Wer kann mir helfen..schlaflose Nächte...hoffe auf Antworten

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Alex-Facharbeit, 29. Oktober 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Hallo 'Zusammen, ich habe oft in diesem Forum gelesen und glaube hier kann man mir helfen.

    Vor etwa 2 1/2 Monaten hatte ich ungeschützten Geschlechtsverkehr.Ich bin hetero. 'Und es war einmalig. Ich weiss nicht viel über diesen Herrn.
    Ich habe es nicht ausgehalten und habe nach 6 Wochen 2hiv tests machen lassen, einen ´beim gesundheitsamt und einen bei der aidshilfe.Beide negativ.


    Vor 2 Tagen wurden bei mir Clamydien festgestellt. Aufgrund einer Blasenentzündung war ich beim arzt .Aber es waren die Clamydien. Ich bin jetzt total fertig. Habe wieder Angst vor hiv.Wie sicher ist mein Test nach 6 Wochen? Jetzt sind es 10 Wochen. Kann ich mich erneut testen lassen'? Stören die Clamydien den Antikörpertest. Bitte helft mir. Ich schlafe nicht mehr..mein job steht auf dem Spiel...bitte helft mir!
     
  2. Pat20

    Pat20 Neues Mitglied

    hallo lola,

    ich weiß wie es dir geht! ich habe gestern einen test gemacht & muss jetzt leider 1 woche auf das ergebnis warten!

    ich bin kein experte, für mich ist das auch alles neu!

    was ich dir aber sagen kann.. mach dich nicht unnötig fertig! du hast schon 2 negative ergebnisse! wenn du dir aber noch immer nicht sicher bis mach einen 3 test oder geh zur aids-hilfe die werden dir mit deinen ängsten helfen!
     
  3. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Vielen Dank , dass du mir antwortest.Eigentlich war ich beruhigt nach dem Test . Nach 6 Wochen ist es ja zu 80 Prozent sicher.

    Aber durch die Diagnose der Clamydien, und aus Verzweiflung habe ich in Rund um die Uhr hotline angerufen, der Herr dort meinte, ich könnte jetzt eher anhiv erkrankt sein..usw...kann aber muss nicht. Ich hab heulend aufgelegt.

    Danke für deine Antwort. Hoffe ich bekomme noch mehr Antworten, den ich zittere am ganzen Körper...:(
     
  4. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo,

    also, Clamydien sind zwar eine Geschlechtskrankheit, diese müssen aber auf keinem Fall immer mitHIV zusammen auftreten.

    In der heutigen Zeit ist HIV kein Todesurteil mehr. HIV ist ... dank der guten und neuen Medikamente ... nur noch eine chronische und sehr gut behandelbare Infektionskrankheit.

    Die Clamydien wird der Antikörpertest in keinster Weise gefährdet. Da kannst Du sicher sein.

    Schaue mal, ich bin seit 2009 Positiv und mir geht es blendend. Ich nehme seit März 2010 3 Tabletten und meine Viruslast ist "unter der Nachweisgrenze".

    Anderes und besseres Beispiel. Matthias (die gute Seele des Forums) ist seit über 15 Jahren Positiv und auch ihm geht es gut.

    LG
    Chris
     
  5. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Hallo Chris,

    ja ich verfolge dieses forum schon eine zeitlang. toll wie ihr mit dieser krankheit umgeht! und wirklich nett, dass ihr auch oft ein nettes wort für uns übrig habt.

    ich habe nur noch eine frage, wenn mein test nach 6 Wochen negativ war, ist die tendenz negativ zu bleiben wahrscheinlich..

    ich weiss ihr hört das bestimmt oft, solche dämlichen Fragen,aber ich bin nun mal ein angshase.ich kann nicht mehr schlafen. mir ist schlecht. dazu nehme ich noch antibiotika um die clamydien zu behandeln.

    für mich ist das ein Trauma..weil ich 12 jahre in einer beziehung war..und eben dieses eine mal...war der ausrutscher..danke schonmal für deine antwort...liebe grüsse
     
  6. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Hallo Lola,

    kann gut nachvollziehen, wie Du Dich fühlst. Ich war bis vor kurzem auch in dieser Situation und ein klein wenig bin ich es noch immer. Mein finales Testergebnis steht noch aus.

    Ich bin also kein Arzt, sondern kann nur das wiedergeben, was ich zum Thema gelesen und/oder von Ärzten gehört habe.

    Du weißt sicher schon, dass die statistische Wahrscheinlichkeit für eine Infektion mitHIV für den *einmaligen* ungeschützten Geschlechtsverkehr nicht sehr hoch ist. Das heißt natürlich nicht, dass man deswegen leichtsinnig werden sollte, denn mit jedem weiteren Mal potenziert sich das Risiko. Und natürlich gibt es auch diejenigen Männer und Frauen, die sich tragischerweise bei einem einzigen Fehler infizieren.

    Neben dem vergleichsweise niedrigen Infektionsrisiko hast Du aber noch einen weiteren großen statistischen Aktivposten auf Deiner Seite. Um sich überhaupt infizieren zu können, müsste Dein Partner natürlich selbst infiziert gewesen sein. Während diese Wahrscheinlichkeit bei einem zufällig ausgewählten schwulen Mann mit Bezug zur schwulen Szene recht hoch gewesen wäre (rund 15%), ist das Risiko bei einem heterosexuellen Mann doch ziemlich niedrig. Ich habe das einmal grob aufgrund der mir bekannten Daten überschlagen. Ich komme auf eine Wahrscheinlichkeit von ganz grob 1:1.000 (eher sogar noch weniger). Da sind natürlich auch die monogamen Ehemänner dabei. Aber selbst wenn wir für Deinen "freizügiger" lebenden Partner ein 10 Mal höheres Risiko veranschlagen, wäre das Zufallsrisiko immer noch bei 1:100.

    Dein persönliches Infektionsrisiko sollte also - selbst bei Annahme einer höheren Gefährdung durch die Chlamydien - noch immer deutlich unter 1:1.000 liegen. Da ist noch nicht einmal berücksichtigt, dass das negative Testergebnis nach sechs Wochen die Wahrscheinlichkeit um weitere (wahrscheinlich sogar mehr als) 80% nach oben hebelt.

    Oder anders ausgedrückt: Mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 99,9% bist Du nicht infiziert.

    Aber natürlich willst Du das nicht nur zu 99,9% wissen wollen, sondern zu 100%. An Deiner Stelle würde ich jetzt nochmals einen Antikörper/Antigen-Test machen lassen. Auch wenn die Ärzte gemeinhin erst eine verstrichene Zeitspanne von 12 Wochen als sicher gelten lassen, besteht doch weitgehend Konsens, dass das Testergebnis bei den aktuellenELISA-Tests (Anti-Körper / Antigen) Generation bereits nach 8 Wochen als sicher anzusehen ist. Über die Zeit bist Du ja bereits hinaus.

    Du kannst also bereits spätestens Ende der kommenden Woche Gewissheit haben.

    Was die Schlaflosigkeit / berufliche Situation angeht: Wenn Du Dich absolut nicht krank melden kannst / willst für die eine Woche, bis das Resultat vorliegt, und mit dem Druck so lange nicht mehr klarkommst, gibt es mehrere Möglichkeiten mit medikamentöser Unterstützung zur Ruhe zu kommen. Weil ich selbst einen längeren Zeitraum als 2 Wochen überbrücken musste, kamen für mich wegen des hohen Suchtrisikos die üblichen Schlafmittel nicht in Betracht. Ich habe deswegen Doxepin verschrieben bekommen. Das ist eigentlich ein (altmodisches) Antidepressivum. Aber es wird auch gerne für längere Zeiträume als effektives Schlaf- (und Beruhigungs-)mittel ohne Suchtrisiko verschrieben. Du findest dazu mehr im Test der Stiftung Warentest unter dem Stichwort "Schlafmittel".

    Aber lass Dich dazu von Deinem Hausarzt beraten. Da er wegen der Chlamydieninfektion ohnehin um dem ungeschützten Geschlechtsverkehr weiß, sollte eigentlich nichts dagegen sprechen, offen über alles andere zu reden.

    Das geht gut aus :)

    Viele Grüße

    S.
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Lola

    Natürlich stören die Chlamydien beim Test nicht. Und die müssen auch nicht von diesem Mann sein. Man kann jahrelang Chlamydien ohne Symptome mit sich rum tragen. Lass die Chlamydien behandeln und geh in Ruhe einen weiterenHIV-Test an. Nach Deinen beiden neg. Tests wird sich da kaum mehr was ändern.
     
  8. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    lieber soen,

    ersteinmal danke...deine worte und deine tips waren jetzt sehr beruhigend für mich. ich kann dir nicht sagen, wie ich mich fühle seit wochen..mir gehts so schlecht. ich werde auf jeden fall, diese woche noch einen test machen..ich bin so verunsichert.Es hat mir angst gemacht, positiv auf clamydien zu sein..und seit wochen diesehiv angst..ich will das der spuk endlich ein ende hat...
    Ich gehöre einfach zu den schwachen menschen..;-((((
    ich denke du bist in einer ähnlichen situation. Ich wünsche uns beiden ganz ganz viel glück. Vielen Dank...

    ich werde berichten.
     
  9. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    liebe alexandra..ich danke auch dir für die infos. Ihr seid wirklich sehr nett in diesem forum..mir so zu später stunde zuzuhören...ich hätte mich nicht angemeldet...wenn ich nicht so verzweifelt wäre..danke..ich halte euch auf dem laufendem....
     
  10. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo Lola,

    naja das Forum hast 24 Stunden geöffnet :D

    Jetzt hast Du Dich aber angemeldet und nun kann ich/können wir nur hoffen, das wir auch öfters mal etwas von Dir hören.

    Dir nen schönen Sonntag und Liebe Grüße

    Chris
     
  11. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Zu den Chlamydien... Ich hatte die auch nach nem vermeintlichen Risiko kontakt plus die Volle Palette an "Hiv-Symptomen" Und bin Negativ. Also das hat nix zu sagen. Wenn du n test nach sechs wochen hattest ist der schon fast sicher. Man sagt nach 8 Wochen ist alles gut.

    Und das wird schon schiefgehen. Kopf hoch
     
  12. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Ich bin schon echt daneben.Ich krieg es einfach nicht aus dem kopf.Ich hab solche angst. ich weiss, die aufmunternden worte zu schätzen. Und manchmal bin ich realistisch und munter mich auf. aber die angst sitzt mir in den knochen...ich hätte auch nie gedacht, mich an clamydien anzustecken...ich will es mir nicht ausmalen. Ich werde sogar am Dienstag in die nächst grössere Stadt fahren, um nochmal einen hivtest zu machen..weil hier habe ich die möglichkeit erst einen in einer woche zu machen und dann nochmal ne woche aufs ergebnis machen, dass packe ich nicht mehr..

    auch wenn der test nach 6 wochen negativ war. ich war auch beruhigt, aber ich habe gestern wie berichtet bei einerhiv hotline angerufen. der herr dort hat mir solche angst gemacht mit seinen worten. ich fand das total daneben. ich bin so ein softie. mich macht das kaputt. mir bleibt nichts anderes übrig als zu warten. jetzt ist es 10 Wochen her. Ich muss noch einen test machen. ich kann nicht mehr atmen. Ich weisss, dass hier einige sehr gut damit umgehen.meine achtung dafür. aber nicht jeder ist so stark.danke für eure Beiträge
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn der RK jetzt 10 Wochen her ist, kannst Du sofort einen Test machen und dem Ergebnis vertrauen.
     
  14. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Keine Ursache, gerne geschehen.

    Ich glaube, ich kann das ziemlich gut nachempfinden ':wink:'

    DieHIV-Angst, die Du hattest, ist dafür mE kein Indiz. Zwar hattest Du in der Tat von Haus aus ein deutlich niedrigeres Risiko als bei einem gleichgeschlechtlichen Risikokontakt mit einer bekanntermaßen oder höchstwahrscheinlich infizierten Person. Und Du hattest keine massiven Krankheitssymptome, die auf eine Infektion hätten hinweisen können.

    Aber auch ohne solche vielleicht noch eine ganze Ecke härteren Rahmenbedingungen empfinden die allermeisten Menschen diese Zeit als extrem belastend. Das Netz ist voll von Menschen, die wirklich nur minimalsten Risiken oder gar keinen ausgesetzt waren und trotz dieses Bewusstseins über enorme seelische Anspannung berichten.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Dass Du es ohne Medikamente und ohne psychologische Unterstützung ausgehalten hast, ist mE eher ein Ausdruck von Stärke als von Schwäche.

    Und am Freitag sind die letzten Paar Zehntel-Promille Unsicherheit ausgeräumt...
     
  15. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Auch auf die große Gefahr hin, dass ich gleich wieder gescholten werde, weil ich aus "unseriöser" Quelle zitiere: Wikipedia veranschlagt, dass ca. 10% aller jungen Frauen in deutschen Großstädten mit Chlamydien infiziert sind... Ganz sicher aber ist nur ein winziger Bruchteil davon auch mitHIV infiziert.

    Streich das einfach. Erstens ist wohl gar nicht einmal so sicher, ob die Chlamydien-Infektion das Infektionsrisiko überhaupt signifikant erhöht. Dann ist es die Frage, ob die Infektion nicht bereits im Zeitpunkt des Risikokontakts bestanden haben muss, um eine Risikoerhöhung zu bewirken. Und wenn mit rund 10% der Frauen sowieso bereits ein Großteil infiziert ist, muss das Risiko bereits in der allgemeinen Risikobewertung "eingepreist" sein. Man müßte es dann eher so sehen, dass das Fehlen einer Chlamydien-Infektion das Risiko vielleicht etwas senken würde.

    Und last but not least: Da Dein Partner mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gar nicht infiziert war, erübrigen sich diese Überlegungen...

    Dienstag Test, Freitag Ergebnis und abschließende Gewissheit.

    P.S.:
    Nochmals die Wahrscheinlichkeitsrechnung:

    Infektionsrisiko = Risiko der Infektiosität Deines Partners x Risiko einer Ansteckung bei einmaligem vaginalem Verkehr x Häufigkeit einer Ansteckung trotz negativem Testresultat nach 6 Wochen =

    1/100 x 1/100 x 20/100 = 1 : 50.000

    Selbst wenn die Chlamydien das Infektionsrisiko von 1% auf 100% hebeln würden, läge das verbleibende Risiko immer noch bei nur 1:500.

    Noch gar nicht berücksichtigt ist, dass Du bislang ja gar nicht krank geworden bist (kein Fieber, kein Nachtschweiß, keine Übelkeit, kein...) und das Zeitfenster für einen Primärinfekt sich so langsam schließt. Natürlich bemerken viele gar nichts von der Infektion. Aber es bleiben noch mehr als genügend übrig, die sehr wohl Krankheitssymptome entwickeln...
     
  16. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Danke Matthias, so werde ich es machen. ich will endlich dass das herzrasen aufhört. -Schön von dir zu hören, hab schon viel von dir gelesen :)

    Soen vielen dank für deine hilfe.

    ich werde mich versuchen noch etwas abzulenken. ist kaum möglich bei mir. -Ich habe grad überall stress, in jedem bereich meines lebens und das setzt mir so zu. danke an euch. Und es tut mir gut mit euch zu reden, da ich dass natürlich niemanden anvertrauen kann. Danke!
     
  17. happyhills

    happyhills Mitglied

    Ebenso wäre hier (Medikamentenempfehlung entfernt durch Mod. AlexandraT) zu empfehlen. 15 mg. Zur Einnahme hat sich eine halbe Tablette vor dem Schlafengehen bewährt. Zu genaueren Dosierung sprich einfach deinen Arzt. Es wird ebenso wie Doxepin als Bedarfsmedikation verwendet und macht nicht abhängig.
    Es glättet etwas die Wogen (also macht dich gedanklich ruhig) und du wirst damit sehr gut schlafen.
     
  18. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Also voN Medikamenten rate ich echt ab... Geh raus und genies dein Leben. Falls es zu einer infektion( wovon ich nicht ausgehe) gekommen sein sollte hast du noch genug zeit dich damit zu beschäftigen. . Hab keine Angst. Die Angst kann schlimmer sein als die Infektion .

    Alles gute dir, und Kopf hoch.
     
  19. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Jetzt kann ich den test erst später machen..in bayern ist feiertag :( Ich dreh noch durch...ich weiss ich stell immer die selben fragen...aber so langsam wird mir schlecht. ich war heute beim arzt wegen den clamydien. mit antibiotika bekomme ich das weg. Der Typ mit dem ich den ungeschützten sex hatte, ist beschnitten..ist das wirklich so, dass die Ansteckung dann geringer ist? Es war nur einmal...er ist hetero...liebe forenmitglieder..ich falle gleich um....bitte helft mir...ich versuche mich zu beruhigen, weil ich ja diese 2 Tests nach 6 Wochen mit negativ habe...ich bin so durcheinander...ich kann nicht mehr...ihr denkt bestimmt ,, dass ich hysterisch bin...aber seit über 2 Monaten habe ich nicht mehr gelacht...ich werde diese zeit nie vergessen...was ist nur los mit mir?
     
  20. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn ein Mann beschnitten ist... dann ist das Risiko für ihn kleiner.... aber leider nicht für die Frau.

    Ich kann Dir aus beruflicher Erfahrung sagen, dass die Möglichkeit minimalst ist, dass Dein Test noch umschlägt ins positive. Also mach Dich nicht unnötig irre... 2 negative Tests nach 6 Wochen sind schon recht sicher.

    Was los ist mir Dir? Du machst Dich selbst irre mittels Gedankenkarrussel.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden