Krankheiten

Unser Krankheiten-Lexikon wurde ins Leben gerufen, da im Forengeschehen, aber auch im Rahmen unserer generell zur Verf√ľgung gestellten Informationen sehr viele R√ľckfragen unserer Leser entstanden sind. Immer wieder wurden grunds√§tzliche Informationen rund um Krankheiten, deren Symptome und zur Medikation gestellt. Um auf diese Nachfrage zu reagieren, haben wir exklusiv f√ľr unsere Besucher ein Lexikon erstellt, in dem die h√§ufigsten Krankheiten ausf√ľhrlich in einer verst√§ndlichen Sprache dargestellt werden.

Legende: blaue Schrift = √úbersichtsseite; graue Schrift = bis dato keine Krankheit mit diesem Anfangsbuchstaben vorhanden.

Bitte w√§hlen Sie einfach den Anfangsbuchstaben der Krankheit, zu der Sie weitere Informationen w√ľnschen:

Zu Ihrer Information:

Dieses Lexikon bezieht sich explizit nicht prim√§r auf den Themenkomplex AIDS und HIV, sondern deckt allgemeine Bereiche der menschlichen Gesundheit ab. Es versteht sich als hilfreicher Glossar zu den h√§ufigsten Krankheitsbildern, dem Verlauf und der Behandlung bzw. Therapie der  jeweiligen Krankheiten. Warum? Ganz einfach: die √ľberwiegende Mehrheit unserer Besucher ist HIV negativ und sucht nach generellen Informationen zu spezifischen Krankheiten und Symptomen. Zudem besitzen wir den Anspruch, HIV positiven Menschen dabei zu helfen, typische Folgen einer HIV-Infektion (z.B. Opportunistische Infektionen) richtig einordnen zu k√∂nnen. Hierf√ľr ist sehr viel Fachwissen erforderlich. Unser Lexikon kombiniert daher die Tatsache, dass die hier erkl√§rten Krankheitsbilder h√§ufig bei uns angefragt wurden mit unserem hohen Anspruch, kostenlose Gesundheitsinformationen zur Verf√ľgung zu stellen und diese mit dem Ziel der Pr√§vention der breiten √Ėffentlichkeit zur Verf√ľgung zu stellen.

Unser Krankheiten-Lexikon verf√ľgt aktuell  √ľber mehrere hundert Krankheiten, die gem√§√ü folgendem standardisierten Schema ausf√ľhrlich dargestellt und erkl√§rt werden:

  1. Allgemeine Informationen zur Krankheit und deren korrekter Bezeichnung. Zudem informieren wir vorab √ľber Subtypen der Krankheit und den typischen Verlaufsformen. In vielen F√§llen ist der allgemeine Bereich der Komplexit√§t der Krankheit entsprechend ausf√ľhrlich gestaltet.
  2. Ursachen: es gibt viele Krankheiten mit spezifischen, wissenschaftlich anerkannten Ursachen. Sofern einem Krankheitsbild bekannte Ursachen zugrunde liegen, so sind diese hier aufgef√ľhrt. Sollte eine Erkrankung keine spezifischen, keine bekannten oder diverse Ursachen besitzen, so ist auch dies an dieser Stelle vermerkt.
  3. Symptome: sofern einer Krankheit eindeutige oder diffuse Symptome zugrunde liegen, so finden Sie in diesem Bereich eine ausf√ľhrliche Beschreibung der Symptome, in der Regel werden auch die H√§ufigkeiten des Auftretens genannt und darauf hingewiesen, wenn eine Krankheit keine spezifischen Symptome besitzt.
  4. Diagnose: in diesem Abschnitt informieren wir Sie dar√ľber, wie die Krankheit diagnostiziert wird.
  5. Therapie / Behandlung: in diesem Absatz f√ľhren wir die unterschiedlichen Methoden der Behandlung oder (falls m√∂glich) der vollst√§ndigen  Heilung auf.
  6. Verlauf: dieser Bereich ist ganz den Verlaufsformen gewidmet. Wenn unterschiedliche Krankheitsverl√§ufe typisch sind, werden diese hier ausf√ľhrlich erkl√§rt. Selbst atypische Verl√§ufe werden hier differenziert dargestellt.
  7. Vorbeugen: unser Hauptanspruch ist bekanntlich die Pr√§vention. Sofern bei einer Krankheit m√∂glich, so informieren wir hier direkt √ľber die M√∂glichkeiten des Schutzes und der pr√§ventiven Vorbeugung. Die beste Krankheit ist bekanntlich die, die man nicht bekommt.

Der Umfang der jeweiligen Bereiche wurde (sofern m√∂glich) an die Anzahl der bei uns eingegangenen Nachfragen gekoppelt; hierf√ľr haben wir mehrere 1000 Emails aus den letzten Jahren manuell ausgewertet, thematisch sortiert und hinsichtlich der Nachfrage-Schwerpunkte hierarchisch geordnet. Wir bieten damit nicht einfach nur ein Gesundheits-, respektive Krankheitslexikon, sondern decken exakt die Themenkomplexe ab, die unsere Besucher seit vielen Jahren am meisten interessieren.

Wir hoffen, somit einen wichtigen Beitrag dazu zu leisten, dass das Wissen rund um komplexe Krankheiten und Symptome den Zugang zu einer breiten √Ėffentlichkeit findet. Unser Lexikon kann einen Arztbesuch weder ersetzen, noch (fach-)√§rztliche Diagnosen infrage stellen. Bitte beachten Sie, dass wir grunds√§tzlich den Anspruch besitzen, dass Sie – sobald auch nur ansatzweise der Verdacht einer bestimmten Erkrankung besteht – einen Arzt Ihres Vertrauens aufsuchen.  Nur eine vor Ort durchgef√ľhrte √§rztliche Untersuchung mit eingehender Anamnese kann zu einer fundierten Diagnosestellung f√ľhren! Bitte suchen Sie im Zweifel umgehend einen Arzt auf, um die vorliegenden Beschwerden oder Symptome medizinisch abkl√§ren zu lassen.

Nicht f√ľndig geworden?

Unser Lexikon lebt vom Feedback unserer Besucher. Wie bereits angedeutet, basieren alle Themen auf Anfragen unserer Nutzerinnen und Nutzer. Unser Anspruch an diesen Glossar ist, dass er sich auch k√ľnftig danach richtet, was unsere Besucher bewegt. Wir bitten Sie daher – sollten Sie nach einer bestimmten Krankheit gesucht haben, die bisher noch nicht im Lexikon definiert wurde – um eine kurze, formlose Email.

Wir sichten jeden eingehenden Vorschlag redaktionell und entscheiden im Redaktions-Plenum dar√ľber, wie mit dem Vorschlag verfahren wird. In der Regel nehmen wir neue Vorschl√§ge direkt beim n√§chsten Update auf. In den meisten F√§llen erfolgt eine Aufnahme innerhalb von 24-48 Stunden. Hierdurch bieten wir einen kostenlosen Informationsservice, der wiederum dazu f√ľhrt, dass unser Lexikon st√§ndig erweitert wird. Wir freuen uns auf ein reges Feedback Ihrerseits!

Verbreitung & Zitation

Wir weisen ausdr√ľcklich darauf hin, dass die publizierten Inhalte jederzeit im Rahmen der geltenden Zitationsgesetze der Bundesrepublik Deutschland ohne R√ľckfrage zitiert werden d√ľrfen. Wenn Sie uns zitieren, bitten wir jedoch darum, dass unsere Webseite als Quelle gekennzeichnet wird. Idealerweise setzen Sie einen Link auf die entsprechende Unterseite, um Ihren Lesern objektiv die erforderliche Referenz zu nennen. Unsere Seiten werden st√§ndig aktualisiert, was Ihren Besuchern somit auch noch in Jahren einen deutlichen Mehrwert bietet.

Fehler gefunden?

Unsere Anspr√ľche an die Qualit√§t unseres Krankheits-Lexikons sind sehr hoch. Um ein H√∂chstma√ü an Qualit√§t zu realisieren, setzen wir einen mehrstufigen redaktionellen Prozess ein. Jeder in unserem Lexikon publizierte Text wurde durch mindestens 3 Personen unabh√§ngig von einander bearbeitet. Wir setzen ausdr√ľcklich nicht auf kollektive Schwarmintelligenz, sondern auf die Erfahrung jahrelang aktiver Redakteure. Nichtsdestotrotz kann sich auch bei gr√∂√üter Sorgfalt der Fehlerteufel bei uns einschleichen.

Sollten Sie daher beim Surfen in unserem Glossar einen logischen, einen inhaltlichen Fehler oder sogar einen Rechtschreibfehler finden, so bitten wir Sie um eine formlose Kontaktaufnahme. Unter Nennung des Fehlers und der exakten URL (bitte aus der Adressleiste Ihres Browsers kopieren) k√∂nnen wir den Fehler meist innerhalb weniger Stunden diagnostizieren und eliminieren. In Ausnahmef√§llen, insbesondere bei strittigen Themen, behalten wir uns vor, Korrekturen ohne Angabe von Gr√ľnden abzulehnen. Dieser Umstand gew√§hrt uns die redaktionelle Freiheit, die wir daf√ľr ben√∂tigen, um diese Webseite sowie insbesondere das Lexikon unvoreingenommen betreiben zu k√∂nnen.

Wichtige Hinweise:

Wir weisen ausdr√ľcklich darauf hin, dass die Autoren der lexikalischen Begriffserkl√§rungen keine √Ąrzte sind. Unser Lexikon kann und will den realen Arztbesuch nicht ersetzen. Wir raten ausdr√ľcklich dazu, bei unklaren Befunden, beobachteten Symptome, bekannten famili√§ren H√§ufungen oder de facto vorhandenen Krankheiten  einen Arzt Ihres Vertrauens aufzusuchen. Nur ein Arztbesuch vor Ort kann eine Diagnose sicher stellen oder ausschlie√üen.

Wir √ľbernehmen weder Gew√§hr auf die Richtigkeit der hier publizierten Informationen, noch haften wir f√ľr direkt oder indirekt entstandene  Sch√§den.

Unser Lexikon besitzt ausdr√ľcklich keinen Anspruch auf vollst√§ndigkeit. Das Gebiet der Medizin ist unglaublich gro√ü und entwickelt sich fortlaufend weiter. Auch wenn wir alles daran setzen, den vorhandenen Datenbestand zu aktualisieren, √ľbernehmen wir keine Haftung f√ľr die Aktualit√§t der hier publizierten Informationen. Im Zweifel wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens.

Bei Notf√§llen jedweder Art hilf Ihnen das Internet nicht weiter. Wir pl√§dieren daher eingehend an Ihre Vernunft, bei lebensgef√§hrlichen oder besonders akuten Krankheiten oder Unf√§llen umgehend die entsprechenden Schritte einzuleiten und keine Zeit mit dem Surfen im Web zu vergeuden. Insbesondere bei zeitkritischen Erkrankungen, wie zum Beispiel bei einem akuten Herzinfarkt oder Schlaganfall, k√∂nnen bereits wenige Minuten √ľber Leben und Tod entscheiden. Treffen Sie daher die richtige Wahl und alarmieren Sie den Notarzt √ľber die bekannten Notrufnummern, wenn Sie oder Dritte akut gef√§hrdet sind.