Western Blot nach 7 Wochen

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Drake2538, 17. September 2021.

  1. Drake2538

    Drake2538 Neues Mitglied

    Guten Abend zusammen,

    ich bitte schon einmal um Entschuldigung, falls diese Frage x mal beantwortet wurde und unbewusstForenregeln meinerseits verletzt wurden. Habe zu meiner Situation leider nichts konkretes gefunden.

    Folgende Situation: Ich habe vor ca 7 Wochen (28.07.21) geschützten Vaginalsex mit einer Frau gehabt. Allerdings ungeschützten Oralverkehr, d.h. ich habe sie geleckt. Nach dem Sex habe ich ein bisschen Menstruationsblut an dem Kondom bemerkt. Habe kein Blut beim lecken geschmeckt. Irgendwie hat mir das keine Ruhe gelassen und habe am vergangenen Montag (13.09.21) einenHiv-Test gemacht. Der Test war ganz leicht reaktiv, d.h. so gering, dass das Labor zunächst keinen weiteren Test machen lassen wollte ( er wäre 0,1 über der Grenze, an der es gar nicht weiter untersucht worden wäre). Ich habe diese Woche eine Grippe (Dienstag) bekommen und ich vermute, dass der Suchtest deshalb reaktiv wurde. EinWestern Blot wurde anschließend gemacht und dieser war dann negativ. Könnt Ihr mir vielleicht sagen wie sicher einWestern Blot nach ca. 7 Wochen ist?

    Ich hatte am 18.08.21 mit einer weiteren Dame vaginalen Sex. Allerdings erneut geschützt und ohne wirkliche Risikosituation (also mit Kondom und ich hatte aktiven Oralverkehr mit der Frau und habe sie gerimmt - Hepatitis Impfung habe ich). Blutungen waren nicht sichtbar oder schmeckbar. Ich mache mir nun Sorgen, dass doch irgendwas passiert ist und der Test vllt auf den 2. Sexualkontakt reagiert hat. Bin am überlegen nochmal einenPCR-Test zu machen, weil ich aktuell durch die Grippe wahrscheinlich wieder einen leicht reaktiven Suchtest hätte.

    Haltet ihr einenPCR für meine momentane Situation sinnvoll und ab wann könnte man nochmal einen Suchtest machen nach einer Grippe? Vielen Dank schon mal für Mühen und viele Grüße!
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    PCR ist keinHIV-Ausschlusstest.
    Ausser Heimtest undPCR macht man die Tests in Deutschland nach 6 Wochen.

    Was den 2. Kontakt angeht... wo soll es da zu einer Uebertragung gekommen sein?
     
  3. Drake2538

    Drake2538 Neues Mitglied

    Vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung.

    Okay, ich verstehe. Aber wäre derPCR-Test ergänzend zu dem negativen Bestätigungstest aus eurer Sicht noch sinnvoll für den 1. Sexualkontakt? Irgendwie stand in dem Laborbefund, dass es ggf. sinnvoll wäre das nochmal auf diesem Weg zu überprüfen, weil sich die Infektion noch in einem Frühstadium befinden könnte. Ein Bestätigungstest nach fast 7 Wochen müsste an sich ja ausreichen sein, oder?

    Mich hat der leicht reaktive Suchtest sehr verunsichert und weiß ehrlich gesagt nicht wirklich wie ich mich verhalten soll. Ich drifte offensichtlich ebenfalls in irrationale Gedankenwege ab und denke, dass vielleicht noch irgendwas passiert sein könnte…
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein... wie gesagt... kein Ausschlusstest. Zudem müsste man diePCR auch auf HIV1 und 2 machen. Wenn ein WB nach Wochen nichts findet... dann ist da auch kein Frühstadium.

    Ein reaktiver Suchtest kann vorkommen bei Herpes, Influenza, Schwangerschaft und und und.... dann wird ein Bestätigungstest gemacht und ist diese neg. ist keinHIV da.
     
  5. Drake2538

    Drake2538 Neues Mitglied

    Danke für deine Zeit und schönes Wochenende :)
     
  6. Drake2538

    Drake2538 Neues Mitglied

    Ich muss mich korrigieren. Ich habe gerade versehentlich von einem WB als Bestätigungstest gesprochen. Auf dem Dokument steht allerdingsHIV-Immunoblot. Meint Immunoblot dasselbe?
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein WB ist ein Immunoblot.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden