Vor 2 Wochen kam die Diagnose HIV Positiv

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von HIV+86, 26. März 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HIV+86

    HIV+86 Neues Mitglied

    Hallo,

    bei mir wurde vor 2 Wochen festgestellt, dass ich positiv bin. Die Infektion ist auch sehr frisch und wurde in der Akut-Phase festgestellt. War deswegen auch eine Woche im Krankenhaus. Meine Laborwerte sehen auch ganz ok aus 450 HZ (40%) und Viruslast ist extrem hoch 9,1Mio. CD4 CD8 Ratio 1,42 . Mir wurde von dem Oberarzt empfohlen gleich mit einer Therapie zu beginnen, da ich dadurch eine erhöhte Lebenszeit erwarten kann und ich dort an einer Studie von dem Oberarzt teilnehme. Ich nehme dadurch jetzt früh Isentress
    Truvada und abends nochmal Isentress.

    Ich leide gleichzeitig unter einer Depression und Ängsten, wodurch ich auch Tabletten nehme Citalopram 30mg und Quetiapin 50mg nehme. Der Arzt meinte ich solle das runterfahren, da es nicht gut für die Therapie ist und soll mich eher auf die Psychotherapie beim Psychologen konzentrieren. Stimmt das? Ich habe irgendwie Angst davor, wenn ich die Medikamente nicht mehr nehme oder in nur einer geringen Dosis das es mir wieder schlechter geht. Ich bin zwar seit 2 Jahren in Behandlung mit Klinikaufenthalt, aber noch richtig stabil bin ich nicht. Was meint ihr das?

    Der Nachricht das ichHIV bin, war schon ein Schock, ich kenne es zwar von meinen Freund, aber ich habe anfangs im Krankenhaus total verdrängt und ich wollte mich auch gar nicht damit beschäftigen. Mein Freund hat mir dann nur immer mal etwas erzählt, weil er sich ja gezwungenermaßen damit auskennt. Er steht auch voll zu mir und sagt, wenn ich Fragen habe soll ich ihn fragen.
    Der Schock lies dann auch erst auch nach als ich wieder zu Hause war, da bin ich dann aber zusammengebrochen und habe geweint und bin eine extreme Depriphase verfallen. Hatte zwar einen Termin bei meiner Therapeutin aber konnte nicht richtig drüber reden.

    Inzwischen geht es mir aber schon wieder besser, ich habe mich im Internet über HIV informiert und weis nun auch das man gut damit Leben kann. Habe sogar begonnen meine Psychotherapie wieder ernster zu nehmen, denn ich habe plötzlich durch die Diagnose wieder den Willen mein Leben zu ändern und auch etwas bewusster zu Leben.

    Da stellt sich mir wieder eine Frage, was kann man alles tun um den Krankheitsverlauf positiv zu gestalten? Habe dazu im Internet noch nicht viel gefunden. Wie ist es mit Ernährung, Sport oder was kann man noch machen? Wäre über Tipps oder auch Infomative Links sehr dankbar.

    Hoffe ihr könnte mir Tipps zu meinen zwei Fragen geben.

    Gruß

    David



    :D
     
  2. realist

    realist Mitglied

    hi david,
    tut mir leid, dass es dich so jung schon erwischt hat. aber es ist eben nicht zu ändern.
    hiv medikamente können wechselwirkungen mit anderen medikamenten oder stoffen haben. ich sähe das allerdings unbedenklich, wenn du die antidepressiva mittags einnimmst, wo die hiv medis schon längst "verdaut" sind. aber ich glaube in dem fall ohnehin nicht, dass sie die hiv therapie beeinflussen. also hinterfragst du diese aussage des arztes zu recht.
    was deine andere frage betrifft, lebe dein leben ganz normal weiter. deine kombi ist unabhängig von der nahrungsmittelaufnahme. bei isentress ist nur wichtig, die möglichst exakt im abstand von 12 stunden einzunehmen, da die sogenannte halbwertzeit relativ gering ist.
    ansonsten klick doch einfach mal auf meinen nick, dort findest du einen link im profil zu einem forum, wo fast nur positive angesiedelt sind.

    lg realist
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Userabwerbung wird eigentlich nicht gerne gesehen. :wink:
     
  4. realist

    realist Mitglied

    hallo alexandra,
    jedes forum sollte doch frei und offen sein. fakt ist nun einmal, dass sich hier oft die sogenannten phobiker tummeln, die tatsächlich postiven wohl kaum helfen können. insofern sehe ich das nicht als abwerbung.

    lg realist
     
  5. HIV+86

    HIV+86 Neues Mitglied

    Wenn ich mal etwas zusagen darf, finde ich es etwas nervig, dass ihr jetzt darüber diskutiert, so was kann man auch per PN machen, denn das lenkt etwas vom eigentlich Thema ab.

    Ich bin gerade auf der Suche nach einen geeigneten Forum für mich, wo ich mich dann einnisten werden.
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die PNs sind hier deaktiviert.

    Und nein, als Mod mache ich sowas nicht per PN sondern offen. Man wirbt nicht User offen in einem Forum ab für ein anderes Forum mit gleichem Thema. Dies wird auch im anderen genannten Thema nicht gerne gesehen.

    So... und nun zurück zum Thema.
     
  7. Moe

    Moe Bewährtes Mitglied

    Tut mir leid für dich, aber mitHIV kann man mittlerweile sehr gut leben, das beste Beispiel im Forum ist Matthias. Du musst versuchen deine Krankheit anzunehmen und mit ihr zu leben. Du bist nicht alleine, immerhin gibt es in Deutschland 80.000 HIV positive Menschen. Sowie ich es aus deinem Text herauslesen konnte, ist dein Freund nicht abgeneigt von dir.

    Natürlich ist es am Anfang ein Schock, aber wenn du mit der Krankheit lernst zu leben, wird es dir wieder so gut gehen wie davor auch, wenn nicht sogar noch besser.

    Ich wünsche dir viel Glück und lass dich nicht unterkriegen, schließlich bist du nicht alleine.
     
  8. BausH

    BausH Neues Mitglied

    HIV+86">
    Hallo,
    genau die Erfahrung habe ich nach den ersten Tagen/Wochen auch gemacht. Insbesondere nach den ersten Terminen in der HIV-Ambulanz.

    Grundsätzlich ist es so, dass man sich gesund ernähren soll, Sport machen etc. pp. - egal, ob HIV-positiv oder -negativ. Mir ging es aber tatsächlich so, dass ich vor allem angefangen habe, mich gesünder zu ernähren und wieder mehr Sport zu machen und das ziehe ich auch bis heute weitestgehend durch.
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hi David,

    HIV+86">
    Das genau ist der Punkt. ich habe das ähnlich erlebt. Ich habe meine Freundschaften sortiert, Menschen, die nur genommen aber nie gegeben haben, hinausgeworfen, damit ich mehr Zeit für die wirklichen Freunde habe.

    Ich habe mir ein Fahrrad gekauft, gehe ins Sportstudio .. aber vor allem: Ich genieße die letzten 40 - 50 Jahre, die ich noch habe (ich bin 54 jahre alt), in vollen Zügen.

    HIV ist eine Sch..ß-Diagnose ... aber warum soll man sich von ein paar Viren das Leben kaputt machen lassen ... vor allem, wo die Viren dank der Therapie doch immer weniger werden und sich der traurige Rest irgendwo in ein Eckchen verzieht, wo er nix mehr anrichten kann ...
     
  10. Moe

    Moe Bewährtes Mitglied

    Am Ende ist es nur reine Kopfsache wie du mit der Infektion umgehst. Es unterscheidet dich nicht von anderen Menschen, hast halt ein paar Viren im Körper die dir aber nicht anhaben, solange du deine Tabletten nimmst.
     
  11. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Ich weiß, wie Du das meinst, MoneyRain123! Trotzdem sind solche Antworten kontraproduktiv.HIV zu verharmlosen ist nicht Sinn und Zweck dieses Forums. Außerdem ist der Kommentar faktisch falsch; von Viren, die einem nichts anhaben, wenn man seine Tabletten nimmt, kann per se keine Rede sein!

    In einem Punkt gebe ich Dir aber Recht: es ist definitiv eine Kopfsache, wie man mit der Infektion umgeht.
     
  12. BausH

    BausH Neues Mitglied

    @Marion:
    Vielleicht verstehen wir die Aussagen unterschiedlich, aber ich sehe in den beiden jetzt nicht den Riesenunterschied.
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein Riesenunterschied ist das sicherlich nicht ... aber ich denke, dass ein positiver Mensch anders über die Infektion reden kann, als es einem negativen jemals möglich ist, da ihm - zum Glück! - diese Erfahrung fehlt. Aber ich frage mich auch, wo der Sinn liegt, etwas, das bereits gesagt wurde, zu wiederholen.

    Allerdings halte ich es grundsätzlich für unglücklich, wenn Aussagen von Usern mit einem anderen Erfahrungshintergrund so einfach übernommen werden. Ich fände es sehr viel hilfreicher, wenn jede/r, der/die sich hier beteiligt, aus seinem/ihrem Erfahrungsschatz schreiben würde, denn den kennt er/sie am besten. Und die meisten User wollen doch wissen, wie andere User mit vergleichbaren Situationen umgegangen sind. Gerade aus diesem vielfältigen Erfahrungshorizont ist ein Füllhorn an Antworten möglich, die Fragestellern wirklich helfen können.

    Just my 2 cents.

    P.S.: Allerdings befürchte ich, dass unsere Antworten den TE ohnehin nicht mehr erreichen, was ich natürlich schade finde.
     
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, er ist abgewandert bzw. wurde abgeworben. :roll:

    D.h. man kann sich das Thema hier sparen... der User wird kaum mehr hier rein schauen.
     
  15. BinBack

    BinBack Mitglied

    naja , 28 ist nicht wirklich jung , wenn man vonHIV ausgeht.

    Als Jung bezeichne ich alles unter 18 , zb. Geburt etc.

    Gibt genug HIV Infizierte Kinder die sich über so einen Satz aufregen würden.
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    28 ist jung......und bitte nicht so Sachen wie, dass sich die Kinder drüber aufregen würden.
     
  17. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    Hmmh mal ganz ehrlich @Realist,... ein Forum wie das xyz,... in dem user nocht nicht mal die Freiheit haben,... (Link zu Posting in anderem Forum entfernt) beim texten zu nutzen,.. ist in unseren Augen alles andere als ein offenes & freies Forum. :mrgreen:

    Greetings @Wikileaks & gang :twisted:

    (Posting teilweise entfernt durch Mod AlexandraT)


    ______________________________________________
    An User Raphael:

    Ich habe Dein Posting abgeändert weil ich hier keine Provokationen wünsche. Ebenso wenig wünsche ich Links zu Postings in anderen Foren.
     
  18. Alex-Facharbeit

    Alex-Facharbeit Bewährtes Mitglied

    one world,... one rules,... one account. ;)

    Hab den Blödsinn raus gelöscht... für sowas sind Therapeuten zuständig.

    Gruss
    Mod. Alexandra
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Besser ist das, Alexandra :)
     
  20. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Der User wurde wegen eines eklatanten Verstoßes gegen dieForenregeln gelöscht.

    Nochmal für alle zum Mitschreiben:

    Wir respektieren und fördern die Meinungsfreiheit. Meinungsfreiheit jedoch bedeutet noch lange nicht, dass hier jeder alles posten kann - insbesondere, wenn es gegen dieForenregeln verstößt und man durch die Moderation darauf hingewiesen wird.

    In unserer - kleinen, aber feinen - Community schätzen wir einen sorgsamen Umgang mit einander.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden