Wartezeit HIV-Tests

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von dardevil, 16. Juli 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dardevil

    dardevil Neues Mitglied

  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    siehe letzten Post des Threads
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Laut Pressestelle des RKI nur gültig für Labortests mit beiden Antigen drin.

    Und es gilt nicht für Alkoholiker, Drogenkonsumenten, Menschen mit grossen Mengen an Medis wie Kortison etc.

    Zitat Pressesprecher RKI:
    "In diesem Entwurf der Empfehlung ist in Bezug auf denHIV-ELISA folgendes vorgesehen: Das auf 6 Wochen gekürzte Zeitfenster soll nur gelten, wenn ein Suchtest der 4. Generation (ELISA) eingesetzt wurde, in dem zeitgleich HIV-1/-2-Antigen und HIV-1/-2 Antikörper nachgewiesen werden können. Es muss sichergestellt sein, dass dieser Test mindesten 2 IU/ml HIV-1 p24 Antigen detektiert. "

    Und noch was... mal endlich vernünftige Titel setzen. "Nochmals" ist kein Titel.... ich werde ihn abändern. Und noch was.... keiner weiteren Accounts mehr... zudem warst Du eigentlich gelöscht.
     
  4. dardevil

    dardevil Neues Mitglied

    Das stimmt so nicht!!!!!
    Bitte nochmals lesen,
    Wo steht in der Stellungnahme bitte etwas von HIV-1/2-Antigen oderElisa oder von "Und es gilt nicht für Alkoholiker, Drogenkonsumenten, Menschen mit grossen Mengen an Medis wie Kortison etc. "

    Oder gibt es eine Quellenangabe der Pressestelle?

    Ansonsten bitte mal etwas genauer lesen oder recherchieren!
    Ich hätte dir ansonsten ein Mail aus erster Hand vom RKI !

    Aber, du löschtst wohl eher meinen Account, als hier sachlich Stellung zu beziehen, oder.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Vielleicht liest Du mein Posting mal richtig bevor Du hier rum tobst?

    Für Menschen mit Kortison galten auch die 8 Wochen nicht... denk mal nach. Sie stehen nach wie vor bei 12 Wochen. Immunsupressionen werden zb. erwähnt in Deinem Link.... lesen ist von Vorteil.

    Eine detaillierte Quellennagabe bekommst Du nicht da es eine Email des Pressesprechers war. Ich hab mit denen Kontakt aufgenommen - auch aus beruflichen Gründen. Hast Du beruflich auch mit solchen Tests zu tun?

    Dein Account war gelöscht... ich sehe auch jeden anderen Namen unter dieser IP.

    Also lies nochmals bevor Du hier rum tobst. Aber wenn Du frech wirst kann es durchaus sein, dass hier schneller zu ist als Dir lieb ist und Du verwarnt.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    17. Juli: Nach Rücksprache mit div. offiziellen Stellen möchte ich den eingestellten Link wie folgt kommentieren:

    JA: Es handelt sich um ein Bundesgesetzblatt.

    ABER: Es ist (lediglich) die Stellungnahme div. Fachgesellschaften zur Vorlage beim Robert-Koch-Institut und von diesem (noch) nicht bestätigt. Die Veröffentlichung solcher Vorlagen ist Pflicht.

    JA: Die Fachgesellschaften gehen davon aus, dass ein Großteil derHIV-Tests bereits nach 6 Wochen ausreichend sichere Ergebnisse liefert.

    ABER: Offiziell ist es noch nicht. Es ist eine »Stellungnahme«, vergleichbar einer Gesetzesvorlage, die noch nicht beschlossen ist.

    UND: Die vorgeschlagene 6 Wochen-Regel bezieht sich ausschließlich auf Labortests, die auf HIV-1 und HIV-2 sowie das Antigen p24 (HIV-1) testen. Für Schnelltests oder/und Tests ohne Antigen gilt nach wie vor die offizielle 12-Wochen-Regel des RKI – die verkürzte 8-Wochen-Regel wird auch von Schwerpunktärzten bestätigt. Die Ausnahmen dazu (Alkoholiker, Drogenkonsumenten, Menschen mit großen Mengen an Medis wie Kortison etc. ) bleiben aber weiterhin bestehen.

    WICHTIG: Da das HIV-2-Antigen nicht mit Sicherheit detektiert werden kann, bietet die 6-Wochen-Regel also keine ausreichende Sicherheit. Auch wenn in Deutschland nur 0,1% der HIV-positiven Menschen mit HIV-2 bzw. HIV-1 und HIV-2 infiziert sind, ist die Gefahr einer Übertragung durch Risikokontakte in oder mit Menschen aus Hochprävalenzländern nach wie vor gegeben.

    DAHER haben wir uns entschlossen, weiterhin auf die verbindliche Aussage des Robert-Koch-Instituts zu warten, bevor wir die 6-Wochen-Regel in die Information mit aufnehmen. Letztlich ist allen gedient, wenn sie sich auf die Testergebnisse verlassen können; das Virus lässt zeitlich nicht mit sich handeln.

    @ dardevil: Genau das steht in der Stellungnahme drin bzw. wird durch die Stellungnahme nicht außer Kraft gesetzt.

    @ all: Die Stellungnahme gilt ausschließlich für Deutschland. Für die Schweiz oder Österreich gelten die jeweiligen Bestimmungen auch weiterhin.

    Das ist bis auf Weiteres der Status Quo.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden