Wie wahrscheinlich? Hiv Übertragung durch Sperma

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von triatlon88, 13. November 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. triatlon88

    triatlon88 Neues Mitglied

    Bitte ernst nehmen :

    Ich lebe seit einigen Wochen beim Freund der das Hi-Virus in sich trägt, dies aber, soweit ich weiß mittels Tabletten unter Kontrolle hat.

    Meine Fragen:

    1.


    Ich hatte mir beim Laufen die Hacke/ Ferse halbwegs kaputt gerissen. Zu Hause angekommen, habe ich festgestellt, dass die erste Hautbarriere ab war, die zweite schimmerte bereits leicht blutig. Es floß aber kein Blut, soweit ich mich erinnere.

    Wie wahrscheinlich ist es, dass Hi-Viren dort hin gelangen, als ich meine Wunde mit einem dicken Pflaster versehen habe? So gut wie garnicht, nehme ich mal an? Auch wenn sich Sperma Reste irgendwo verteilt befinden?

    2.

    Mein Kumpel holt sich oft genug "einen runter". Ich bin zwar nie dabei, aber ich bin mir selbst darüber im Klaren, dass er sein Sperma nun mal auch verteilt, zumindest schildert er mir das immer. Angenommen, er hat zu Ende mastubiert und geht duschen, fässt die Türklinke an. Feinste Sperma Reste befinden sich an der Türklinke.

    Ich benutze, einige Minuten oder Stunden später, ebenfalls das Bad, fasse die Türklinke an und gehe auf die Toilete. Möglicherweise kommt es vor, dass ich zur der Zeit ebenfalls mein Glied benutze, es anfasse (zum Beispiel beim Duschen) usw. Eichel und Schleimhaut gehört zu den Übertragungswegen.

    Muss Sperma frisch sein um sich zu infizieren? Also "glibbrig" sein? Oder reichen feinste Sperma Partikel?

    Ich werde das blöde Gefühl nicht los, dass ich mich durch Sperma Reste infiziere, in dem ich selbst meine Eingangspforten anfasse (Wunden, Eichel etc.) wenn ich zugleich vorher Türklinken berühre.

    3.
    Ist mir aufgefallen, dass sich die meistenHiv InfoQuellen widersprechen.
    Auf div. Aidshilfe Seiten sind bzgl. des Hi Virus einige Abweichungen vorhanden. Auch sind die Informationen vom Gesundheitsamt die ich vermittelt bekomme leider sehr schwammig bis ungenau.

    Bis auf Weiteres, sind das die 3 Fragen die mir sehr wichtig sind.

    Liebe Grüße
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    1. nein

    2. nein

    3. Es muss eine deutlich sichtbare Menge Sperma sein.

    Man kann sich im Alltag nicht mitHIV infizieren... es muss schon Sperma oder Blut in eine offene Wunde oder direkt auf Schleimhäute gelangen.
     
  3. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Morgen ...

    Antworten siehe Alexandra.

    Allerdings muss ich doch mit entsetzen feststellen, das Du so rein gar nichts über die Übertragungswege weißt, obwohl dieser Virus seit den 80er Jahre im Umlauf ist.

    Bitte lese DRINGEND den Factsheet zu den Übertragungswegen, den findest Du unter:

    https://www.hiv-symptome.de/hiv-factsheet-ebook

    Gruß
    Chris
     
  4. triatlon88

    triatlon88 Neues Mitglied

    Erst mal vielen Dank euch Beiden. :eek:

    Ich lebe mit ihm in einer 2er WG, könnte man sagen.

    Über das Virus habe ich mich informiert und war deswegen auch beim Gesundheitsamt.
    Die Informationen haben mich aber eher irritiert und verunsichert.

    Grundsätzlich habe ich keinerlei Angst, aber weil wir uns ja gut verstehen und ich mich meistens bei ihm im Zimmer befinde,
    tauchen plötzlich Ängste auf.

    Heute z.B. ist mir ein Pickel auf meinem Gesicht aufgefallen, der wohl aufplatzte und augenscheinlich blutete (zumal nicht wirklich Blut floß)

    Ich habe eine salbe drauf geschmiert und gut war : - ) Tröpfcheninfektion halte ich für sehr unwarscheinlich, auch wenn eine Wunde frisch blutet.

    Ich weiß also jetzt, dass keine Infektion statt finden kann!

    Aber ihr könnt mich auch gerne weiter beruhigen. Wäre echt toll
    Nette Grüße

    :eek:
     
  5. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Merk dir diesen Satz :

    MitHiv kann man sich nicht im Alltag infizieren !
     
  6. triatlon88

    triatlon88 Neues Mitglied

    Hast du meine Beiträge überflogen? ; - )

    Alltag hin oder her, aber man lebt halt mit jmd. in einer Wohnung. Ist mir schon klar, dass man sich das draußen nicht holen kann.

    Aber vielen Dank ; - )
     
  7. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Auch in dem Alltag in einer Wohnung kannst du dich nicht mitHiv infizieren. Er schießt sein Blut und Sperma ja nicht in litern durch die Bude
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das Zuhause ist auch Alltag. Alltag findet nicht nur draussen statt.

    Es gibt Menschen die haben HIV-positive Partner.... die infizieren sich auch nicht im Alltag.... weder zu Hause noch draussen.
     
  9. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend,

    ich bin Positiv seit 2009 und mein Partner ist negativ und wir leben zusammen, essen zusammen und teilen uns eine Wohnung.

    Auch von mir:

    Im Alltag kann man sich nicht mitHIV infizieren!!!!!!
     
  10. triatlon88

    triatlon88 Neues Mitglied

    Also das Ganze ist inzwischen ein heikles Thema geworden. Mich haben div. Info Seiten überHiv nicht wirklich beruhigt. Es heißt immer wieder:
    "Die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering".

    Heißt also, ein geringes Risiko ist vorhanden? Grund genug um vorsichtig zu sein.

    Ich habe inzwischen kein Vertrauen mehr zu den Info Quellen.
    Es gibt Abweichungen die mich verunsichern.

    Ich lebe nun zusammen mit Jmd. der Hiv infiziert ist. Ich weiß ja nie ob irgendwelche frische Blut oder Sperma Reste sich an irgendwelchen Gegenständen befinden. Er kann ja und unmöglich auf Masturbation verzichten. Warum denn auch? Ich mach's doch auch. Völlig Menschlich.

    Ich habe mich beim Kochen z.B. schon des Öfteren geschnitten....

    Wenn ich mir mal in der Wohnung in den Schritt fasse, um was Bestimmtes in die richtige Richtung zu positionieren... werde ich das doofe Gefühl nicht los, unachtsam gewesen zu sein. Wegen der Schleimhaut und der Eichel (Übertragungswege).

    100 %ige und Aussagekräftige Forschungen oder Tests gibt es anscheinend nicht.
    Es heißt immer wieder: "Ist uns nicht bekannt" - "Vermutlich nicht" oder "eher unwahrscheinlich"

    Das ist wohl der Grund weshalb ich dann ausziehen werde.
     
  11. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Abend,

    ich finde es absolut menschenverachtend, wie Du mit Deinem Mitbewohner umgehst und was Du für eine Grundmeinung über einenHIV-Positiven Menschen hast.

    Alles was wir Dir hier bisher geschrieben haben, hast Du Dir nicht zu Herzen genommen, sondern Du beharrst auf Deiner Meinung. Aber, woher willst Du denn wissen, das von Deinen Arbeitskollegen keiner infiziert ist, oder das die Bäckereifachverkäuferin in Deiner bevorzugten Bäckerei nicht HIV-Positiv ist?

    Lass Dir mal eines gesagt sein. In der heutigen Zeit besteht für keinen Beruf (außer für Piloten) ein Berufsverbot für HIV-Positive Menschen, also auch ein Krankenpfleger in dem Krankenhaus Deiner Stadt könnte infiziert sein.

    Also, ändere ganz schnell Deine Meinung, denn was Du hier schreibst ist schlicht weg eine Beleidigung.

    Ich denke, Matthias wird dies auch so sehen und er ist seit 20 Jahren Positiv.
     
  12. triatlon88

    triatlon88 Neues Mitglied

    Achte bitte selber darauf was du schreibst bzw. was du mir unterstellst.
    Wenn du meinst, dass dich der Text verletzt hat, dann tut es mir leid.

    Trotzdem danke für deinen Beitrag. Ich kann verstehen, dass du dich angegriffen fühlst, aber versetzt dich mal in die Lage eines Menschen, der mit Jmd. zusammen wohnt und höllischen Respekt davor hat.

    Wenn der Bäcker einem Menschen ein Brötchen, wie du mir schilderst, in die Hand drückt, macht sich ein Mensch KEINE Gedanken überHiv. Und ich ganz bestimmt auch nicht.

    Aber das eigentliche Thema ist eine mögliche Infektion durch Sperma und ein zusammen LEBEN in einer Wohnung. Das ist der eig. KNACKPunkt und nicht wie du mir schilderst, irgendwelche berufliche Alltagsgeschichten.

    Es sind diese Abweichungen:

    100 %ige und aussagekräftige Forschungen oder Tests gibt es anscheinend nicht. Es heißt immer wieder: "Ist uns nicht bekannt" - "Vermutlich nicht" oder "eher unwahrscheinlich" - "wir gehen davon aus"


    Sehr schade finde ich es, wenn Menschen gleich von den Betroffenen zur Sau gemacht werden, weil keine eindeutige Überzeugung statt fand. Und da ensteht schon ein bitterer Nachgeschmack dabei.

    Edit: Ich sehe hier absolut keine Beleidigung.

    Wenn du eine feststellen solltest, dann hast du meine Erlaubnis meinen Text zu korrigieren.

    Gruß
     
  13. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Ich kann chris schon gut verstehen.

    Respekt vor einer Krankheit ist das eine, aber zu glauben das einHiv Positiver tag täglich sein sperma literweise in der wohnung verteilt finde ich auch schon diskriminierend.

    Wunder dich nicht wenn dein Mitbewohner als erster auszieht. Genau das würde ich an seiner statt tun.


    Wenn du nicht gewillt bist unsere meinungen anzunehmen dann bist du genau einer von denen die den Leuten die Hiv Positiv sind das Leben noch schwerer machen.

    Auch wenn es dir nicht passt, darüber solltest du mal nachdenkien
     
  14. triatlon88

    triatlon88 Neues Mitglied

    :roll:

    Es hackt. Wohl.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    Irgendwelche blöden Bemerkungen muss man sich wirklich von dir nicht gefallen lassen.

    Das bringt's nicht weiter hier. Man versucht wirklich freundlich und sachlich
    zu reden und schon wird's gefährlich, weil man nicht davon überzeugt ist.
    Unterstellungen und Beleidigungen kommen schon angeflattert. Das ist nicht normal!!

    Ich meine zu behaupten das Masturbation weniger mit einer Beleidigung zu tun hat. Ich sage nur das, was man im Alltag eben so ERLEBT.

    Edit: Muss wohl anscheinend ein Phänomen sein - Es wird scharf gebremmst sobald man das Thema Hiv anspricht.

    Und Tschüss sage ich nur.
     
  15. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Morgen,

    ehe das ganze noch weiter ausser Kontrolle gerät, mache ich den Thread hier zu.

    Zu dem Thema ist alles gesagt und annehmen tust Du sowieso nichts.
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Chris hat hier zwar zugemacht... da ich an diesem Thema auch beteiligt war möchte ich was sagen dazu.

    Bei diesem Thema wird nicht ausgebremst. Du bist derjenige der nicht in der Lage ist von seinen absurden Gedanken auch nur ein Stück weg zu kommen.

    Nochmals für Dich und für alle die hier lesen: Man infiziert sich im Alltag nicht weil man sich in den Schritt fasst, man infiziert sich nicht weil man sich in der Küche mit einem Messer schneidet, man infiziert sich nicht wenn man die gleichen Gegenstände wie ein Mensch mitHIV anfasst. Man infiziert sich nur durch ungeschützten Sex und wenn deutlich sichtbare Mengen Blut oder Sperma auf Schleimhäute und in offene Wunden gelangen.

    Du tust Deinem Freund echt Gutes wenn Du da wieder ausziehst.... und ich empfehle Dir dringenst Dein Verhalten zu überdenken.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden