Creutzfeldt Jakob Krankheit

Die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit z√§hlt zu den humanen Erkrankungen, die vergleichsweise selten auftreten. Eine Heilung dieser Erkrankung ist nach derzeitigen medizinischen Standards nicht m√∂glich, die Krankheit verl√§uft t√∂dlich. Bei der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit, kurz CJK, handelt es sich um eine Virusinfektion, die das zentrale Nervensystem bef√§llt. Dementsprechend kann die CJK von Mensch zu Mensch √ľbertragen werden, wobei eine √úbertragung ausschlie√ülich bei direktem Kontakt mit infekti√∂sem Gewebe droht. Gefahr besteht hier also vor allem f√ľr Mediziner und Pfleger, die Menschen mit CJK behandeln.

Sicheres Merkmal dieser seltenen Erkrankung sind deformierte Eiwei√üketten im Blut, die, einmal im Gehirn angekommen, die gesunde Hirnstruktur abnorm ver√§ndern. Innerhalb kurzer Zeit stellt das degenerierte Gehirn seine Funktion ein, die Zellen sterben ab, es kommt zur h√§ufig auftretenden Creutzfeldt-Jakob-Demenz und schlie√ülich zum Hirntod. Namensgebend f√ľr die CJK waren die Neurologen Hans-Gerhard Creutzfeldt und Alfons Maria Jakob, die die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit bereits vor 90 Jahren beschrieben. Die Diagnose erfolgte seinerzeit √ľber die Untersuchung infizierten Milz- oder Blinddarmgewebes. Unkomplizierte und non-operative Diagnosestellungen anhand auff√§lliger Blutwerte sind jedoch erst seit dem Jahr 2005 m√∂glich.

Ursachen der Creutzfeldt Jakob Krankheit

Creutzfeldt-Jacob-Krankheit: Symptome und UrsachenDie Ursachen der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit liegen zumeist in genetischer Vorbelastung, allerdings kann die Krankheit auch sporadisch auftreten, ohne dass das Erbmaterial bereits vorbelastet war. √úberdies kann eine √úbertragung der Krankheit in √§u√üerst seltenen F√§llen als Ursache herangezogen werden, wobei diese M√∂glichkeit in der heutigen Schulmedizin als relativ unwahrscheinlich gilt. Als h√§ufigste Ursache wird daher das sporadische Auftreten, die sogenannte Prionenerkrankung, aufgef√ľhrt. Ausschlaggebend hierf√ľr sind Prionen, also Eiwei√üe, die Teil des menschlichen Organismus sind. Sind diese Prionen genetisch deformiert, weisen sie organische Gifte auf, die die Zellstruktur der menschlichen Organe und vor allem des Gehirns sch√§digen.

Da die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit bei nur etwa einem von einer Million Menschen auftritt, ist diese Virusinfektion bislang vergleichsweise wenig erforscht. H√§ufig kommt es daher zu Fehldiagnosen. Am wahrscheinlichsten ist eine spontane Erkrankung im sp√§ten Rentenalter, weswegen die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit leicht mit einer Altersdemenz verwechselt werden kann. Eine Vererbbarkeit der fehlerhaften Prionen gilt als gesichert, dennoch muss die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit nicht in jeder Generation zum Ausbruch kommen. Seit dem Jahre 1996 erkrankten zus√§tzlich mehrere ungew√∂hnlich junge Menschen an CJK. Als Grund hierf√ľr konnte BSE-verseuchtes Rindfleisch ausgemacht werden. Die Untersuchung der jungen Patienten ergab jedoch ebenfalls eine erbliche Vorbelastung, so dass davon ausgegangen werden kann, dass kontaminiertes Fleisch vielmehr Ausl√∂ser denn Ursache f√ľr den Ausbruch der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit war.

Creutzfeldt Jakob Symptome

Die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit beginnt zun√§chst unauff√§llig, entfaltet sich langsam. Erst im sp√§teren Krankheitsverlauf zeigt sich ein rascher Verfall der geistigen F√§higkeiten. Leitsymptom dieser Erkrankung ist eine Art R√ľckentwicklung im geistigen und motorischen Bereich, der Betroffene erleidet Ged√§chtnisst√∂rungen bis hin zum Erinnerungsverlust und wirkt zunehmend motorisch ungeschickt. Auch eine auff√§llige Schreckhaftigkeit kann ein erstes Indiz f√ľr die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit sein.

Das Fortschreiten der Krankheit zeichnet sich durch Muskeltics und einen unsicheren Gang aus, in diesem Stadium kommt es √ľberdies zu Wahrnehmungsst√∂rungen, die bis hin zu Halluzinationen reichen k√∂nnen. Verwirrtheit, Demenz, visuelle St√∂rungen und eine v√∂llige Pers√∂nlichkeits√§nderung treten im Endstadium der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit auf. Das Gehirn ist dann bereits v√∂llig deformiert und alle Zellen sind irreparabel gesch√§digt. Der Krankheitsverlauf kann sich √ľber nur wenige Wochen, in schweren F√§llen aber auch √ľber bis zu zwei Jahre erstrecken. In der Regel f√ľhrt die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit aber binnen eines halben Jahres zum Tod.

Creutzfeldt Jakob Krankheit Diagnose

Zur Erkennung der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit greift die Medizin auf unterschiedliche Diagnoseverfahren zur√ľck. Dennoch wird die CJK h√§ufig nicht erkannt oder aber fehldiagnostiziert. Die Diagnostik kann bei einem Krankheitsverdacht bereits im Fr√ľhstadium erfolgen. Hierzu werden Gewebeproben aus Blinddarm, Milz oder den Mandeln auf krankhaft ver√§nderte Eiwei√üe untersucht. Erst im weiteren Krankheitsverlauf ist die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit auch im Hirngewebe nachweisbar. MRT-Untersuchungen werden erg√§nzend eingesetzt, im Thalamus des Gehirns kann die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit bildlich dargestellt werden.

Seit 2005 stehen zudem sichere Blutanalysen zur Verf√ľgung. Um Fehldiagnosen k√ľnftig zu vermeiden, werden im Verdachtsfall alle diagnostischen M√∂glichkeiten angewandt. Nur so kann die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit sicher erkannt werden. Differenzialdiagnosen, die es auszuschlie√üen gilt, sind neben der Alzheimer-Krankheit auch Hirnhautentz√ľndungen, Hirntumore, Depressionen und krankhafte Schwindelgef√ľhle.

Creutzfeldt Jakob Krankheit Therapie

Therapien und Behandlungsm√∂glichkeiten stehen f√ľr Patienten mit der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit nicht zur Verf√ľgung. Im Krankheitsfall k√∂nnen lediglich die Symptome behandelt und gelindert werden. Die symptomatische Behandlung st√ľtzt sich auf die Einnahme wirksamer Antidepressiva oder Neuroleptika. Die im weiteren Krankheitsverlauf auftretenden Muskeltics werden mit Antiepileptika behandelt. Ein weiterer Therapieansatz ist die Verabreichung eines Malariamittels, welches das Fortschreiten der Erkrankung verz√∂gern kann. Testungen an einer gr√∂√üeren Patientengruppe stehen allerdings noch aus. Zur symptomatischen Behandlung der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit werden ferner auch therapeutische Ma√ünahmen eingesetzt. Pflegeeinrichtungen arbeiten ergotherapeutisch und logop√§disch mit Erkrankten, um sprachliche und motorische Ressourcen so lang als m√∂glich zu erhalten.

Creutzfeldt Jakob Krankheit Verlauf

Die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit verl√§uft in mehreren Stadien, beginnt mit Schreckhaftigkeit, Erinnerungsl√ľcken und unkoordinierter Motorik. Sp√§ter kommt es typischerweise zum teilweisen Ged√§chtnisverlust, Muskelzuckungen, Depressionen und verminderter Sprechf√§higkeit. Im Endstadium der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit kann der Betroffene kaum mehr gehen, hat Wahnvorstellungen, eine starke Demenz und eine ver√§nderte Pers√∂nlichkeit. Abweichend zu diesem Krankheitsverlauf kann ein akinetischer Mutismus auftreten. Der Patient erleidet dabei einen Bewusstseinsverlust, wirkt k√∂rperlich gel√§hmt und verliert seine Sprache. Dieser Verlauf setzt ein, wenn die Krankheit das Sp√§tstadium erreicht und der Betroffene der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit nicht schon vorher erlegen ist.

Creutzfeldt Jakob Krankheit Vorbeugen

Bislang sind keine wissenschaftlich evaluierten Vorbeugungsmaßnahmen bekannt, die den Ausbruch der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit verhindern können. Speziell dem erblich bedingten Krankheitsverlauf kann nicht vorgebeugt werden. Erblich vorbelastete Menschen, denen bereits innerfamiliäre Creutzfeldt-Jakob-Erkrankungen bekannt sind, sollten jedoch prophylaktisch auf ihre Ernährung achten.

Der Verzehr kontaminierter Fleischprodukte ist zu vermeiden. Einer Übertragung der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit durch befallenes Gewebe kann zudem durch strenge Hygienemaßnahmen vorgebeugt werden, wobei eine Ansteckungsgefahr außerhalb eines stationären Umfelds als ausgeschlossen gilt.