondere diejenigen Personen, die täglich Alkohol trinken und dabei zu einem mehr oder weniger starken Missbrauch neigen, entwickeln nach einiger Zeit die typischen Symptome einer Fettleber. Weiterhin kann ein sehr starkes Übergewicht, verbunden mit einer ungesunden und sehr fettreichen Ernährung, die Ursache für eine Fettleber sein. Es ist aber auch der umgekehrte Fall denkbar.

Eine zu einseitige Ernährung, die auf einen erheblichen Eiweißmangel zurückzuführen ist, könnte ebenso der Auslöser für eine Fettleber sein, wie dies bei einer zu fettreichen Ernährung der Fall ist. Außerdem kann die Zufuhr bestimmter Giftstoffe oder die Chemotherapie bei Krebs eine Fettleber begünstigen. In all den genannten Fällen kommt es zu einer Stoffwechselstörung, welche eine übermäßige Einlagerung von Fett in den Leberzellen begünstigt.

Fettleber Symptome

In den Anfangsstadien macht eine Fettleber meistens keine oder nur sehr geringe Beschwerden. Dies ist auch der Grund dafür, dass sie lange Zeit unbemerkt bleibt und nur im Rahmen einer Vorsorge- oder Routineuntersuchung erkannt wird. Erst zu einem späteren Zeitpunkt können verschiedene Symptome hinzutreten, die zwar für eine Fettleber typisch sind, aber auch andere Ursachen haben können.

Oftmals kommt es zu einem leichten Druck- oder Völlegefühl im rechten Oberbauch. Heftigere Oberbauchschmerzen, welche auch von anderen Symptomen wie zum Beispiel Fieber oder Appetitlosigkeit begleitet werden können, finden sich in der Regel erst dann, wenn die Fettleber deutlich fortgeschritten ist. In dieser Phase könnte es auch zu einem stärkeren Gewichtsverlust und/oder zu einer gelblichen Verfärbung der Haut kommen.

Fettleber Diagnose

Voraussetzung für die Diagnose einer Fettleber ist eine gründliche Anamnese. Dabei kommt es insbesondere darauf an, die Ernährungs- und Lebensgewohnheiten des Patienten in Erfahrung zu bringen. Nur so kann ein genauer Anhaltspunkt gefunden werden, was die Fettleber letzten Endes ausgelöst hat.

Für eine eindeutige und sichere Diagnose sind die Bestimmung der Laborwerte und die Anfertigung einer Ultraschall-Aufnahme der Leber unerlässlich. Unter bestimmten Umständen wäre auch eine Leberbiopsie angeraten.

Fettleber Therapie

Zur Behandlung der Fettleber stehen keine speziellen Medikamente zur Verfügung. Es kommt in erster Linie darauf an, die Ursachen für die Fettleber zu bekämpfen oder weitestgehend zu lindern. Sollte übermäßiger Alkoholgenuss die Ursache sein, wäre es dringend angeraten, eine Zeit lang gänzlich auf Alkohol zu verzichten. Sollte dies nicht allein und ohne fremde Hilfe möglich sein, könnte bereits eine Abhängigkeit vorliegen. Hier hilft nur noch eine stationäre oder ambulante Entziehungskur mit anschließender intensiver Nachsorge.

Sollte Übergewicht oder eine zu fettreiche Ernährung die Ursache für eine Fettleber sein, wären eine Ernährungsumstellung und die Einhaltung einer strikten Diät angezeigt. Dies sollte nur unter ärztlicher Aufsicht geschehen. Ist die Ursache der Fettleber beseitigt, können sich die Symptome deutlich zurückbilden und verschwinden in einigen Fällen sogar ganz.

Fettleber Verlauf

Der Verlauf der Fettleber Erkrankung hängt ganz wesentlich davon ab, wie schnell sie erkannt wird und wie schnell entsprechende Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Kommt es bereits in der Anfangsphase zu einer deutlichen Änderung der Lebensweise, gehen die Symptome einer Fettleber oftmals innerhalb kürzester Zeit vollständig zurück.

In späteren Phasen kann dies zwar erheblich länger dauern, ist aber trotzdem noch möglich. Bei chronischem Alkoholmissbrauch kann die Fettleber schrittweise in eine Leberzirrhose übergehen. Hier ist eine vollständige Heilung nicht mehr möglich. Wird die Leberzirrhose jedoch rechtzeitig erkannt, könnte sie durch eine sofortige und strikt eingehaltene Abstinenz zum Stillstand gebracht werden.

Fettleber Vorbeugen

Wer einer Fettleber vorbeugen möchte, sollte ihren Ursachen vorbeugen. Da sie weitestgehend bekannt sind, dürfte dies kein größeres Problem darstellen. Vor allem durch eine gesunde Lebensweise, verbunden mit einer ausgewogenen und fettarmen Ernährung sowie den weitgehenden Verzicht auf Alkohol lässt sich eine Fettleber verhindern. Ist bereits stärkeres Übergewicht vorhanden, wäre eine Diät dringend angeraten. Dadurch könnte nicht nur der Entstehung einer Fettleber, sondern auch anderer ernährungsbedingter Schäden vorgebeugt werden. Darüber hinaus wäre es sehr wichtig, nicht nur auf eine abwechslungsreiche Ernährung, sondern auch auf eine ausreichende Zufuhr von Eiweiß zu achten.

Alkohol ist ein Genussgift und sollte – wenn überhaupt – nur in Maßen genossen werden. Ansonsten besteht nicht nur die Gefahr einer Fettleber oder einer Leberzirrhose, sondern auch einer chronischen Abhängigkeit, welche in der Regel nur durch eine stationäre oder ambulante Entziehungskur mit anschließender Abstinenz zum Stillstand gebracht werden kann.

Konnten wir helfen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertungen, Ø: 5,00 von 5
Ähnliche Themen, die Sie interessieren könnten:

Einfach zitieren! Mit nur einem Klick kopieren Sie den Link zur Quelle:



Hinweis: Unsere Webseite darf auf allen Webseiten, in Hausarbeiten und in Printmedien ohne Rücksprache zitiert werden. Kopieren Sie einfach den obenstehenden Link und fügen Sie diesen auf der gewünschten Seite ein.

positiv oder negativ?

HIV Status unklar?

Es gibt keine sicheren HIV-Symptome. Nur ein klinischer HIV-Test kann Klarheit über eine Infektion oder Nicht-Infektion schaffen.

Machen Sie Schluss mit der Ungewissheit und lassen Sie sich testen.

» HIV Test
Hinweise: Unsere Webseite versteht sich als additionales Informationsangebot zu einer (fach-)ärztlichen Beratung. Sollten Sie sich nicht über Ihren Serostatus im Klaren sein, suchen Sie bitte einen Arzt auf und lassen einen HIV Test durchführen. Alle Warennamen, Produkt- und Firmenbezeichnung sind mit, aber auch ohne definitive Kennzeichnung Eigentum des jeweiligen Inhabers der Rechte. Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.