Wird bei einem großen Blutbild mittlerweile doch gestestet?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Equilibrium, 16. Januar 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Equilibrium

    Equilibrium Neues Mitglied

    Hallo Forum,

    ich habe folgende Sorge. Habe schon länger den Verdacht mich infiziert zu haben, da ich regen heterosexuellen ungeschützten Verkehr hatte die letzten Monate. Meine Lehren daraus habe ich gezogen, allerdings vermute ich wird das ganze nicht ohne Folgen geblieben sein.

    Jedenfalls habe ich wahnsinnige Angst mich testen zu lassen. Nun verging aber dieser Gedanke anHIV eine Zeitlang und jetzt hier im Januar bin ich mal auf die Idee gekommen ein großes Blutbild anfertigen zu lassen. Das dort nicht Explizit auf HIV getestet wird, war mir klar bzw. dies erst veranlasst werden muss. Die Blutabnahme war letzte Woche Montag, ab da dauert das ganze 1-2 Tage und die Ergebnisse sind da. Ich bin dort NICHT nüchtern hin, da mir nur die Werte der Leber und der Niere wichtig waren, habe eine harmlose Leberstoffwechselstörung die vererbt ist. Die Werte dafür sind von der Nahrungsaufnahme her nicht abhängig.

    Allerding wollte ich mir eben das Blutbild abholen (1 Woche später) und die Arzthelferin meinte sie hätten das noch nicht, da noch etwas gefunden wurde und anhand dessen nachgeforscht worden muss. SCHRECK! Ich solle doch in einer Woche wieder kommen.

    Ok..ok...ich bin erstmal cool geblieben und habe nicht weiter nachgefragt aus Angst, allerdings war der Blick der Arzthelferin kein guter. Ich frage mich nun, ob nicht doch irgendwie aus Routine getestet wurde und die was im Labor gefunden haben. Allerdings ist es dann doch so, das man wiederrum für einen ernueten sicheren Test, frisches Blut benötigt oder? Dahingehend kam nichts von meinem Hausarzt. Oder sind die Labore mittlerweile soweit, das es auch mit dem alten geht. Ohje Ohje...

    Ich weiß grade nicht was ich fühlen soll, von Panik bis Wahnwitz ist alles dabei. Es könnte auch sein das die nicht nüchterne Blutabnahme Werte verfälscht hat die dann auf eine andere Krankheit hindeuten...Allerdings kenn ich darauf hin keinen Test, der nochmal eine Woche dauert, außer derHIV Test.

    Man was ein scheiss Tag...

    Liebe Grüße
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein. Ein großes Blutblld enthält keinenHIV-Test. Dieser muss ausdrücklich beauftragt werden, weil er in den Bereich der durch das Grundgesetz geschützten informationellen Selbstbestimmung fällt.

    Aber gäbe es nicht die Möglichkeiten, dass etwas anderes gefunden wurde, das nun geprüft wird, damit man es abstellen kann? Warum muss es gleichHIV sein???
     
  3. Equilibrium

    Equilibrium Neues Mitglied

    Das Problem ist, das ist ein sehr eigenwillig Handelnder Dorfarzt und eben auch Familienfreund von uns. Daneben kommt noch der Punkt der Arzthelfertratschtanten dazu. Ich bereue etwas das normale große Blutbild dort anfertigen lassen zu haben. Ich würde Ihm zumindest zutrauen mir das Ergebnis ohne meine Zustimmung zum Test ne Woche später auf den Tisch zu knallen. Soweit mal dazu.

    Richtig, denHIV Test explizit enthält er nicht. Aber bei dem Punkt bin ich mir eben nicht ganz sicher. Wird nicht evt. eine Art Schnelltest auf Immun Antikörper im Labor Standardmässig durchgeführt?

    Das Labor muss ja irgendwas gefunden haben, das einen weiteren Test abverlangt. Und ich kann mir eben nichts erklären, außer eben das. Aber selbst wenn, muss ich denn darüber nicht auch informiert werden? Muss ich denn im Falle eines positiven Schnelltest (falls einer getätigt wurde) nicht neues Blut abnhemen? Ich hörte Labore gehen dort unterschiedlich vor.

    Man erkennt ja HIV stellenweise, schon am großen Blutbild anhand der Leukozyten und Thrombozyten usw. Kann sich dort etwas in so weit verändert haben, das sie eben jetzt auf HIV testen? Oder müssen die mich dann bei Verdacht auch nochmal fragen?

    Liebe Grüße
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein... man macht die Analyse und gut ist...egal wie die Werte ausfallen. Nur wenn man merkt, dass gerätemässig was nicht stimmen kann wiederholt man. Und nein, es werden keine HIV-Schnelltests oder sonst was gemacht. Ich glaube, Du weisst nicht was einHIV-Schnelltest wirklich ist, oder.

    Dein Blutbild kann sich sogar bei Stress oder Sport verändern.

    Also... es gibt die Werte und mehr nicht.... da werden auch keine weiteren Tests gemacht... ausser ein Arzt gibt es in Auftrag und dies kann er ebenfalls nicht ohne Dein Ok machen.

    Ich weiss nicht woher manche Leute - Du ebenfalls - solche Szenarien wie dieses hier haben.
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ach – und deshalb gelten für ihn die Standesregeln nicht? Und auch nicht die gesetzlichen Vorschriften?

    Es mag ja sein, dass Du in Deinem Beruf mal die Grenzen des Legitimen überschreitest ... aber ein Arzt riskiert dabei den Verlust der Approbation – egal ob auf dem Dorf oder in der Metropole.
     
  6. Equilibrium

    Equilibrium Neues Mitglied

    Da liegt der Knackpunkt, das würde er aber. Da bin ich mir sicher, auch wenn es rechtswidrig ist, er würde es weil er denkt ich habe keine Ahnung von der Materie und ich würde sowieso zustimmen. Er kennt meine Eltern gut und so ist er eben. Das soll aber nicht das Thema sein.

    Was nur bestätigen würde, das er irgendwas in Auftrag gegeben hat. Wenn es nur die Werte geben würde, hätte ich doch wohl jetzt nicht nochmal ne Woche warten müssen und er hätte anhand der Ergebnisse mit mir drüber sprechen müssen. Also ist die Frage, was rechtfertigt an Untersuchungen noch eine Woche auf sein Blut zu warten ohne eine erneute Abnahme?

    Ich habe praktisch ständige Müdigkeit, Nackenschmerzen, jeden Tag Kopfschmerzen (glaube 5 Tag infolge Ibuprofen nun genommen) und Druckgefühle am Kiefer und bin am Hals leicht geschwollen. Das quasi immer mal seit Monaten. Hinzu kommen fiese Durchschlafstörungen. Das hat mich ja zum großen Blutbild veranlasst. Ich rede mir als aus das esHIV nicht sein kann, aber das heute hat doch wieder gezeigt das irgendwas nicht stimmt und irgendwas gefunden wurde, das zum Testen ähnlich wie der Bestätigungstest bei HIV eine Woche braucht. Schon leicht spanisch für mich.
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Auch wenn er den Kaiser von China kennt... der Arzt wird nicht Sachen einfach so in Auftrag geben... denn er kann auf den Kosten auch sitzen bleiben wenn Du danach ablehnst und die Krankenkasse ebenfalls. Und nur weil eine Arzthelferin mal was daher sagt nun solch ein Drama? Warte doch einfach mal die Werte ab.... vielleicht wars ein harmloser Laborfehler.

    Nochmals: Es werden keine Bestätigungstests gemacht irgendwelcher Art... dann würde man zb. auch eine neue Blutprobe nehmen. Deine Durchschlafstörungen haben sicherlich nicht mitHIV etc. zu tun. Unglaublich was für Blödsinn manche Leute zusammen schustern... ganz ehrlich.
     
  8. [User gel

    [User gel Poweruser

    Also ein kleiner Dr. House? ;)
    Wenn du kein Vertrauen in dem Arzt hast, warum suchst du ihn auf.?Dann waere ich doch gleich zu ein ganz anderem gegangen.
     
  9. [User gel

    [User gel Poweruser

    Mach dir mal kein Kopf, fuer einHIV Test musst du deine Unterschrift geben. Wenn er die nich hat, darf er es dir ueberhaupt nicht kund tun. Vielleicht haben Sie nur erhoete Werte festgestellt oder so.

    Hatte mal ein Billirubinwert von 7, und! War gelb wie ein Chinese! ;) Aber selbst das halte ich fuer unwahrscheinlich.
     
  10. Equilibrium

    Equilibrium Neues Mitglied

    Genau das ist mein chronisches Problem. Ich habe chronisch erhöhte Werte, dank einer Morbus Meulengracht. Man sagt die Meulengracht ist ansich symptomlos, ist sie aber nicht. Bin quasi ständig Gelb an den Augäpfeln und der Haut. Wenn man es aber nicht weiß, fällt es kaum bis garnicht auf. Die Krankheit nimmt aber einem sowieso schon etwas den Antrieb.

    Wenn ich mir jetzt vorstelle, dazu nochHIV Medikamente nehmen zu müssen, die noch nichtmal förderlich für eine Meulengracht sind. Aua.
    Würde mich eh mal interessieren ob es hier HIV Positive gibt mit einer Morbus Meulengracht.

    Liebe Grüße und Danke!
     
  11. [User gel

    [User gel Poweruser

    Und wie wird Meulengracht behandelt?
    Also habe mich grade bischen eingelesen. Wenn ich das richtig verstanden habe ist die Billirubinbildung um 30% erschwert gegenueber gesunden Menschen aber an sich nichts schlimmes?
     
  12. Equilibrium

    Equilibrium Neues Mitglied

    Jedenfalls nichts tödliches oder lebensverküzendes. Die Meulengracht kann man nicht behandeln und es bedarf auch eigentlich nach "altertümlichen" Medizinischen Anischten keiner Behandlung. Allerdings klagen Betroffene schonmal über die vielfältigsten Symptome, die wohl von der individuellen schwere dieser Stoffwechselstörung abhängen. Jeder hat die Mutation des Gens in der Leber entweder leichter oder eben schwerer. Nicht umsonst gibt es extra Foren für Betroffene. Man kann nur versuchen weitestgehend Gesund zu leben und nicht zu Rauchen. Ansonten muss man sich damit abfinden. Lästig ist sie trotzdem.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden