Wie hoch ist das Risiko? Lohnt sich eine HIV-PEP?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Norris, 17. Oktober 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Norris

    Norris Neues Mitglied

    Hallo zusammen,
    vor etwa 28 Stunden (PEP also möglicherweise noch hilfreich?) hatte ich folgendes Erlebnis, bei welchem ich mir nicht sicher bin, ob dieses ein Infektionsrisiko birgt...
    Ich hatte Sex mit einer Frau, die ich nicht kannte (Bordell). Sowohl der Oralverkehr der Frau bei mir, als auch der Vaginalverkehr haben vollständig geschützt stattgefunden.
    Nun zu dem, was mir sorge macht:
    Bei einer Intimrasur (etwa 6h vor der ganzen Aktion) habe ich die Haut an einigen Stellen etwas gereizt, sodass winzige Tröpfchen Blut ausgetreten sind. Dies dürfte über die 6 Stunden aufgehört haben.
    Da die Betreffenden Bereiche während des Verkehrs (<- Deutsche Sprache schöne Sprache ) aber mit Sicherheit mit Vaginalsekret in Berührung gekommen sind und die Winzigen Wunden durch die Beanspruchung der Haut (Reibung) möglicher weise wieder in geringstem Maße (so dasss es auf den ersten Blick nicht auffällt) zu bluten begonnen hatten mache ich mir sorgen, dass es sich damit um offene Wunden handelte. Leider habe ich bis vor einer Stunde nicht daran gedacht, dass die Rasur möglicher Weise gefährlich war...
    Rein logisch gedacht währe die aufgenommene Flüssigkeitsmenge sehr gering (höchstens ein 10tel eines Milliliters), was bei Vaginalsekret nicht zu einer Kritischen Aufnahme an Viren führen sollte. Da ich aber nicht über ihren Menstruationszyklus informiert bin kann ich nicht sagen, ob das Vaginalsekret Blut enthielt und damit möglicher weise hochinfektiös war (gott bewahre, wenn es sich um eine Neuerkrankung handelt, was eine extrem hohe Viruslast bedeuten würde). Rechnerisch gesehen sind hier im Großraum 5000 von 2 Millionen Menschen Infiziert, was die Warscheinlichkeit eines Risikokontaktes schon mal auf 0,25% verringert. Dass sie eine Prostituierte war hat meiner Einschätzung keinen Einfluss auf diese Warscheinlichkeit, da sie ja vermutlich, wie jeder andere Mensch auch um ihren eigenen Körper besorgt ist und ich sie nicht erst auffordern musste ein Kondom zu verwenden, was ja wohl heißt, dass Sie dies standardmäßig tut... Außerdem ist Sie eine Frau, was den Vorteil hat, dass Frauen seltenerHIV-Positiv sind, als Männer.

    Jetzt möchte ich die hier (hoffentlich) vorhanden Experten bitten, eine Einschätzung bezüglich des Infektionsrisikos abzugeben. Bitte gehen Sie/bitte geht (wird hier geduzt?) dabei davon aus, dass das Vaginalsekret Blut enthält und die Viruskonzentration im Blut hoch ist. (Besser von Worst-Case auszugehen). Ich spiele gerade mit dem Gedanken in die Klinik zu fahren und eine PEP starten zu lassen. Noch bringt es ja vielleicht etwas, ist aber mit einem Monat Nebenwirkungen verbunden... Soll ich das tun, oder ist es völlig sinnlos?
    Was ich mit Sicherheit machen werde ich in 14 Tagen einPCR-Test (auch wenns Geld kostet). Was ich mit Sicherheit nie wieder machen werde ist ein Freudenhaus aufzusuchen oder dies jemandem zu empfehlen (man bekommt üübelst schlechtes Gewissen, ...). Das bleibt das erste und das letzte mal... Hoffentlich kann ich das ohne weitere Folgen als Lehre verbuchen...
     
  2. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Ich glaube dafür wird dir kein Arzt der welt eine Pep verschreiben. Weil das kein Risiko bestand.
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Norris,

    die gute Nachricht vorweg: Da hat kein Risiko bestanden. Geschützter Verkehr ist safe - und kleinste Wunden (wenn sie denn wirklich existierten) sind keine Eintrittspforte.

    Sorgen macht mir aber grundsätzlich Dein Kenntnisstand in SachenHIV. Du hast Dir - offenschtlich panisch - eine Menge an Informationen zusammengetragen, aber hast keinerlei Ahnung, wie diese Informationen nun einzusetzen und zu verarbeiten sind. Damit hast Du in Dir selbst Ängste geschürt, die Dich nun dazu bringen, Dir über das nicht vorhandene Risiko Gedanken zu machen und es auch - so kommt es hier rüber - pseudo-wissenschaftlich zu untermauern. Denn wenn Du wirklich die Informationen verstanden hättest, die Du zusammengetragen hast, wären weder Ängste noch das Posting hier notwendig gewesen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden