Wann besteht eine Infektionsgefahr?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von aqua, 20. Juni 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. aqua

    aqua Neues Mitglied

    Hallo,

    ich möchte gerne vorbeugend wissen wann in welchen Szenarien eine möglcihe Infektionsgefahr besteht, ich wäre wirklich sehr dankbar.

    -OV ( Frau bei Mann und Mann bei Frau)
    - Küssen (mit Zunge)
    - Frau gibt Mann einen Hand job
    - Mann fingert eine Frau
    - Vaginalsekret kommt über die Hand ans Glied

    Sehe ich es richtig das nur die Eichel des Mannes als Eintrittforte (Schleimhaut) dient? Das heisst am Penisanfang kann nichts passieren in Bezug auf Blut oder Vaginalsekret??

    Und noch eine Frage: Kann man sich eigentlich durch Muttermilch infizieren? zb. wenn man die Brüste leckt?

    danke gruss
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Diese Infos findet man auf jeder Seite einer Aidsberatung und auch in unserem Factsheet. Lies es mal bitte durch. Sind dann noch Fragen helfen wir gerne weiter. https://www.hiv-symptome.de/downloads/ ... tsheet.pdf

    Die Frage nach dem Küssen hat man Dir zb. bereits beantwortet in einem anderen Thema.
     
  3. Revilo

    Revilo Mitglied

    Vorbeugend? Nicht falsch verstehen ... sich informieren ist immer gut ... aber wenn ich fragen darf, du hast nicht zufällig vor "professionelle Dienste" in Anspruch zu nehmen? (das ist jetzt kein moralinsaurer Zeigefinger ... ich habs selbst gemacht...)Ohnehin besteht eine Infektionsgefahr nur, wenn einer der PartnerHIV-infiziert ist und das auch noch unbehandelt (mit hoher Viruslast).


    OV ohne Erguß und ohne sichtbare Blutmengen (Verletzungen etc ...) gilt als "safe" ... während der Regelblutung sollte man(n) das bei der Frau ohnehin schon aus hygienischen Gründen unterlassen ....


    Safe


    Safe (diese Frage wundert mich etwas)


    Wenn Du keine großen offenen Wunden hast ....


    wenn du keine großen offenen Wunden hast ....


    NEIN! Jede Möglichkeit, die Blut eines HIV+ Menschen in Deine Blutbahn (in ausreichender Menge) bringt kann eine Infektion auslösen. Ungeschützter Analverkehr kann eine Infektion auslösen
    HIV+ Müttern dürfen ihre Kinder nicht zu stillen ... aber Dir ist schon bewußt das die Brüste der Frauen keine "Dauermilchtüte" sind??? :roll: ... das sind sie nur eine Weile nach der Schwangerschaft bis zum "abstillen"

    Nur mal nebenbei ... soviele Fragen, die Du hier stellst ... solltest Du vorhaben zu einer Prostituierten zu gehen ... lass es sein, egal wie reizvoll der Gedanke daran sein mag. Sonst schlägst Du hier wieder auf mit Themen wie: "Sie hat ihre Vagina berührt und danach mein Glied angefasst ... habe ich jetzt HIV??"
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Gemach, gemach. Ich denke, hier ist der Penisschaft ab der Wurzel gemeint, also der Teil, der von Haut umschlossen ist. Intakte Haut bietet keine Eintrittspforte - das gilt für alle Stellen des Körpers.
     
  5. Revilo

    Revilo Mitglied

    so in etwa war es auch gemeint ... das prinzipiell z.B. jede deutlich wahrnehmbare Verletzung, die mit einer ausreichenden Virusmenge in Kontakt kommt der Auslöser einer Infektion sein kann und nicht nur der Kontakt der Eichel mit infektiösem Material.

    @Matthias und etwas "off topic" aber PN gibts ja leider nicht ...

    blanker Wissensdurst ... mehr nicht:

    ungeschützter rezeptiver Analsex ... was steigert das Risiko einer Infektion für den Fall, dass der aktive Partner unbehandelt positiv ist ... die Tatsache, dass infektiöses Sperma überhaupt in den Enddarm gelangt und dort überhaupt anwesend ist oder die Dauer des Verweilens desselben dort im Darm? Warum gilt AV als noch risikoreicher als vaginaler Sex?? Wird AV einfach "heftiger" praktiziert und ist daher eventuell mit kleinen inneren Verletzungen (Eintrittspforten) verbunden oder ist die Darmschleimwand einfach empfänglicher für Viren?

    Wäre z.B. nach einem Kondomunfall eine Darm-/Scheidenspülung zwecks Minderung des Risikos angebracht?

    Sorry, falls ich mich dämlich ausgedrückt habe ....
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, ich hab gelesen, dass es eher gegenteilig wirkt.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die Vagina ist sehr viel dehnbarer als der Enddarmbereich (Babys sind halt größer als die größten Bremsklötze *lach*) ... das bedeutet im Umkehrschluss, dass bei der analen Penetration Analfissuren oder Verletzungen der Darmschleimhaut leichter auftreten können als Vaginalfissuren oder Verletzungen der Vaginalschleimhaut beim »klassischen« GV.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden