Wieviel Helferzellen kann ein Infekt rauben?

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von LatePresenter-NRW, 24. Mai 2019.

  1. LatePresenter-NRW

    LatePresenter-NRW Neues Mitglied

    Hallo in die Runde. Bei mir wurde im April 2018 AIDS im Vollbild festgestellt. 4 Helferzellen und eine halbe Million Viren. Therapie mit Tivicay und einem weiteren Präparat. Namen habe ich vergessen. Hat super funktioniert. Seit Dezember Viren unter Nachweis. HZ im März 277. Ende März Umstellung auf Bictarvy. Mir ging es dadurch auch noch besser. Dann blöder Grippeinfekt. Bei einer Zwischenkontrolle Mitte April plötzlich nur noch 186 HZ. Kann ein Infekt tatsächlich so viele HZ rauben?
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein Infekt ist immer ein Eingriff ins Immunsystem. Wenn der Infekt vorbei ist, wird die ART aber wieder für ein Ansteigen der Helferzellen sorgen.
     
  4. LatePresenter-NRW

    LatePresenter-NRW Neues Mitglied

    Ja das ist völlig richtig. Aber gleich so viele HZ hätte ich nicht gedacht.
     
  5. Nebel

    Nebel Bewährtes Mitglied

    Schönen guten abend.
    Meine helferleins lagen beim vorletzten mal bei 597 und beim letzten mal bei 508.
    Laut meiner spa völlig in Ordnung weil ich genau davor ne heftige Erkältung und Mandelentzündung hatte.
    Ich war jetzt diese Woche wieder und bin mega gespannt wie es diesmal aussieht.
     
  6. LatePresenter-NRW

    LatePresenter-NRW Neues Mitglied

    Das sind auch knapp 100 weniger. Na dann scheint das ja tatsächlich normal zu sein. Der Unterschied ist nur, dass ich nicht soviel Puffer nach unten habe und deshalb wieder Cotrim nehmen muss.
     
  7. Nebel

    Nebel Bewährtes Mitglied

    Immer geduld.
    Klar hat man mehr Ruhe wenn man weiß das es hoch geht aber solange es dir nicht schlechter geht ist das das wichtigste.
    Darf ich fragen was bei dir das vollbild Aids begründet hat?
     
  8. LatePresenter-NRW

    LatePresenter-NRW Neues Mitglied

    Zunächst ein Herpes-Zoster am linken oberen Trigeminus. Das war 2017. Da habe ich heute noch was von....
    Damals wurde HIV noch nicht erkannt. Erst 2018 schwere doppelseitige Lungenentzündung.
     
  9. Nebel

    Nebel Bewährtes Mitglied

    Bei meinen Mann hat es 2014 auch angefangen mit herpes zoster.
    Leider wurde hiv erst 2018 bei einer schweren toxoplasmose entdeckt. Jetzt kämpft er sich seit 7 Monaten langsam zurück ins Leben.
    Wünsche dir alles gute für alles weitere.
    Und keine Angst deine helferleins werden wieder mehr.
     
    pautschi gefällt das.
  10. LatePresenter-NRW

    LatePresenter-NRW Neues Mitglied

    Das wünsche ich auch. Ja die HZ werden sicherlich wieder mehr. Nur ein so niedriger Wert verkraftet nur schwer einen Rückschlag in dieser Größenordnung.
     
  11. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Darum sind der %uelle Wert bzw die Ratio die Werte die aussagekräftiger sind wie es um (d)ein Immunsystem bestellt ist. Diese sind nicht so großen Schwankungen unterlegen. Und wenn doch, erkennt man daran eher, dass da was nicht stimmt... :cool:
    Der absolute Wert ist dagegen eher sowas wie "nice to know" ;)
     
  12. LatePresenter-NRW

    LatePresenter-NRW Neues Mitglied

    Alle anderen Werte sind auch mit abgerutscht. Jetzt nicht so drastisch wie die Helferzellen, aber der Infekt hat offensichtlich das Immunsystem schwer gefordert. Der Vorteil an der Sache scheint zu sein, dass mein (schwaches) Immunsystem sich dennoch in der Lage sieht, gegen solche Infekte etwas auszurichten. Das ist jetzt auch seit knapp vier Wochen ausgestanden. Von daher gehe ich mal davon aus, dass sich die Werte seitdem wieder verbessert haben.
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich kann das nur aus eigener Erfahrung bestätigen. Seit ich mit der ART begonnen habe (2001), sind meine Helferzellen real nicht über 270 hinausgekommen. Trotzdem habe ich seitdem z. B. zwei Lungenentzündungen (1 x durch Legionellen verursacht, 1 x verschleppte Erkältung – also keine opportunistische Lungenentzündung) jeweils innerhalb von 5 Tagen überstanden. Das schaffen die wenigsten Negativen … ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden