Zum Thema HIV Phobie und der Umgang mit dieser

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von MikMac, 11. August 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MikMac

    MikMac Neues Mitglied

    Guten Morgen liebe Leute,
    ich möchte euch gerne an meinem Erlebnis gestern Teilhaben haben lassen und dementsprechend auch einigen von Euch, Mut zusprechen und um vielleicht Eure Phobien im Umgang mitHIV und den Folgen zu bekämpfen.

    Ich hatte gestern einen Termin bei meinem Hausarzt zwecksHIV Test, da Wir ungefähr im selben Alter sind haben Wir uns etwas eingehender über den Lebenswandel sowie die Infektionsgefahren mit HIV unterhalten.
    Ich war erstaunt wie locker er mit dem Thema umgeht und habe daraufhin direkt aus erster Hand einfach mal ein paar Fragen gestellt und diese ausführlich erläutern lassen.

    1. Ansteckungsgefahr mit HIV durch Oralverkehr
    Wie hunderte male im Forum von Matthias und Alexandra erwähnt besteht unter folgenden Umständen ein Risiko:
    - Blut / Sperma o. andere Sekrete werden in ausreichender Menge aufgenommen und treffen auf eine Eingangspforte -
    Er hat das recht Bildlich beschrieben frei nach dem Motto, nach einer Zahn OP, bei welcher der Backenzahn rausgemetzelt wird sollte man innerhalb der nächsten 10 Minuten danach auf Oralsex verzichten :)
    Also hast Du ab und an mal Zahnfleischbluten nach dem Zähneputzen mach Dich nicht fertig. Als Frau solltest Du halt einfach auf das Schlucken verzichten und dementsprechend unbekannte Personen nicht in deinen Mund kommen lassen.

    2. Geschlechtsteile aneinanderrubbeln (sorry weiss nicht wie ich das anders schreiben soll) Um sich in diesem Fall mit HIV anzustecken bedarf es einem Aufwand der weit über jedes Petting rausgeht.
    Und mal im ernst in meinen 36 Jahren habe ich noch nie Stundenlang mit voller Inbrunst mein Genital an einer Frau gerieben und das dementsprechend auch noch mit dem passenden Druck. Andersrum kenn ich das Tatsächlich auch nicht.

    3. Coitus -Vaginal / Anal
    Hierbei besteht die größte Gefahr, da es zu ausreichendem Druck und kleinen Verletzungen kommen kann welche als Eintrittspforte dienen "KÖNNEN" nicht "MÜSSEN"

    Solltest Du einen Kontakt gehabt haben und bist Dir nicht sicher, dann mach Dich nicht fertig. Google und Co sind ganz fiese Geschichten.
    Du wirst merken du findest die schärfsten Symptome direkt nach dem Lesen, sofort bei Dir.
    Also lass es bleiben und ruf die Aidsberatung an und schildere denen deinen Kontakt, die Jungs und Mädels dort haben Erfahrung und raten Dir zum weiteren Vorgehen.


    Gruss Maik
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden