Gluten Heimtest

Gluten ist ein Klebereiweiß, das in den Getreidearten Roggen, Hafer, Weizen und Gerste enthalten ist. Bei Gluten handelt es sich um das am häufigsten in der Nahrungsmittelindustrie Europas verwendete Eiweiß. Dementsprechend enthält eine Vielzahl verschiedener Lebensmittel Gluten. Eine gewisse Anzahl an Menschen reagiert auf die im Gluten enthaltenen Allergene empfindlich und bildet körperliche Reaktionen aus. Die Empfindlichkeit gegen die Allergene kann eine chronisch verlaufende Erkrankung des Dünndarms nach sich ziehen, die so genannte Zöliakie, oder auch Getreideintoleranz genannt.

Klassische Symptome reichen hierbei von Übelkeit und Erbrechen über Bauchschmerzen bis hin zu andauernden Durchfällen oder Verstopfung. Auch Krankheitszeichen wie chronische Müdigkeit, Knochenschmerzen oder Blutarmut werden beschrieben sowie Entwicklungsstörungen bei Kindern. Allgemein gehört die Zöliakie zu den auf der Welt am weitesten verbreiteten Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Es ist ein Gluten-Schnelltest entwickelt worden, mit dem die Überempfindlichkeit gegen die Allergene im Gluten erkannt werden kann. So kann eine entsprechende Behandlung durch den Arzt früher eingeleitet und ein langes Leiden unter der Krankheit verhindert werden.

Funktionsweise des Gluten Heimtest

Sollte eine Person von einer Glutenunverträglichkeit betroffen sein, bildet der Körper bestimmte Antikörper gegen das fremde, eindringende Eiweiß. Diese werden kurz als anti-tTG-IgA bezeichnet. Je mehr Gluten der Körper aufnimmt, desto mehr tTG-IgA-Antikörper werden gebildet. Um den Test durchzuführen wird eine sehr geringe Menge Blut benötigt. Die im Handel erhältlichen Tests unterscheiden sich je nach Hersteller geringfügig in der Prozedur des Testablaufs, sind aber in jedem Fall einfach und sicher durchführbar.

Bei einer Art von Gluten-Schnelltests ist eine Lanzette, ein kleines Instrument mit einer integrierten Nadel, enthalten sowie ein Teststäbchen und ein Tupfer mit einem Desinfektionsmittel. Auf das Teststäbchen sind Eiweißbestandteile aufgebracht, die mit den Antikörpern gegen die Proteine im Gluten reagieren. Die Eiweiße auf dem Teststäbchen enthalten außerdem jeweils eine Markierung mit winzigen Gold-Atomen. Bei der Vermischung vom Blut des Testers mit den Testeiweißen auf dem Stäbchen erfolgt eine chemische Reaktion, die sich als rote Linie auf dem Teststäbchen äußert. Sind also Antikörper gegen die Eiweißbestandteile aus dem Gluten im Körper des Testenden vorhanden, weist der Gluten-Schnelltest diese durch Erscheinen der roten Linie auf dem Teststäbchen nach.

Bei anderen Gluten-Nachweistests finden sich in der Testverpackung neben der Lanzette, dem Desinfektionstupfer und dem Teststäbchen noch eine kleine Ampulle mit einer so genannten Probenpufferlösung, dazu ein Kapillarröhrchen aus Glas zur Aufnahme des Blutstropfens aus der Fingerspitze.

Anwendung von Gluten Schnelltests

Für die Durchführung des Gluten-Schnelltests benötigt man nur einen kleinen Tropfen Blut, der aus der Fingerspitze entnommen wird. Die Entnahme ist völlig ungefährlich zu bewerkstelligen und stellt keine Belastung für den Körper dar.

Für die Anwendung wird der Test zunächst vorbereitet. Für eine gute Ablesbarkeit des Testergebnisses sollte der Test an einem hellen Ort durchgeführt werden. Die verschiedenen Komponenten des Tests werden aus der Packung entnommen. Der Deckel eines eventuell vorhandenen Pufferlösungsbehälters wird entfernt. Der Finger, aus dem der Tropfen Blut entnommen werden soll, wird ein wenig massiert, um den Blutfluss anzuregen und dann unter Zuhilfenahme des Tupfers desinfiziert. Die automatische Lanzette wird auf den Finger aufgesetzt. Auf Knopfdruck schnellt eine kleine Nadel hervor und sticht in den Finger. Dieser wird ein wenig gedrückt, bis ein Blutstropfen hervortritt. Das Blut wird dann entweder direkt auf das Teststäbchen aufgebracht oder mit dem beiliegenden Kapillarröhrchen aufgenommen. Als nächstes wird das Röhrchen in den Behälter mit der Pufferlösung gegeben, der Deckel geschlossen und das Gefäß geschüttelt, bis das Blut sich vollständig mit der Flüssigkeit vermischt hat. Anschließend bringt man einige Tropfen Blut auf das beiliegende Teststäbchen auf und legt dieses auf eine ebene Oberfläche.

Nach fünf Minuten kann das Testergebnis abgelesen werden. Es ist wichtig zu wissen, dass das Ergebnis innerhalb von fünf bis zehn Minuten abgelesen wird, da der Test nach Ablauf dieser Zeitspanne als ungültig anzusehen ist.

Bei ordnungsgemäßer Durchführung des Tests erscheint in jedem Fall eine rote Linie im Kontrollfeld des Teststäbchens. Ist eine zweite rote Linie zu sehen, wurden im Testblut Antikörper gegen die Bestandteile im Gluten gefunden. Dabei ist es unerheblich, ob diese Linie stark rot gefärbt ist, oder auch nur schwach zu sehen ist. Erscheint zwar die Kontrolllinie, aber keine Testlinie, so ist der Test negativ ausgefallen und es liegt wahrscheinlich keine Glutenunverträglichkeit vor. Sollte das Teststäbchen sich gar nicht einfärben, ist der Test als ungültig zu werten. Es muss dann ein neuer Test durchgeführt werden.

Bei einem positiven Testergebnis sollte baldmöglichst ein Arzt aufgesucht werden, um die weiteren Vorgehensschritte und die mögliche Behandlung der Glutenintoleranz zu klären.

Gluten Schnelltest – Einsatzmöglichkeiten

Der Gluten-Schnelltest kann jederzeit eingesetzt werden, wenn das Vorhandensein einer Glukoseintoleranz befürchtet wird, etwa wenn typische Symptome dieser aufgetreten sind. Mit dem Test kann man sich schnell und unkompliziert informieren, ob eine Zöliakie vorliegt und dementsprechend zeitnah einen Arzt konsultieren, um mit diesem eine Behandlung gegen die Krankheit abzusprechen. Der Test selbst lässt sich unabhängig von einem Besuch beim Arzt anwenden.

Der Zeitaufwand und die Mühen eines Arztbesuchs entfallen. Der Testanwender selbst entscheidet, wann und wo er den Gluten-Schnelltest durchführen möchte. Besonders wichtig kann ein Glutenintoleranztest dann sein, wenn Familienmitglieder bereits vorhanden sind, die an Zöliakie erkrankt sind und man so vielleicht ebenfalls das Risiko besitzt, selbst erkrankt zu sein.

Vorteile des Gluten Heimtests für zuhause

Bisher war das Erkennen einer Glutenunverträglichkeit mit aufwendigen, teuren Tests verbunden, die zudem nur im Labor ausgewertet werden konnten. Dies nimmt natürlich einige Zeit in Anspruch. Man muss einige Tage oder sogar Wochen warten, bis das Ergebnis des Tests vorliegt. Mit dem Gluten-Schnelltest für zu Hause erwartet man das Ergebnis bereits nach fünf Minuten. Man ist sofort informiert und kann bei einem positiven Testergebnis zügig weitere Schritte zur Behandlung einleiten. Zudem ist der Heimtest preisgünstig und leicht über eine Apotheke, einen Heilpraktiker oder in bestimmten Onlineshops zu erwerben.

Der Gluten-Schnelltest ist eine schnelle und vor allem komfortable Möglichkeit, die ganze Familie auf Zöliakie zu testen. Er ist für jedes Alter geeignet. Da nur ein kleiner Tropfen Blut benötigt wird, ergibt sich keine Belastung für den Körper. Auch die Anwendung bei Kindern ist im Rahmen des Möglichen. Der für Kinder vielleicht leicht unangenehme Stich in den Finger ist schnell erledigt, der Schmerz schnell wieder verflogen.

In klinischen Studien wurde die Wirksamkeit des Gluten-Heimtests geprüft. Aus den umfangreichen Prüfungen ergibt sich eine über 97%ige Zuverlässigkeit. Damit sind die Heimtests noch sensibler und genauer als vergleichbare Tests, die in Laboren verwendet werden. Des Weiteren sind die Heimtests mit dem bekannten CE-Gütesiegel zertifiziert, was ebenfalls für ihre herausragende Qualität spricht. Mit einem CE-Gütesiegel dürfen nur Produkte ausgestattet werden, die EU-weit einheitlichen Sicherheitsvorschriften und -richtlinien entsprechen.

Ein weiterer Vorteil ist auch die mehrmalige Durchführbarkeit von Gluten-Schnelltests. Ist etwa vom Arzt eine glutenfreie Diät verordnet worden, kann so in gewissen Abständen zu Hause selbst überprüft werden, ob die Diät erfolgreich verläuft und das Gluten sich bereits im Körper reduziert hat.

Fazit

Wer Wert auf einen einfachen, schnellen Test auf Glutenunverträglichkeit legt, ist mit einem Gluten-Schnelltest für die Heimanwendung bestens beraten. Die einfache und unkomplizierte Anwendung garantiert ein genaues Ergebnis.

Lästige Wartezeiten wie bei einer Auswertung im Labor entfallen; man kann eine eventuell notwendige Behandlung schneller organisieren. Dazu ist der Schnelltest leicht und vor allem preisgünstig erhältlich. Auch ist es möglich, die ganze Familie, ob Erwachsene oder Kinder, auszutesten. Alles in allem kann der Gluten-Heimtest uneingeschränkt empfohlen werden.

Konnten wir helfen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertungen, Ø: 5,00 von 5
Ähnliche Themen, die Sie interessieren könnten:

Einfach zitieren! Mit nur einem Klick kopieren Sie den Link zur Quelle:



Hinweis: Unsere Webseite darf auf allen Webseiten, in Hausarbeiten und in Printmedien ohne Rücksprache zitiert werden. Kopieren Sie einfach den obenstehenden Link und fügen Sie diesen auf der gewünschten Seite ein.

positiv oder negativ?

HIV Status unklar?

Es gibt keine sicheren HIV-Symptome. Nur ein klinischer HIV-Test kann Klarheit über eine Infektion oder Nicht-Infektion schaffen.

Machen Sie Schluss mit der Ungewissheit und lassen Sie sich testen.

» HIV Test
Hinweise: Unsere Webseite versteht sich als additionales Informationsangebot zu einer (fach-)ärztlichen Beratung. Sollten Sie sich nicht über Ihren Serostatus im Klaren sein, suchen Sie bitte einen Arzt auf und lassen einen HIV Test durchführen. Alle Warennamen, Produkt- und Firmenbezeichnung sind mit, aber auch ohne definitive Kennzeichnung Eigentum des jeweiligen Inhabers der Rechte. Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.