Wartezeit nach Test bei DRK- Blutspende

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 9. August 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Gerti,

    besteht denn »Gefahr« in Form eines Risikokontaktes? Dann hättest Du aber nicht zum Blutspenden gehen dürfen - denn die Blutspende alsHIV-Test zu missbrauchen, ist der guten Sache an sich nicht dienlich.

    Schildere doch einmal, warum Du schlechte Nachrichten befürchtest?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Gast

  4. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Hallo!

    Also zunächst unterstütze ich Matthias`Aussage, dass man die Blutspende nicht als Test missbrauchen soll. Hast Du wenigstens den freiwilligen Selbstausschluss gewählt?

    Ich hab noch nie "schlechte Nachrichten" vom DRK erhalten. Aus eigener Erfahrung kann ich also nichts sagen. Habe aber mal gelesen, dass man innerhalb von vier Wochen Bescheid bekommt.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Gast

  6. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Ich habe ja geschrieben, dass ich es Dir nicht genau sagen kann. Ich habe mal irgendwo gelesen, 4 Wochen. Es kann genauso falsch oder richtig sein, wie die anderen Aussagen.

    Jetzt mal aus logischer Überlegung: als ich das erste Mal Blutspenden war, wurde mir gesagt, ich erhalte den Ausweis innerhalb von 2 bis 4 Wochen. Ich hatte ihn bereits nach ca. einer Woche. D.h. dann wohl auch, dass meine Blutspende (bzw. die Blutprobe) bereits innerhalb dieser Woche getestet war. Ich denke auch, dass diese Zeit variabel ist, je nachdem wieviel eben anfällt. Vermutlich würdest Du also schon früher Bescheid bekommen.

    Allerdings bringt Dir diese Information ja nichts, da sie neben den ganzen anderen Informationen und u.a. neben den vier Wochen. Kannst ja mal beim DRK anrufen und nachfragen. Die können Dir das besser sagen (wobei ich vermute, dass sie Dir auch eine Zeitspanne nennen werden).
     
  7. anna844

    anna844 Neues Mitglied

    Wie bitte???

    Du hast allen Ernstes Blut gespendet?? Wie kannst Du das nur machen?! Ich bin wirklich entsetzt.
    Nach 3 Wochen, oder wann Du beim Blutspenden warst, kann man doch noch gar nicht sicher testen. Du hast dann also Deine ganze beschissene Situation an den/die Empfänder Deiner Spende weitergegeben, wenn ich es richtig sehe. SUPER.
     
  8. anna844

    anna844 Neues Mitglied

    Beim Gesundheitsamt hättest Du den Test kostenlos machen können!!

    Jedenfalls in vielen Städten (in meiner auch).
     
  9. alexander141

    alexander141 Mitglied

    Der Bescheid, dass etwas nicht stimmt, kommt viel schneller als einem lieb ist. ich habe am 29.11.2011 gespendet und am 02.12.2011 hatte ich nen dickes Einschreiben per Rückschein und eigenhändige Unterschrift bekommen. Also großes Bremborium. Man bat mich wegen eines "nicht verwertbaren Ergebnisses" um eine dringende, weitere Blutprobe. Eine Woche später kam das unerwünschte Ergenis bei meinem Hausarzt an :(
     
  10. alexander141

    alexander141 Mitglied

    @anna

    Bist Du auch betroffen vonHIV?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden