Warum Ausschluss zu Blutspende?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von krikrakris, 23. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. krikrakris

    krikrakris Neues Mitglied

    hab mal eine etwas allgemeinere frage und weiß auch nicht, ob ich damit im richtigen thread gelandet bin:
    hiv lässt sich doch recht schwer übertragen oder? und wenn man kondome benutzt gar nicht.
    was ich mich schon immer gefragt hab..warum wird man von einer blutspende ausgeschlossen, wenn man im selben haushalt mit einem hiv+ menschen lebt und warum wird man nach verkehr (obwohl geschützt) zu einer prostituerten für 4 monate von der blutspende ausgeschlossen?
    trifft bei mir zwar beides net zu, wundert mich aber doch sehr :) . grad weil viele einen bordellbesuch sowieso nicht zugeben würden...
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein Mensch bekommt Blut von einem anderen und da möchte man die grösstmögliche Sicherheit. D.h. jede noch so kleine Gefahr ausschliessen, dass doch eine frische Infektion unentdeckt bleibt.

    Bei wechselnden Geschlechtspartnern wird man ausgeschlossen bis sie sicher sind, dass Hepatitis undHIV angeben würden im Test.

    Man ist auch ausgeschlossen wenn man homosexuell ist, in bestimmten Jahren in England war (BSE) etc.

    Dies alles führt dazu, dass sie zuwenig Blutspenden haben. Soll alles nicht diskriminierend sein... aber man muss die grösstmögliche Sicherheit haben.
     
  3. Aymaraa

    Aymaraa Bewährtes Mitglied

    Andererseits...ich weiß, das ist jetzt sehr provokativ aber, ....wenn ich mir aussuchen könnte, nach einem Unfall zu verbluten oder durch eine evtl infizierte Blutspende weiterleben zu können.....
     
  4. krikrakris

    krikrakris Neues Mitglied

    Vor allem versteh ich das mit den homosexuellen nicht, weil das Kondom beim Analverkehr schneller reißt.
    Hab auch schon von genug Frauen gehört, die das machen...naja^^
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Blutspenden braucht man nicht nur bei Unfällen... auch bei OPs sind sie notwendig.

    Man will eben den Menschen die das Blut brauchen die beste Qualität geben. Und solange man noch die Möglichkeit hat wird man eben auch nur die nehmen die am besten geeignet sind.
     
  6. happyhills

    happyhills Mitglied

    krikrakris, was ein Unfug.
    Wieso sollte denn gerade beim Analverkehr das Gummi schneller reißen? Woher hast du diese Info?

    Ich lese ständig hier im Forum etwas über gerissene Kondom.

    Bis zu meiner Anmeldung hier habe ich noch nicht mal ansatzweise angenommen, dass ein Gummi einfach so reisst.

    Ein Gummi reisst ggfs. nur, wenn es a.) von einer sehr minderwertigen Qualität ist b.) BEI FALSCHER ANWENDUNG (das trifft, so würde ich schätzen, bei 99,99 % der Fälle zu), c.) wenn es einfach lange übers MHD ist oder d.) wenn es mit bspw. mit einer fetthaltige Creme oder Öl genutzt wird.

    Ansonsten kann ein Gummi gar nicht reissen.
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Für AV gibt es spezielle Kondome die etwas fester sind. Die "normalen" können bei AV wirklich vor die Hunde gehen. Wenn dann das Kondom auch noch nicht ganz korrekt angewendet wird... dann reisst es.
     
  8. happyhills

    happyhills Mitglied

    ;)

    Eigentlich ist die korrekte Anwendung das A und O :)
    Und da ist wirklich nicht viel falsch zu machen.
     
  9. krikrakris

    krikrakris Neues Mitglied

    In der Tat steht das so bei den Hinweisen wer beim Blutspenden ausgeschlossen ist und bei Homosexuellen steht die Begründung, weil beim Analverkehr das Kondom eben aufgrund Alexandras Schilderung wohl etwas weniger schützen könnte.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden